Sonstiges

Android-Handy Kogan Agora: Traum zerplatzt

Kogan Agora

Kogan Agora

Tolle Handys gibt es ja bekanntlich viele. Die einen schwören auf stylische BlackBerries, die anderen nehmen nichts anderes außer eher schlichte Nokia-Telefone in die Hand. Viele behaupten auch: das iPhone ist das Beste, was die Mobilfunk-Welt je gesehen hat. Und dabei meinen sie nicht nur das Design, sondern auch die elegante Menüführung. Wohl auch wegen des iPhone-Erfolgs ist Google angefixt, es dem Steve-Jobs-Imperium zu zeigen. Richten soll es das Betriebssystem Android, das in den USA schon mit dem G1 von T-Mobile verkauft wird. Jetzt sollte eigentlich ein zweites Modell folgen. Das Kogan Agora. Wird aber nix – zumindest vorerst nicht.

Ruslan Kogan musste in seinem Blog ankündigen, dass der angedachte Zeitplan nicht gehalten werden kann. Eigentlich sollte das Android-Smartphone in zwei Versionen am 29. Januar in den Handel kommen. Jetzt werde die Einführung aber „auf unbestimmte Zeit“ verschoben, so Kogan. Ein großes Ärgernis für den Geschäftsmann, wenn nicht sogar extrem peinlich. Schließlich wollte er nach eigenen Angaben doch zu einem großen Stern am Android-Himmel aufsteigen. Jetzt ist aber nicht viel mehr da als ein unschönes, schwarzes Loch.

Als Gründe für die Verzögerungen nennt Kogan mögliche Schwierigkeiten mit der Kompatibilität verschiedener Android-Anwendungen. Insbesondere die Bildschirmgröße und die Auflösung treiben Kogan offenbar Sorgenfalten auf die Stirn. Viele Programmierer würden derzeit Applikationen entwickeln, die auf dem Agora nicht darstellbar seien. Deswegen müsse dem Telefon ein völlig neues Design spendiert werden. Bis wann? Gute Frage! Dazu schweigt sich der Firmeninhaber aus.

Alle potenziellen Nutzer, die das Handy bereits vorbestellt hatten, sollen ihr Geld innerhalb von sieben Tagen zurücküberwiesen bekommen. Immerhin!

(Hayo Lücke)

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Hayo Lücke

Hayo Lücke hat von 2009 bis 2014 insgesamt fünf Jahre lang für BASIC thinking geschrieben und dabei über 300 Artikel beigesteuert.

41 Kommentare

  • Ich habe es zwar nicht vorbestellt, war aber auch ein Interessent für dieses Handy und wollte es mir, wegen dem niedrigen Preis auch kaufen…schade.
    Da merkt man halt doch irgendwie das man sich mehr auf Nokia, Sony Ericsson, Samsung und Motorola verlassen kann.

  • @1 – Du hast Recht, das ist noch ein kleines Problem. Wir arbeiten daran, damit ihr sehen könnt, welcher Autor aktiv war/ist. In einem ersten Schritt werden wir unsere Namen unter jedem Artikel nennen.

  • Na da freue ich mich doch auf mein (hoffentlich morgen ankommendes) Nokia N 78. Das sollte zumindest keine Zicken machen. Ach ja, wenn jemand Erfahrungen mit dem Gerät hat wäre ich über ne freundliche Rückmeldung dankbar. Einfach ins Blog schleudern.

    Danke und schönen Sonntag.

    Nachtrag: toll das ihr auch sonntags über Techkram bloggt. das ist für mich ein riesen plus und ein fortschritt. Danke

  • Ich denke Google hat es mit dem Androiden nicht leicht, da doch viele Hersteller um die Mutterschiff-Akzeptanz buhlen und ihre Mobilfunk-X-Fighter in der großen Schlacht am Start haben wollen.

    Da kommt es immer wieder zu „Engpässen“ und „Weltraumschrott-Debakeln“. Apple hat es mit dem iPhone (ein Trägerwirt für 1 System) doch um einige Ecken leichter.

    Ich bin gespannt wie Google die Softwarehürden schafft, ob sie da nicht ein wenig bei Apple und den ollen B-B und den Palm-Anwendungen früheren Tage ankupfern können von wegen Styleguides und Code-Konfimitäten.

    Viele Töpfe bringen Probleme beim Herstellen einer Suppe, auch wenn gute Köche am Werk sind.

  • Ein kleiner Tipp, bei WordPress gibt es diesen Code:

    <?php the_author(); ?>

    Diehier einfach bei single.php und/oder bei index.php Datei reinschreiben, so etwa unter

    <?php the_content(...); >

    , dann steht dort immer der Name des Autores.

  • Im RSS-Feed funktioniert die Autor-Darstellung gut 🙂

    @ Georg: Stimmt, gut „sprachlich und journalistisch“ formuliert. Für mich könnte vielleicht noch etwas mehr POV (Point of view; subjektive, persönliche Meinung) dazukommen.

  • Das habe ich auch woanders schonmal gelesen:
    http://www.pocketbrain.de/newsticker/news/1521-zweites-google-handy-erscheint-nicht.html
    Seltsamerweise auf eurer onlinekosten.de-Seite noch nicht. Da hätte der Artikel aber auch schon stehen können – sonderlich bloggig ist das nicht. Ich lasse mich überraschen, ob ihr den Stil von dort abwandeln könnt – oder obs gekünstelt wird.
    Robert habe ich eben gelesen, weil es keine Nachrichten waren so wie die oben. Sondern Meinung. Nachrichten = heise oder Spezialmagazine, Blogs = Meinung – um hier ganz ehrlich zu sein.

  • Es wäre wirklich super, wenn man den jeweiligen Autor anklicken könnte, um mehr seiner Beiträge zu finden bzw. gleich alle aufgelistet zu bekommen.

    Ansonsten: Erster richtiger Eintrag gelungen, Blog läuft. Oder so ;).

  • Durch die Tatsache, dass Android ein offenes Betriebssystem ist, kann im Grunde „jeder“ eine Hardwareplattform dafür entwickeln. Da sind solche Fehlschläge vorprogrammiert. Bei Nokia, Apple und RIM kommen Hard- und Software aus einer Hand und werden von einem Hersteller aufeinander abgestimmt. Beide Varianten haben sicher Vor- und Nachteile. Das größere Potential sehe ich persönlich im offenen Ansatz, der mit dem Android verfolgt wird.

  • Ich kann Olli nur zustimmen – zudem hoffe ich das Google’s offener Ansatz andere Hersteller so unter Druck setzt das sie Ihre Systeme auch weiter öffnen.

  • Als überzeugter iPhone-Nutzer zaubern mir solche Nachrichten immer ein Lächeln ins Gesicht, da zeigt sich wiedermal warum Apple lange Zeit den Markt beobachtet und dann plötzlich mit einem Super-Produkt an den Start geht …

    Andere, wie in diesem Fall, gehen einen anderen Weg und scheitern, zumindest vorrübergehend.

    Toller „erster“ Artikel 🙂

  • Richtig, so zu handeln. Das mit dem Bildschirm ist vorgeschoben m.E. Android ist ein gutes OS, aber noch zu jung und nicht performance-optimiert. Dieser Umstand könnte schnell auf den Hardware-Hersteller „abfärben“, wie es sicherlich jetzt bald auch HTC mit der Einführung des G1 passieren wird.

    Weder die Harwdare von HTC ist schlecht, noch das Linux von Android, auch im Grunde nicht die Davlik-VM, die ist einfach nur noch viel zu jung und zu langsam.

    Wir erinnern uns doch sicher noch alle an die Anfänge von Java 1.0 und 1.1, heute redet da keiner mehr von, aber damals war auch nicht die Reputation eines Hardware-Herstellers gefähret.

    Ich besitze das G1 und das iPhone 3G, ich liebe mein iPhone, und es wird weiter erfolgreich sein, aber Android wird kommen, die Basis des OS ist prima!

    Mit oder ohne Kogan…

  • bisschen albern, dass viele kommentatoren hier versuchen, jedes neue posting im sinne von #ja ist basic-würdig, nein geht gar nicht – zu zerlegen..

  • Habe das G1 (T-Mobile hat ein paar Bloggern eines vorab gegeben), ist bisher eher ein Entwickler-Handy. Da im Gegensatz zum iPhone die technischen Spezifika bei allen Handys anders sind, kann ich verstehen, dass das entwickeln für Android schwierig ist. Aber irgendwann wird auch das geschafft werden.

  • Ich finde Android inzwischen jedenfalls deutlich sexier als das iPhone. Das kommt gerade wegen der Copy-Paste-Problematik für mich nicht in Betracht. Ich will schließlich Zeugs in meine Blogs kopieren können.

    Viele Grüsse vom abendlichen Wannsee,

    Sebastian

  • Ich warte auch nur drauf das es mal ein paar mehr Android Phones geben wird. Günstiger, ohne Vertrag usw. iPhone ist zwar schön und gut, aber irgendwie ist mir das zu eingeschränkt.

  • Hm also ich finde der text ist zu professionell 😀
    Wirklich, ich fänds besser wenn ihr n bisschen lockerer schreibt, kann man viel leichter und angenehmer lesen.
    Wenn ich reine infos will, kann ich auch auf einem nicht-blog gucken.

  • Klar werden es Handys mit Android schwer haben, jedenfalls am Anfang. Aber Android hat einen riesen Vorteil, gegenüber anderen Markenherstellern. Android ist OpenSource, langfristig könnte ich mich durchaus vorstellen, das es viel Software, auch von Hobbyentwicklern geben wird. Ich dachte immer das Handyanwendungen nicht so von der Auflösung abhängig sind, scheinbar ändert sich das damit nun.

  • Was soll der Quatsch, den Artikel abzuschneiden? Bitte lasst doch das –MORE– weg und scheisst auf die nichtssagende Klickrate.

  • Hmm, Leutchen, ich lese diesen Blog, weil er bis dato so erfrischend natürlich war. Robert hat geschrieben, wie er es aussprechen würde. Eure Artikel erinnern mich bis jetzt an Nachrichtenseiten oder redaktionell aufgearbeitete News. Da gibbets tausend andere für, dafür brauch man Euch nicht mehr zu lesen… Denkt mal drüber nach.

  • Erst war euch das Gelaber von Robert zu subjektiv. Und jetzt fehlt die vorgekaute Meinung?? Mensch, selber denken ist wohl so 2008 oder was.

    Und n Blog ist erstmal nur ne Software.

  • @Hayo:

    Hallo, schön, auch hier etwas von Dir zu lesen 😉

    Ich habe die Entwicklung um das Kogan Agora auch aufmerksam verfolgt. Das klang doch eigentlich zu schön: Ein Android-Smartphone zum Spottpreis – und das auch noch vor dem T-Mobile G1 für deutsche Kunden erhältlich. Ganz ohne Tarifknebelung. Der Zeitplan kam mir schon bei der ersten PM von Kogan seltsam vor, das kleine Display hat mich dann auch stutzig gemacht.

    Trotzdem war die Idee durchaus faszinierend, auch wenn ich persönlich das BB-ähnliche Design nicht so gelungen finde. Aber okay, neben dem T-Mobile G1 ist das Kogan Agora ja regelrecht eine Schönheit, insofern…

    Schade, dass es damit nun nichts wird. Es hätte zumindest die Akzeptanz von Android weiter vorangetrieben. Und je besser Android läuft, desto mehr müssen die anderen Hersteller auch nachlegen und ihre Produkte verbessern, was uns letzten Endes allen Recht sein kann.

    P.S.: Also, wenn das für einige hier eine abgetippte PM ist, weiß ich auch nicht mehr… ist doch optimal zwischen Basic und PMs angesiedelt. Aber anstatt, dass sich nun alle freuen, hauen beide Seiten drauf…

  • Schade um das schöne Handy, Ich kenne einige Leute die jetzt sehr enttäuscht sein werden. Aber es scheinen ja bereits jede menge weitere Android Phones unterwegs zu sein. Daher einfach mal abwarten …. 2009 Wird sicher noch für ein paar Android Überaschungen sorgen.

Kommentieren