Sonstiges

OffBeat Guides: Reiseführer online zusammenstellen

David Sifry (Ex-Gründer Technorati.com) hat mit OffBeat Guides sein neues Abenetuer gestartet. Nach Eingabe der Reisedestination und des Zeitraums kann man sich ein PDF generieren lassen und downloaden bzw. ein Reisebüchlein bestellen. Gegen Bares natürlich (10-25 USD). So sieht zB ein Beispielsguide für LA (.pdf) aus. Das Besondere: Man kann bestimmte Kapitel aus/einblenden bzw. selber eigene ergänzen. PR-Aussage:

Offbeat Guides create personalized, up-to-date travel guides that cover over 30,000 travel destinations, using a combination of search technology and curation by both amateur and professional travel experts. Our guides scour the web to find the best, most up-to-date information about your destination. You can personalize the information you want based on your travel dates, preferences, and destination. The guides come with local maps, festivals and events going on while you’re there, exchange rates, key phrases in the city’s language, weather forecasts and more.

Vorteil soll sein? Es sei aktueller. Hm.. auf der einen Seite finde ich die Idee nicht mal so olle, auf der anderen Seite fehlt mir irgendwie das notwendige Quentchen Überzeugung. Das sieht mir noch zu unsexy aus. Ich habe das unbestimmte Gefühl, das ginge besser, involvierter, noch spannender. Man entdeckt sozusagen beim Zusammenstellen die Destination. Hm.. *kopfkratz*

Offbeat Guides

via best practice


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

7 Kommentare

  • Na toll. Im Wesentlichen besteht der „€žReiseführer“€? aus Artikeln der englischen Wikipedia. Die touristischen Zusatzinfos werden dann wohl aus dieser Travelpedia Geschichte kommen bzw. alles wird aus frei verfügbaren Ressourcen gezogen. Es ist also ein Mashup für das ich hier immerhin 9$ bezahlen soll? Die Artikel kann ich mir gerade noch selber ausdrucken…

  • Im Prinzip finde ich die Idee gar nicht so schlecht sich nur die Teile zusammenzustellen die man auch braucht bzw haben will. Wenn ich bereits ein Hotel gebucht habe kann ich den Teil weglassen, wenn mich Museen nicht interessieren kann ich den Teil weglassen. Dadurch muss man weniger mitschleppen wenn man es sowieso nicht braucht.

    Aber den Wetterbericht? Soll das ein Witz sein? Die meisten Wetterberichte taugen vielleicht fuer einen, bestenfalls zwei Tage was. Die gedruckte Version braucht 2-3 fuer die Auslieferung, was soll ich mit einem 5 Tage alten Wetterbericht wenn ich fuer ein Wochenende wegfahre?

    Was mich allerdings am meisten stoert: Das was ich da so gesehen habe erinnert mich an die ueblichen Standardtouristenwerbungstexte die man in allen Fuehrern und Werbebroschueren findet. Da ist nichts persoenliches dran. Kein „Gefuehl“, keine wirkliche Empfehlung. Ob man so etwas je auf einem solchen Angebot finden wird ist natuerlich eine andere Frage. Weiss nicht ob das ueberhaupt moeglich ist.

    Zumindest auf solchen Angeboten stelle ich mir das schwierig vor. Ich habe selber einen Travel-Guide geschrieben (wofuer duerfte klar sein ;-)) und versuche den auch aktuell zu halten. Da stelle ich ganz klar heraus dass dieser aus meinen persoenlichen Erfahrungen entstanden ist, also bestimmte Bereiche vernachlaessigen wird und in Teilen durch meine persoenlichen Vorlieben beeinflusst ist. Er wird daher nicht fuer alle geeignet sein da Interessen und Geschmaecker verschieden sind. Scheint aber bis jetzt trotzdem recht gut anzukommen, zumindest wenn ich den Rueckmeldungen und Verbesserungsvorschlaegen die ich bis jetzt so bekommen habe trauen kann. Wenn ich jetzt eine Technologie zum individuellen Zusammenstellen von Kapiteln da einbauen koennte faende ich das gar nicht schlecht.

  • Frank (#4): Kurzgetestet und fuer mich in Kategorie „Mist“ eingeordnet: Das komplette UK wird auf dem Kartensuchdingens als England bezeichnet. Damit hat sich das Thema erledigt (Mal ganz davon abgesehen dass die sonstigen Inhalte auch sehr duerftig waren, zumindest fuer die Gegenden die ich mir angesehen habe).

  • […] Cool. Offbeat Guides create personalized, up-to-date personalized travel guides in PDF that cover over 30,000 travel destinations, using a combination of search technology and curation by both amateur and professional travel experts [via] […]

  • Hätte ich hier nichts über diesen neuen Service gelesen, hätte ich einfach weitergeklickt, wenn ich durch Zufall darauf gestoßen wäre. Ein Bespiel zu einem erstellten Reiseführer wäre in meinen Augen angebracht. Sonst kauft man nachher die Katze im Sack. Zudem ist der Preis für die PDF-Version nach meiner Ansicht einfach zu hoch. Die Hälfte hätte es auch getan.

Kommentieren