Sonstiges

Gerücht: Apple bastelt an eigener search user experience?

Techcrunch hat das Gerücht aufgegriffen und meint:

The answer is they’re not. But the rumors persist, and we believe they have a nugget of truth. Here’s what we think is really going on: Apple doesn’t like the search experience on its mobile devices, and may be building a radically different user experience which is much more visual than exists today. It will likely still be powered by Google results, but Apple may present it in a very different way that suits mobile users much better.

Schwierig sich das vorzustellen, was Apple an Goolges Suchmaschinendarstellung auf dem iPhone verbessern möchte. Eventuell sind denen die Links zu klein (immerhin reden wir von einem kleinen Screen). Das schaut so aus im Safari Browser/iPhone:
Search

Aber, man kann es ohne Weiteres zoomen:
Search

Wenn man den Anwendungsfall local based search durchdenkt, so kann es tatsächlich sein, dass Apple in dem Fall dem User „unterwegs“ eine Art Switch anbietet, um auf Basis von Google Suchtreffern eine visuellere Form abzubilden, wenn man schon lokal suchen möchte.

Freunde werden? Like BASIC thinking auf Facebook – und bleib am Ball!


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

9 Kommentare

  • Eigentlich gibt es ja mit Google Mobile (http://google.com/m) schon eine angepasste Google-Suche für das iPhone bzw. alle Mobilgeräte. Die würde m.E. völlig ausreichen.

    Warum diese allerdings weder aus der Suchbox des Safari noch aus Googles eigener iPhone-Anwendung heraus verwendet wird, leuchtet nicht so richtig ein.

  • Apple befasst sich nicht mit Bau von Suchmaschinen. Ich denke, sie wird einfach wählen Sie die beste Lösung auf dem Markt

  • Nach deinem desaströsen Burks-Bash-Posting hab ich mich jetzt doch mal nach Monaten ein paar Postings hier durchgelesen und muss meine Aussage „wieso kannst du dich nicht weiter mit Gadgets und anderem harmlosen Kram beschäftigen“ aus meinem Kommentar dort relativieren: Auch von Rechtschreibung (Sinnentstellende Fehler a la „Man hat Sex mit“), guter Usability (katastrophaler Artikelaufbau und Screenshots im iPhone Oberflächen-Post) und Gadgets hast du keine Ahnung.

    Du kennst nicht die mobile Ansicht (http://www.google.de/m), die eine deutlich bessere Schriftgröße / Formatierung für das iPhone bietet und auf die der iPhone-Nutzer weitergeleitet wird, wenn er google.de eintippt) ansonsten hättest du vermuten können, dass Apple absichtlich die ‚klassische‘ Webansicht verlinkt.

    Ich konnte die Male, die du von irgendwelchen Jüngern verlinkt wurdest und ich auf basicthinking kam, konnte ich deinem Schrieb einfach nichts besonderes abgewinnen. Das einzige, dass man dir zugute halten kann, ist wohl der hohe Ausstoß an Postings, der wohl als Alleinstellungsmerkmal taugt. Nach dem heutigen Besuch des Blogs werde ich zukünftig alle auslachen, die dir irgendeine Relevanz zusprechen und es mit denen halten, die dich gerne als ‚tschechischer Geringverdiener‘ referenzieren…

  • ich wiederhole, was Du gesagt hast: Besserwisserei oben, dann habe ich Jünger, Du wirst diejenigen auslachen, die mir eine Relevanz zusprechen, und mich gerne als tschechischen Geringverdienern referenzieren. Unterschreiben sie bitte hier, fällt mir nur noch als Replik ein. Ich bin very fascinated:)))

Kommentieren