Sonstiges

Browser-Shooter Quake Live online: es darf wieder nach Herzenslust geballert werden

Auf diesen Zeitpunkt haben viele Ego-Shooter-Fans seit Monaten gewartet. Seit heute Nacht dürfen sie Quake Live ausgiebig und kostenlos testen – und mit ihren martialischen Waffen wieder nach Herzenslust durch die Gegend ballern. Die Entwickler der texanischen Spieleschmiede id Software, bekannt durch Kult-Ballerspiele wie Doom, Duke Nukem und Castle Wolfenstein (aber wem ich muss das erzählen), hat vor wenigen Stunden den Startschuss zum öffentlichen Beta-Test des Browser-Shooters gegeben.

Grafisch sowie spielerisch erinnert das Online-Ballerspektakel an das in Deutschland indizierte Quake 3 Arena aus dem Jahr 1999. Dies ist aber nicht weiter verwunderlich, da Quake Live auf eben dieser Grafikengine aufgebaut ist. Der Browser-Shooter läuft über ein ActiveX-Plug-in sowohl im Internet Explorer ab Version 7 als auch im Firefox Browser ab Version 2. Aufgrund des benötigten Plug-ins läuft das Game allerdings nur auf XP- und Vista-Rechnern. Nutzer von anderen Browsern und Betriebssystemen haben vorerst Pech gehabt. Allerdings hat die Spieleschmiede angekündigt, dass Quake Live demnächst auch auf Mac OS X- und Linux-Systemen gespielt werden kann.

Nachdem ihr euch auf der Homepage erfolgreich registriert habt, muss nur noch ein 200 Megabyte großer Client heruntergeladen und installiert werden. Danach können Spieleinstellungen vorgenommen und bei Bedarf die Tastaturbelegung geändert werden. Und schon kann es losgehen ….

Zur Auswahl stehen euch folgende Spiel-Modi: Team Death Match, Capture the Flag (das berühmte Fahnen-Klauen), Clan Arena, Free for All (der Spieler mit den meisten Kills gewinnt) und Duell. Ein Rang-, Clan- und Community-System sollen zudem für Abwechslung sorgen. Genug Spielspaß wie in alten Quake-Tagen dürfte also garantiert sein – vorausgesetzt ihr habe eine schnelle Internetverbindung, sonst verderben euch Lags und andere Ruckler im Spiel die Lust an dem Bildschirmgemetzel.

Also, packt euren Rocketlauncher aus und auf ins Gefecht – frei nach dem Motto: „Mess with me and your problems are all over… all over the floor.“

(Michael Friedrichs)

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Michael Friedrichs

Michael Friedrichs hat als Redakteur für BASIC thinking im Jahr 2009 fast 400 Artikel veröffentlicht.

31 Kommentare

  • Das ganze ist aber letzte Nacht erst in die Pulic Beta gegangen. Von daher passt die News. Aber so ein richtiges Browsergames ist das ja auch nicht, wenn man ein Client mit 200 MB installieren muss. Da hätte man sich den Browser auch sparen können. Es gibt ja auch kostenlose OpenSource Shoter die sind genügsamer und nenen sich nciht Browsergame. Wahrscheinlich gibt es bald auch ein WOW Browsergame, bei dem der Client einfach als Plugin an den Browser geflanscht wird.

  • die formulierung ist etwas ungluecklich. aktiv lädt man nur dem 3 MB client herunter. die restlichen daten werden wenn benötigt im hintergrund gestreamt und koennen auf der HDD insgesamt 200 MB belegen

  • Was auch so nicht ganz stimmt ist das das Active-X ist. Man muss ein eigenes Plugin (jeweils für IE oder Firefox) runterladen und damit läuft das Spiel dann.

  • Quake Live beta ist online!…

    Wie unter anderem auf heise online schon letzte Woche angekündigt, hat ID-Software vor einigen Stunden die öffentliche Betaphase des kostenlosen Online-Shooters Quake-Live gestartet.
    Jeder kann sich ab sofort registrieren und das Spiel kostenlos te…

  • Nun sind sie wieder erreichbar und man kann ich auch anmelden, aber die Queue ist ja mal derbe scheiße. Bin auf >20k und sowas suckt. Glaube lasse das Notebook hier mal an und kann mich dann morgen früh im Büro zum test einloggen 😀

  • 20k geht schneller als man denkt. Würde schätzen ~10 minuten hat das bei mir gedauert.
    Spiel rockt auf jeden fall. Halt Quake3, das war schon immer genial.

  • Das ist doch mal ein wunderbarer Kandidat eines Spieles den man aus dem deutschen Internet ausfiltern müsste. Das ist doch garantiert FSK 18. Das darf ja nicht mal per Post verschickt werden, dann doch schon gar nicht frei im Internet. Wenn dann höchstens mit einer PostIdent verifikation.

  • „Wolfenstein“ wurde in D indiziert. Ich würd’s aus der Liste nehmen oder wenigstens entsprechend kennzeichnen.

    Zur News: Nette Idee von Carmack und Co., den Klassiker nach fast 10 Jahren wiederzubeleben, aber vom Hocker haut der heutzutage eigentlich niemanden mehr. Dafür gibt’s zu gute Alternativen. 😉

  • Selbst wenn es nur 3 MB sind und der Rest wird dann nachgeladen. Man muss ja ja wohl Zwangsläufig anmelden. Das ist schon mal schlecht. Die Option muss da sein, aber mal eben zum testen sollte das auch so gehen. Außerdem muss so ein Teil wenn es Erfolg haben soll sofort laufen. Also am besten in Flash, Java, Silverlight oder was sowieso schon halbwegs verbreiet ist. Sonst ist der Vorteil vom „Browsergame“ weg und der Unterschied zu einem seperaten Client nicht mehr groß.

  • Hahahahaha, was ein kranker Wahnsinn:

    200 MB Client, um Spieleinstellungen vorzunehmen und die Tastaturbelegung zu ändern…

    WTF?!

  • Die 200 MB benötigt man nicht um die Tastaturbelegung zu ändern! 3 MB ist das Plug-IN klein. Die 200 MB sind Stream-Daten, also der Platz der während des Spielens auf der HDD belegt werden kann.

    Kopp zu! 😉

  • Ich hatte mich so gefreut mal wieder Q3 zu spielen und dann die große Enttäuschung… „MacUser müssen draußen bleiben“ 🙁

    Das kam für mich sehr unerwartet. Mein Gedanke war „Oh, Browsergame… brauchste nur en Browser für!“, war wohl leider falsch. Aber mit einer msi-Datei kann der Mac leider nix anfangen.

  • @Flowsen (#17): Ein Mac-Version soll es schon bald geben. Ich habe gestern aber irgendwo gelesen, dass Quake Live auf einem aktuellen MacBook mit einer WinXP-Installation laufen soll. Hab selber nur ein PowerBook, kann es also nicht testen.

  • Verstehe den Sinn nicht ganz. Der Vorteil, das als Browserspiel zu machen, geht doch verloren, wenn man ein eigenes Plugin installieren muss. Da kann ich mir auch gleich ein ordentliches Spiel installieren. Sinn?

  • DOOM hat damals alles gerockt. Nie wieder gab es so einen Quantensprung im Gaming, da kann auch Quake Live nicht gegen anstinken. 😉

  • QIII war einfach DAS Skillgame schlechthin, auch wenn Qlive kein wirkliches Browsergame ist, ists cool, dass es für Umme ist und dort was los ist

  • also es ist zwar kein echtes browsergame, aber ich denke, daß in zukunft viele spiele als browser download version auf den markt kommen werden

Kommentieren