Sonstiges

Apple verkauft 17 Millionen iPhones

apple-iphone-verkaufszahlenSteve Jobs hat eingeladen und seine Jünger sind wie immer in Scharen gekommen. Auf einem Special-Event für Journalisten im kalifornischen Cupertino gab es neben interessanten Details zur kommenden iPhone-Firmware-Version 3.0 auch ein paar aktuelle Zahlen über das Apple-Mobiltelefon. Unser Handy sei nun mehr in 80 Ländern der Erde erhältlich, betonte iPhone-Marketingchef Greg Jaswiak zu Beginn der Veranstaltung. Insgesamt seien bisher weltweit rund 17 Millionen Geräte über den Ladentisch gegangen. So wurden im vergangenen Jahr allein 13,7 Millionen iPhones verkauft – fast vier Millionen Geräte mehr als erwartetet. Werde der iPod touch dazu gezählt, würden sich derzeit sogar rund 30 Millionen Geräte im Umlauf befinden.

Was ich von den aktuellen Verkaufszahlen halten soll, weiß ich noch gar nicht. Ich kann mich aber noch ein Statement des Apple-Chefs von Ende August 2008 erinnern, nach dem der Apple-Chef plane, bis August dieses Jahres (also innerhalb von zwölf Monaten) insgesamt 40 Millionen Handys unter die Leute bringen zu wollen. Halte ich aber die Zahl von 13,7 Millionen verkauften Geräten (gleicher Zeitraum) dagegen, sieht das nicht gerade rosig aus für Steve Jobs, sein Verkaufsziel zu erreichen. Was meint ihr?

(Michael Friedrichs)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Michael Friedrichs

Michael Friedrichs hat als Redakteur für BASIC thinking im Jahr 2009 fast 400 Artikel veröffentlicht.

15 Kommentare

  • ich glaube, dass ein freier verkauf deutlich mehr geräte in den umlauf gebracht hätte. aber apple verdient ja an der nutzung des telefons zumindest in deutschland sicher ordentlich.

  • Das iPhone ist schon eine dolle Kiste, aber viele schreckt der Zwangstelekomvertrag ab, glaube ich. Man hätte sicherlich die 40-Millionen-Marke längst geknackt, wenn man sich nicht immer sonstwas einfallen lassen müßte, damit man das Teil für alle Netze verwenden kann. Haben will es ja wohl jeder.

  • Ich kann es mir auch nicht vorstellen, dass sie die Zahl von 40 Mio. erreichen werden – Des weiteren kann ich mir aber gut vorstellen, dass sie nah an die Grenze kommen werden, wenn sich das Gerücht über das „Billig-Iphone“ bewahrheiten sollte.

    Wir können gespannt sein, was Steve Jobs noch vor hat. Er wird sicherlich nicht ohne Grund dieses Statement gemacht haben.

  • Ich wäre wirklich froh darüber, wenn sie das iPhone auch für andere Netze wie O2 oder Vodafone anbieten würden.
    Dann wäre es so gut wie gekauft, aber T-Mobile hätte zumindest keinen Positiven Effekt für mich, weil ich keinen mit T-Mobile kenne 😛
    Na ja, bei Studenten ist das auch fast normal.

  • …Steve Jobs hat eingeladen?? Dann haben ihn seine Jünger aber gesucht…

    Bitte Eingangsfloskel bei Kommentierung von Apple Events zeitgemäß anpassen…

    Gruss, Peter

  • Hier mal eine Überlegung zu 13,7 Millionen Iphones und 30 Millionen Touch. Apple hat in 2 jahren eine Neue Generation von Mobiltelefon (oder zum Telefonieren geeignetes multimediales Endgerät) herausgebracht. 15.000 Iphone Anwendungen. ca. 500 Millionen Iphone Apps Downloads. Jeder andere Handy Hersteller läuft dieser Entwicklung hinterher (im Moment). Symbian Betriebssystem öffnet sich. Android wird stärker. MS wird mit Windows 7.0 ein schlankeres Betriebssystem auf dem werfen. Das Rennen um das mobile Betriebssystem der Zukunft ist angebrochen. Was meint Ihr? Ausserdem hält Apple den Ertrag für das Iphone hoch. (ca. 25 Milliarden Cash ohne Verbindlichkeiten) Ist doch ganz einfach. Ihr lieber Provider bezahlt den hohen Preis für das Ipone – Dafür bekommt ihr Exklusivität und könnt dafür über die höheren Tarif-Gebühren den erhöhten Gerätepreis wieder hereinholen. Sollte es eine echte Konkurrenz (Android) für das Iphone geben, werden wir die Apple-Iphone-Werbe-Marketing-Vertriebs Power erleben.

  • Was mir wichtiger ist: Apple pflegt sein Iphone/Ipod.

    Bisher hatte ich Nokia-Handys und mit viel Glück innerhalb von 6 Monaten nach dem Kauf kam neue FW mit Bugbeseitigung, oder neuen Features. Danach hieß es dann, friß oder stirb. Damit leben, oder neues Gerät kaufen.

  • Ich weiß gar nicht, was Ihr immer habt. Das iPhone ist doch in Deutschland ohne jegliche Vertragsbindung und völlig offen ohne Jailbreak zu bekommen. Z.B. beim Discounter mit dem Einfachheitsgen. Nur würde ich keinem empfehlen, das iPhone ohne vernünftigen Datentarif zu nutzen. Da zahlt man am Ende deutlich mehr als bei T-Mobile.

    Kleiner Tipp ans basicthinking-Team: der iPhone-Marketing-Chef heißt Greg Joswiak, nicht Jaswiak.

  • es sind nicht 30 mio ipod touch sondern knappe 13 mio, da sich die 30 mio auf die gesamtzahl an geräten bezieht, wenn der ipod touch DAZU gezählt wird.

Kommentieren