Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und GrĂŒnder von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er ĂŒber 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

45 Kommentare

  • Schade, im ersten Trailer ist noch von Weihnachten 2008 die Rede, jetzt kommt er erst knapp 6 Monate spĂ€ter raus… 🙁

  • Vielleicht liegt es daran, dass man die alte Crew im „gehobenem“ Alter gewohnt ist, aber wenn ich mir Kirk und Spock anschaue, hab ich den Eindruck die Enterprise wird von 2 Teenager kommandiert. Aber insgesamt macht der Trailer Lust auf mehr.

  • @manuel: auch mein erster gedanke!

    nebenbei sollte man einen beruf in hollywood erfinden, welcher darauf achtet, dass diese ganzen prequels nicht besser aussehen als das original! fand ich schon bei stars wars blöd. wirkt von den effekten 100 jahre spĂ€ter, soll aber 20 jahre frĂŒher spielen…hö?

  • Das sieht mehr nach „Dawson’s Creek in Space“ aus, als nach StarTrek.

    Ich war noch nie ein Freund von Prequels. Diese hier bestÀrkt mich umso mehr.

  • UrsprĂŒnglich stand ich, selbst als Fan von J.J. Abrams Lost, einem Prequel-Star Trek bzw. einem Reboot der Franchise sehr skeptisch gegenĂŒber. Ich hĂ€tte gern erfahren, wie es nach der Heimkehr der Voyager, den Geschehnissen auf DS9 und nicht zuletzt mit Picards Crew weitergeht.

    Mittlerweile muss ich jedoch sagen, dass ich mich auf den Film freue. Das liegt zum einen an der Schauspielerauswahl und diversen Interviews mit J.J. und den Drehbuchschreibern, zum anderen daran, dass es imho einfach nicht schlechter als Nemesis (und The Final Frontier) werden kann. Der Trailer macht auf mich auch schon einen guten Eindruck, auch wenn ich verstehen kann wenn er einigen Fans zu actionlastig ist.

  • Warum ist Matrix 1 besser als Matrix2&3?
    Warum ist Spiderman besser als Superman?
    Was stark motiviert ist sicher dieser Effekt: „Man könnte auch selbst Kirk sein“. Das finde ich erstmal super!

    Alles andere muss man abwarten. Eigentlich sehnt man sich bei ST-Filemen nach tiefschĂŒrfenden Erkenntnissen, wie man so eine Welt erreichen kann und keine Explosionen und 3D-Kamerafahren alle 30sec….aber das ist ja nun schon immer falsch gemacht worden…was soll man da jetzt noch meckern.

  • Trailer macht auf jeden Fall Lust auf mehr und lĂ€sst einen darĂŒber nachdenken was man alles noch zu sehen kriegt. Ich war erst mal enttĂ€uscht als ich hörte das der nĂ€chste Kinofilm die AnfĂ€nge von Kirk und Spock zeigen wollte, bin aber jetzt doch sehr neugierig geworden.

  • Ohgottogottogott! Screenplay is von den Typen, die Transformers und MI: III gemacht haben. Ein Film, der so etwas ernsthaft als Werbung angibt, kann nur grottig werden. Weitermachen! Und nicht vergessen, ĂŒber die Piraten ob der Umsatzverluste heulen…

  • Habe gerade den Trailer im TV gesehen – oh mein Gott was ist das denn??

    Bunt und wild – sieht aus wie Starship Troopers – Junge Kadetten wollen groß werden und mĂŒssen gegen KĂ€fer kĂ€mpfen….

    Das sieht aus wie BonBon aufs Drogen….

    Ein wenig Sex und KĂ€mpfe und RĂ€nkespiele – das gabs genauso in Starship Troopers…

  • In wiefern passt das ganze denn zu „Star Trek – First Generation“ oder wie das hieß?

    Ich wusste gar nicht, dass Kirk der erste war?

    Und wieso sind die RaumanzĂŒge alle so bunt. Bedeuten die Farben etwas?

  • @Manuel

    Also ich bin zwar kein Trekkie aber mir kam es so vor:
    Blau-> Denker/Wissenschaftler (Ärtzte, Spock usw.) ,
    Rot -> Umsetzer/Ingeneure (Technik/Sicherheit, Scotty usw.),
    Gelb -> Entscheider /Kein festgelegten Arbeitsbereich (Kirk)

    Aber das hat sich ja im laufe der Staffeln immer mal wieder geÀndert.

    Ich glaub das passt zur „First Generation“….es wird ja nirgends gesagt, dass Kirk der erste war, sondern nur, dass er den Traum hat in dem Teil zu sitzen.

  • super Link, danke Robert, aber demnĂ€chst werde ich Filme kostenlos bei msn schauen 🙂 die haben doch das neue Dingsda 🙂 ach ja unter movies.msn.de

  • Ein paar Berichte auf einschlĂ€gigen Trekkie-Seiten hab ich mir ja bereits gegeben und von dem was ich so gehört und gelesen habe schliesse ich dass der Film leider nur grandios schlecht werden kann. FĂŒr jemanden, der sich aber grundsĂ€tzlich nichts ansieht was vor 2001 produziert wurde, kann das ein netter SciFi Film werden…
    Aber Syler als Spock. Nee ey…

  • Erst mal ein Gruß an alle [edited by admin wegen rumgeprolle] und sonstige Vorverurteiler. Bin immer wieder erstaunt, ĂŒber welche seherische FĂ€higkeiten ihr verfĂŒgt. Ich fĂŒr meinen Teil warte erst mal ab, wie die Handlung wird und wie die Charaktere gezeichnet sind – sprich: Guck mir erst den Film an. Dann gebe ich meinen Senf dazu.

    Übrigens:
    1. Auch Filme mit Action können gut sein.
    2. Mir ist es scheißegal, ob die Computereffekte von Transformers-Leuten oder sonstigen Pappnasen gemacht wurden. Mir ist nur wichtig, dass das Endergebnis stimmt.
    3. „Die KostĂŒme sind mir zu bunt …“ Mein Tipp: [edited by admin wegen rumgeprolle] und schau dir den Film nicht an, wenn dich die KostĂŒme stören.
    4. „Mir sieht das viel zu modern im Vergleich zu den alten Enterprise-Filmen aus.“ Hallo, die Vorstellung von der Zukunft und zukĂŒnftigen Technologien Ă€ndert sich nun mal alle paar Jahre. Und der Film wird fĂŒr ein Massenpublikum gemacht, nicht fĂŒr Querulanten, die schon meckern, wenn der KrĂŒmmungswinkel der Warp-Gondel nicht der Sternenflottenspezifikation von 1968 entspricht.

  • @Kotzbrocken: Genau. Erstmal abwarten und Teetrinken. bloß weil die im Trailer ein paar Actionszenen zeigen heißt dass noch lange nicht dass der Film eine einzige Ballerorgie wird. Dass es moderner aussieht, ist zwar unlogisch, siehe Vergleich ENT TOS, obwohl ENT frĂŒher spielt haben die da moderne Flachbildschirme mit allem drum und dran und bei den ersten TOS Folgen sieht die Innneneinrichtung wie Pappe aus. Aber man muss eben mit der Zeit gehen jetzt gibts eben mehr Möglichkeiten und die sollte man auch ausnutzen, solange die Handlung dadurch nicht kaputt wird.

  • Und der Film wird fĂŒr ein Massenpublikum gemacht, nicht fĂŒr Querulanten, die schon meckern, wenn der KrĂŒmmungswinkel der Warp-Gondel nicht der Sternenflottenspezifikation von 1968 entspricht.

    ROFL

  • Hab mich bei aptgetupdate schon drĂŒber ausgelassen, aber es wĂŒhlt mich immer noch auf:

    Irgendwie haut da was zeitlich nicht hin. Ich möcht schon das das Franchaise eingehalten wird. Ok klar, ein paar Sachen zu Àndern ist sicherlich ertrÀglich, aber zumindest zeitlich sollte alles stimmen.

    Bei der Szene, als der neue junge Kirk mit dem Motorrad zur „Werft“ des Raumschiffes fĂ€hrt passt wohl was beim Alter nicht. Ok, es kann sein, dass es nicht die NCC 1701 ist. Dann ist alles ok 😀 Ist sie es aber doch, wonach es auch aussieht, stellt sich folgende Frage:

    Kirk ist 2233 geboren, die NCC-1701 wurde irgendwann zwischen 2240 und 2245 fertiggestellt. Was also bedeutet, der Kirk auf dem Motorrad wĂ€r maximal 12 Jahre alt. Sieht nicht ganz so aus ^^ Naja ich hoff ich irr mich da…

    Ok das Kirk scheinbar eine Beziehung mit Uhura (bestimmt falsch geschrieben ^^) anfĂ€ngt wurde so auch nicht erwĂ€hnt, afaik waren die beiden in TOS mal gezwungen sich (verdeckt) zu kĂŒssen, was dann der erste weiß/schwarze Kuss in der Filmgeschichte war…. Sowas find ich ok, aber das von oben regt mich schon eher auf. Naja mal den Film abwarten 🙂

  • @schubi
    villeicht gab es ja eine zeitkrĂŒmmung in der warp-gondel wodurch das interdimensionale altersspektrum diffus verschoben wurde und somit die altersdifferenz begrĂŒndet?

  • Also ich freu mich schon rießig auf den Film.
    Der Trailer macht meiner Meinung nach große Vorfreude auf den Film.

    Generell scheint im Moment ja wahnsinnig in zu sein, die Vorgeschichte zu erzÀhlen, wenn ich mir da so Hanibal oder Batman ansehe.

  • Eigentlich hĂ€tte ich ja gerne einen ST-Kino-Film wo die Enterprise mit Picard, DS9 mit Sisko und Schlachten mit Cardassia, Romulus und den Borgs vorkommen… am besten Klingonen und die Föderation gegen Cardassia/Romulus, dann plötzlicher Angriff der Borgs auf alle Heimatplaneten (inkl. Vulkan), dann gemeinsam gegen die Borg. Am liebsten mit ÜberlĂ€nge, der Schlachten wegen. 🙂

    Aber ohne den Wesen aus dem Wurmloch und ganz wichtig OHNE Zeitreisen und Paralleluniversen! Am Ende darf die Enterprise auch gerne mal wieder Explodieren…

  • Ich bin ein Star Trek Fan und freue mich schon auf den neuen Streifen. Der Trailer macht auf jeden Fall Lust darauf.

  • @Michael, wieso Leute die auf einer Windowsplattform Quicktime boykottieren ist ja klar, es ist halt nicht vernuenftig in das System implementiert und Microsoft hat sich ja jahrelang gegen Quicktime gestellt. Aber bei einem Mac ist das numal anders, da Quicktime nicht auf Softwareebene also auf das Betriebsystem aufgesetzt agiert sondern auf Hardwarebene, was es schlicht zum besten und flottesten Videoplayer mit den besten Features in the wild macht. Quicktime laeuft auf einem Applerechner quasi gleichberechtigt mit dem Betriebsystem und bietet dadurch ungeahnte Moeglichkeiten zur interaktion mit dem Betriebsystem, wer keine Ahnung hat sollte sich mal die eine oder andere Info zu quicktime holen, welches immerhin auch der erste brauchbare Videoplayer lange vor Microsofts war.

    Gruss

    Henrik

  • Ich finde den Trailer auch sehr vielversprechend.

    Trotzdem habe ich es immer fĂŒr einen Fehler empfunden dieses Thema zu verfilmen. Warum Kirk und Spock? Dabei kann es passieren, dass die neuen Schauspieler mit Shatner/Nimoy nicht konkurrieren können oder umgekehrt.

    Will man mir meine Idole zerstören?

    Aber ich war ja auch gegen eine neue Art von James Bond.

    Vermutlich geht es dabei wie bei Star Wars nur um Merchandising. Alte Charaktere die ziehen, aber neue Produkte. Eine Sisko-Figur verkauft sich halt nicht so gut wie ein Kirk. Und ein Stewart möchte doch sicherlich Prozente an Picard-Artikeln haben. Da sind Schauspieler, die relativ unbekannt sind und nicht viel verlangen besser.

  • Leute, Leute. Was hier schon wieder von einigen Personen (angeblichen Alt-Fans oder nicht) gemeckert wird ist echt nicht auszuhalten. Ihr und eures gleichen seid diejenigen die am Ende noch dafĂŒr verantwortlich sind, dass das Franchise im intergalaktischen Arsch landet. Dann geht doch einfach nicht ins Kino und haltet den Mund. Vorderungen nach dem alten Star Trek in Bezug auf Optik sind völlig deplaziert. Hallo, wer geht denn heute in einen Film, wenn die requisieten 40 Jahre alt aussehen. NatĂŒrlich ist es Bunter und es gibt mehr Action. Genauso wĂ€re es gewesen, wenn die technischen Mittel dazu vor 40 Jahren schon bestanden hĂ€tten. Es ist ein logische Weiterentwicklung wĂŒrde Spock jetzt sagen.
    Kann mir hier vielleicht jemand sagen, vor welchem Film in Deutschland der aktuelle Star Trek Trailer laufen wird bzw. schon lĂ€uft? Mich regt das auf, dass sowas nirgens angekĂŒndigt wird.

  • @Faceman

    Ich denke nicht, dass es darum geht die alte Optik haben zu wollen. Es geht eher darum, dass wieder ein Film vor der Serie spielt, aber viel moderner aussieht. (Dabei fĂ€llt mir ein: Wann sehen wir hier in Deutschland endlich die remasterte alte Serie?) Warum erzĂ€hlen die Star-Trek-Macher die Geschichte nicht weiter, sondern gehen immer zurĂŒck? Das ist wie ein Buch, dass man liest, und irgend jemand blĂ€ttert immer zurĂŒck zum Anfang.

    Aber ich glaube jeder Fan ist auf den neuen Film gespannt. Nur man muss nicht alles kritiklos hinnehmen.

Kommentieren