Sonstiges

Neue Büro-Flundern von Acer

Neuer Acer Veriton Büro-PC

Neuer Acer Veriton

Ich würde echt Luftsprünge machen, wenn ich morgens ins Büro kommen würde, meinen Rechner starte und binnen wenigen Sekunden mit der Arbeit beginnen könnte. Läuft aber anders. Meine alte Dell-Kiste braucht erst mal ’ne gefühlte Ewigkeit bis sie hochgefahren ist und alle Programme geladen sind. Vielleicht sollte ich meinem Chef mal vorschlagen, in neue Hardware zu investieren? Ich komme drauf, weil Acer heute angekündigt hat, drei neue Business-PCs der Veriton-Serie auf den Markt zu bringen, die auch ab sofort schon zu haben sind.

Überrascht hat mich insbesondere das schicke Design. Vorbei sind offenbar die Zeiten dicker PC-Tower. Eine schmale Gehäuseform soll für mehr Platz unter dem Schreibtisch sorgen. Mir gefällt das. Darüber hinaus verspricht Acer eine bessere Luftzirkulation und effektiveren Wärmeabtransport. Zudem soll ohne die Nutzung eines Schraubenziehers auf interne Komponenten zugegriffen werden können. Klingt gut. Es gibt nämlich für mich kaum etwas Schlimmeres, als vor dem PC zu sitzen und an zig Gehäuseschrauben zu fummeln. Hab ich erst vor zwei Wochen zuhause an meinem Rechner zuhause erlebt.

Lustig find‘ ich, dass den neuen PC-Modellen M670G und S670G sogar eine Vorrichtung spendiert wurde, mit der die Rechner per Vorhängeschloss gesichert werden können. Altmodisch, aber wohl besonders effektiv. Beim L670G hat sich Acer das gespart. Alle drei Rechner sind mit Windows Vista in der Business-Version ausgestattet. Praktisch: zusätzlich liegt ein XP Business-Downgrade-Kit bei.

Herzstück ist jeweils ein Intel Core 2-Prozessor, dem bis zu acht Gigabyte Arbeitsspeicher und eine bis zu 750 Gigabyte große Festplatte zur Seite stehen. Dazu stehen bis zu zehn USB-Schnittstellen zur Verfügung. Bleibt natürlich noch die Frage: was kostet der Spaß? Ziemlich viel leider. Mindestens 699 Euro werden fällig. Dafür gibt’s dann natürlich auch andere PCs, die zwar nicht so schön aussehen, aber den gleichen Zweck erfüllen. Heißt im Umkehrschluss: weiter mit der alten Möhre hier arbeiten.

(Hayo Lücke)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Hayo Lücke

Hayo Lücke hat von 2009 bis 2014 insgesamt fünf Jahre lang für BASIC thinking geschrieben und dabei über 300 Artikel beigesteuert.

18 Kommentare

  • wenn du morgens im büro gleich wenige sekunden nach dem rechner-anschalten anfangen willst zu arbeiten, dann nimm doch ein neues mac book pro oder einen aktuelles notebook mit ubuntu. da geht das fei.

  • Wie wäre es mit einer Galerie-Darstellung für im Beitrag angezeigte Fotos? Eventuell auch per Flickr. Fände das sehr angenehm.

  • Wenn der Rechner morgens so langsam hochfährt, dann ist das doch eine prima Gelegenheit, sich erstmal ’nen Kaffee zu holen … 😉

  • Design wird bei Businessrechner überbewertet. Wär guckt denn unter deinen Tisch und freut sich dann wenn da ein schöner Rechner steht? Wenn du auf Design stehst kauf dir nen Designer Gadget für deinen Tisch. Entlastest du auch gleichzeitig deine Nackenmuskulatur mit;-)

  • Ich würde echt Luftsprünge machen, wenn ich morgens ins Büro kommen würde, meinen Rechner starte und binnen wenigen Sekunden mit der Arbeit beginnen könnte.

    Super! Dann lass doch den Rechner die ganze Nacht laufen oder geh überhaupt nicht mehr zu Bett und knall Dir die Birne mit irgend welchen Pillen voll und arbeite durch. Wirklich eine blöde Artikeleinleitung. 🙂

  • Alles schön und gut, aber für welche Business-Zielgruppe soll das Ding sein? Für den normalen Office-User bevorzuge ich Mini-Pc’s, ohne Platten und Laufwerken, die mittels PXE alles bekommen was sie brauchen und ansonsten eh auf einem Server arbeiten. Für anspruchsvolle Aufgaben wie CAD, Foto- bzw. Videobearbeitung etc. ist die Kiste zu schwach, bleibt wahrscheinlich eine nur kleine Zielgruppe.
    Wozu man 8GB RAM benötigt bleibt ein Geheimnis, genauso wie man die 10 USB-Schnittstellen belegt bekommen soll, wohl bemerkt im Business-Bereich, dort wo jeder der mit einem nicht zertifizierten USB-Stick kommt, sofort gevierteilt wird.

  • @4 – Isch ‚abe gar kein‘ Kaffee… 😉 Anders ausgedrückt: ich bringe mir schön jeden Morgen meine Wasserflasche mit und habe somit keinen Grund Kaffee zu holen. Weitere Vorschläge? :-))

  • Also Gemecker an Werbung hier bei Basic Thinking kann ich ja nachvollziehen – aber gibt es hier auch nur einen Kommentator, der IRGENDETWAS PRODUKTIVES zu diesem Artikel kommentiert hat?

    So z.Bsp. ja, mir geht es genauso mit der Wartezeit, aber ich löse das Problem wie folgt…

    Früher waren die Kommentare hier von etwas anderer Qualität. Und das liegt nicht an der Qualität der Artikel. Wer besser schreibt, soll mitschreiben!

  • Ich bin der Meinung, dass die Artikel immer besser werden.

    So einen schönen Computer braucht man nicht unbedingt, hauptsache die Leistung stimmt und man kann dran arbeiten.
    Schlag deinem Chef doch mal vor, ein bisschen bei ebay rumzugucken. Da findest man Shop mit guten und günstigen Computern. Siehe hier -> http://cgi.ebay.de/KOMPLETT-PC-INTEL-Q6600-9800GT1GB-4GB-500GB-DVDRW_W0QQitemZ190279916173QQihZ009QQcategoryZ3736QQcmdZViewItem

    Also nicht gleich aufgeben 🙂

  • Toller Rechner … aber fürs Büro ich weiß ja mal nicht ob sich das wirklich lohnt … und bei 8GB Arbeitsspeicher und Win XP läuft auch net mehr viel… Aber ansonsten ganz schick nur n durchbruch gibts bestimmt nich damit da bin ich mir sicher 😉

  • Sehe auch keinen Nutzen hinter einem Arbeitsrechner mit 8GB RAM.
    Den kann man(n) im Büro höchstens dazu verwenden, um zu sagen: „Schaut mal Leute ich hab den längsten, ähh den größten Arbeitsspeicher“ 🙂

  • Der Acer hat ja auch keine 8GB ab in der Basiskonfiguration, oder? Oben heisst bis zu… Jedes Büro wird das nicht brauchen, aber wenn das Büro mit großen Bildern oder gar Videos arbeitet, dann macht das manchmal schon Sinn. Auch wenn man die Adobe Familie mal (mehr oder weniger vollständig) am Arbeitstisch versammeln möchte, ist solch ein RAM sehr willkommen. Weiss jemand wie es mit der Geräuschentwicklung des Acer aussieht?

Kommentieren