Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

11 Kommentare

  • Mit solchen Aktionen machen sie sich bestimmt bei den jüngeren Zuschauern beliebt. Kann die nicht mal jemand wach machen? Sollen doch froh sein, dass sich überhaupt jemand für den Schmu interessiert.

  • Hilfe – gestern waren die Einschaltquoten 1Promille niedriger als letzten Monat um die Zeit. Da waren bestimmt wieder ein paar statt vor der Glotze bei YouTube … Den graben wir den Saft ab. höhö.

    *kopfschüttelnderweise*
    Jörg

  • Pro7 Sat1 steigt bei Myvideo ein…

    Die ProSiebenSat.1-Gruppe hat eine Beteiligung von 30 Prozent an MyVideo erworben. Okay, das Geld ist wahrscheinlich nicht schlecht angelegt, denkt man an den jüngsten YouTube-Google Deal. Doch das Unternehmen könnte damit zwischen die Fronten gerate…

  • In Kürze wird sich ja zeigen welche der beiden Wege sich für die Geldgierige Medienwelt als lukrativer gezeigt hat. 1) die Klage oder 2) die youtube-Beteiligung im Stil der internationalen Größen. Aber so wie man deutschland kennt wirds wohl auf den Klageweg rauslaufen. Alles andere wäre viel zu smart 🙂

    @boje: das is ja dann doch schon eher alt 🙂

  • Dann wandere ich wirklich bald aus. Die Abzockerei -Versuche sind wirklich lästig.

    Und YouTube als „Internet-Piraten“ zu bezeichnen, mag ich auch nicht.
    Wann wird jeder ein Pirat sein, der sich nicht bedingungslos von wem auch immer Geld aus der Tasche ziehen lässt?

  • GEZ: Fernsehsender vs YouTube…

    […]Ich würde an deren Stelle in die Offensive gehen und bei YouTube oder wen auch immer, einen eigenen Channel aufmachen[…]Sollen die Privaten doch am Anfang a bissle Werbung einblenden und die Öffentlichen kassieren eh ab dem nächsten Jahr am „Internetfähigen Device“. Da ist es nur recht und billig, dass der zahlende User im Netz auch für sein Geld was zu sehen bekommt.

  • Komisch, der Redakteur scheint nicht zu wissen, dass RTL mit Clipfish sogar zu 100% mitmischt, nicht nur wie ProSiebenSat1 mit ihrer 30%igen Beteiligung bei Myvideo. Es wundert mich eh, dass alle so lange still gehalten haben, denn die Grenzen zwischen Napster und Youtube sind fließend…

  • „Mit solchen Aktionen machen sie sich bestimmt bei den jüngeren Zuschauern beliebt. Kann die nicht mal jemand wach machen? Sollen doch froh sein, dass sich überhaupt jemand für den Schmu interessiert.“

    Fußball ist ein sehr werthaltiges Produkt, und wenn meine Lizenzen betroffen wären, würde ich die auch verklagen. Was soll man als Unternehmen mit ein paar Kiddies, die 50 Euro Taschengeld im Monat haben und alles für lau besitzen wollen. Durch so eine Massenenteignung durch Diebstahl wird das Produkt entwertet.

  • @boje: das is ja dann doch schon eher alt 🙂
    Oh, ich bitte um Verzeihung, eine nicht ganz neue Meldung für die Überlegung verwendet zu haben, daß manche Fernsehsender beraten wie sie am besten juristische Schritte gegen ein Dampfroß einleiten, während andere versuchen, auf den Zug aufzuspringen und sich wahrscheinlich in naher Zukunft gegenseitig im Weg stehen.
    So what? Das ist ein Blog und kein Newsfeed von ntv 😉