Sonstiges

E3: Die neuen Game-Controller auf einen Blick

project-natal-xbox360Auf der Electronic Entertainment Expo (E3) in Los Angeles dreht sich in diesem Jahr alles um neue Game-Controller. Den spektakulären Anfang hat Microsoft mit seinem Project Natal für die Xbox 360 gemacht, dicht gefolgt von Nintendo mit der Wii Motion Plus-Erweiterung und Sony mit seinem Motion-Controller für die Playstation 3. Die Zeiten, in denen Konsoleros faul auf der Wohnzimmer-Couch saßen, sind damit wohl endgültig vorbei. Schuld an dem plötzlichen Bewegungsdrang vor den heimischen TV-Geräten dürfte der anhaltende Erfolg der Nintendo Wii sein.

Hauptkonkurrent Sony hat mit der EyeToy-Kamera vor ein paar Jahren zwar schon einmal versucht, mit bewegungsintensiven Spielen das schnelle Geld zu machen – allerdings ohne großen Erfolg. Zu schlecht war die Auflösung der schwarzen Plastikkamera, zu schlecht waren oft auch die benötigten Lichtverhältnisse, die den Spielspaß in kurzer Zeit gegen null tendieren ließen.

Nintendo hat es schließlich mit Spielen wie Wii Sports oder Wii Fit erfolgreich geschafft, die Gamer sprichwörtlich in Bewegung zu versetzen. Kein Wunder, dass nun auch Sony und Microsoft ein Stückchen von dem lukrativen Kuchen abhaben wollen. Mit eigenen Motion-Controllern.

Eine ganz neue Form der Steuerung verspricht Microsoft mit seinem Project Natal, denn im Gegensatz zu bisher braucht der Spieler keinen Controller mehr in der Hand halten, um sich durch die virtuellen Welten zu bewegen.  Dafür sorgt eine flache  Box unterhalb des Fernsehers. In dem schwarzen Gehäuse befinden sich neben einem Mikrofon (zur Stimmaufnahme und -erkennung) auch eine hochauflösende Farbkamera (u.a. für Gesichtserkennung) sowie ein Tiefensensor für die Bewegungsabläufe. Ein spezieller Prozessor sorgt dann dafür, dass die Daten von der Xbox 360 entsprechend verarbeitet werden können. Spiele, die Project Natal unterstützen, gibt es allerdings noch nicht. Auch die Hardware bedarf noch einigen Änderungen. Laut Microsoft soll die Motion-Steuerung erst Ende 2010 auf den Markt kommen.

Besitzer einer Wii-Konsole müssen nicht so lange warten. Nintendo hat Wii Motion Plus bereits im letzten Jahr auf der E3 vorgestellt. Das Erweiterungsmodul für den aktuellen Wii-Controller soll dem Spieler eine bessere Genauigkeit bei der Steuerung bieten. Selbst ausprobieren könnt ihr das Hardware-Upgrade ab dem 12. Juni. Ein paar Tage später sollen dann die ersten Spiele (Virtua Tennis, Tiger Woods PGA Tour 10) auf den Markt kommen, die die Erweiterung unterstützen. Ein Manko: ältere Games profitieren leider nicht von der Wii Motion Plus-Steuerung.

Ähnlich wie bei Microsofts Project Natal müssen auch Besitzer einer Playstation 3 noch ein wenig Geduld mitbringen, bevor sie den neuen Game-Controller zu Hause ausprobieren können. Bei der auf der E3 vorgestellte Steuerung namens Motion Sensing Controller handelt es sich derzeit noch um einen Prototypen (einen Plastikstab mit einem leuchtenden Ball an der Spitze), der in Kombination mit einer EyeToy-Kamera jede Bewegung des Spielers erfasst. Das Tech-Demo sieht jedenfalls schon mal vielversprechend aus. Laut Sony soll die fertige Steuerung bereits Mitte nächsten Jahres zu haben sein.

(Michael Friedrichs)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Michael Friedrichs

Michael Friedrichs hat als Redakteur für BASIC thinking im Jahr 2009 fast 400 Artikel veröffentlicht.

12 Kommentare

Kommentieren