Sonstiges

Bildersuche: Riya wird zu Like.com

Riya? Da war doch mal was… ein interessante Idee, auf Bildern Gesichtern und sogar Texte zu erkennen, womit der User in der Lage wäre, ganze Fotoalben nach ähnlichen Bildern zu scannen. Die Umsetzung der Seite war aber mE ein Griff ins Klo (siehe meinen „begeisterten Bericht“ per 22.03.06). Nicht nur die User waren unhappy mit Riya, auch die Gründer selbst mussten erkennen, dass Hype, Konzept und Technik alleine nix bringen.

Heute lese ich auf Techcrunch, dass Riya das Ruder komplett herumgerissen hat und nunmehr eine „Ähnlichkeitssuchmaschine“ anbietet. Nennt sich Like.com.

Bilder sagen mehr als Worte:
Like.com

Suchen wir als nach ähnlichen Stiefeln, wie sie Tyra Banks trägt (2. Foto v.l.): Ergebnis
Eine bebilderte Trefferseite mit Produktlinks zu den Shops, die das Produkt anbieten. Err… toll..
Trefferanzeige

Schulterzucken, kA, ob das jetzt der Stein des Weisen ist? Ich denke immer noch, dass die ein nettes Featureset haben, das sie am besten an eine Suchmaschine verscherbeln sollten. Denn, so der Kracher ist das alleinstehend für sich nicht.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

9 Kommentare

  • Eine Ähnlichkeitssuchmaschine. Hmm die Idee und Umsetzung sind nichtmal schlecht, aber dass das was wird glaub ich eher nicht. Sollte man einfach Google verscherbeln.

  • >Eine Ähnlichkeitssuchmaschine

    Glaube ich nicht. Dafür ist zu wenig Content da. Ich denke, das es alles Ergebnisse von Hand-Made-Recherchen sind, die dann in einer DB schon verwoben sind.

  • LikeChina hin oder her – das Businessmodell ist einfach geil. Ich will genau die Schuhe von den Bildern… Wenn das klappt, dann ist das DER Renner.

  • […] Bei Basic Thinking bin ich auf einen Beitrag gestoßen, der mein Interesse geweckt hat. Like.com, eine Bildersuchmaschine, die nach Ähnlichkeiten sucht. Quasi eine Ähnlichkeitssuchmaschine. Vielleicht sollte ich die mal bemühen, um all die Asiaten aufzuspüren, die unsere Produkte 1 zu 1 nachbauen? Dann würden wir sicher gezielter und nicht nur zufällig auf Produkte stoßen, wie jüngst das Plagiat, eines unseres bestverkauften Produkte, der Olivechain. Unser Vertriebspartner aus Kanada hat sie kürzlich in Montreal in einem Ramschladen entdeckt. […]