Sonstiges

Facebook und Twitter sind die digitalen Zeitfresser unserer Zeit

nielsen-ranking2009

Dies belegt eine aktuelle Studie des renommierten Nielsen-Marktforschungsinstituts. Die Analysten haben von April 2008 bis April 2009 die wichtigsten amerikanischen Social-Media-Plattformen unter die Lupe genommen und dabei ein paar interessante Zahlen herausgefunden. Demnach haben Facebook-Nutzer im April dieses Jahres insgesamt 13.872.640 Millionen Minuten auf den Seiten der Kontaktbörse verbraucht. Sieben Mal so viel wie im April 2008 (1.735.698 Minuten). Eine ziemlich beeindruckende Steigerung konnten die Marktforscher bei Twitter verzeichnen. Lag die Verweildauer im April letzten Jahres noch bei 7.865 Minuten, beträgt sie 12 Monate später stolze 299.836 Minuten – was einem Wachstum von 3.712 Prozent entspricht. Eine echte Überraschung ist das Ergebnis allerdings nicht. So erfreut sich der 140-Zeichen-Dienst seit einigen Monaten weltweit einer immer größer werdenden Beliebtheit. Es wäre demnach nicht weiter verwunderlich, wenn Twitter beim nächsten Vergleich erneut Spitzenreiter in puncto Wachstum wird.

Wenig freuen dürfte sich Medienmogul Rupert Murdoch. Seine Plattform MySpace mit 4.973.919 Nutzerminuten steht nach Facebook zwar unangefochten auf dem zweiten Platz des Nielsen-Rankings, hat aber im Vergleich zum Vorjahr (7.254.645 Minuten) mehr als ein Drittel verloren.

Via: InsideFacebook.com

(Michael Friedrichs)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Michael Friedrichs

Michael Friedrichs hat als Redakteur für BASIC thinking im Jahr 2009 fast 400 Artikel veröffentlicht.

7 Kommentare

Kommentieren