Sonstiges

TweetDeck für iPhone: Test bestanden

tweetdeck-iphone-logoTweetDeck ist nach dem Standard-Web-Frontend der am häufigsten genutzte Twitter-Client. Auf den Plätzen drei bis fünf der aktuellen Twitter-Clients-Charts folgen Tweetie, TwitterFeed und Twhirl. Meine Favoriten FriendFeed (Platz 6), HootSuite (Platz 15) und PowerTwitter (Platz 17) erreichen leider keine Spitzenplätze in dem Ranking. Ist mir eigentlich auch egal, ich komme mit meinen Clients gut zurecht (ist doch die Hauptsache, oder?). Heute Morgen haben die TweetDeck-Entwickler eine mobile Version der Twitter-Software im Apple App Store veröffentlicht. Vorerst kostenlos und ohne Werbung. Ich gehe aber davon aus, dass sich dies nach einer gewissen Einführungszeit ähnlich wie bei TwitterFon (kostenpflichtige Pro-Version ohne Werbung und mehr Features) ändern wird.

Zugegeben, ich bin kein Freund der Desktop-Version, aber ausprobiert habe ich den Client dennoch. Bisher habe ich sowohl Twitterific als auch Twitterfon zum mobilen Twittern verwendet, aber nach einem kurzen Test von TweetDeck auf meinem iPhone muss ich mich eines Besseren belehren lassen. Der Client ist schnell, intuitiv bedienbar und ähnelt vom Aufbau natürlich der Desktop-Variante. Weitere Features sind die Verwaltung von mehreren Twitter-Accounts sowie die Synchronisierung mit den Einstellungen in der Desktop-Software. Besonders cool ist auch diese Funktion: wird das iPhone geschüttelt, werden alle Spalten (All Friends, Mentions, Twitter Search, …) automatisch aktualisiert. Um dieses Feature allerdings zu nutzen, muss in den TweetDeck-Einstellungen die entsprechende Option aktiviert werden. Ansonsten kann die iPhone-App alles, was das Twitter-Herz begehrt: antworten, weiterleiten, direkte Nachrichten verschicken, folgen, Fotos hochladen via TwitPic und YFrog sowie Kurz-URLs generieren.

Mein Fazit: TwitterFon und Twitterific werden auf meinem iPhone erst einmal eingemottet und TweetDeck wird in den kommenden Tagen einem ausführlich Praxistest unterzogen.

tweetdeck-iphone

(Michael Friedrichs)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Michael Friedrichs

Michael Friedrichs hat als Redakteur für BASIC thinking im Jahr 2009 fast 400 Artikel veröffentlicht.

12 Kommentare

  • Ich stimme grundsätzlich zu. Leider ist die Software noch arg instabil. Hatte bereits zahlreiche Abstürze

  • Irgendwie klappt das mit dem Syncen aber nicht so recht auf dem iPhone. Wie kann ich dem iPhone sagen, dass es bitte alle Spalten syncen soll?

  • Sehr geiler Post und natürlich auch Blog! Finde, es wurde auch Zeit das Tweetdeck mobile Wege beschreitet. Jedoch finde ich es umso mehr schade, dass die WindowsMobile-User nicht bedient werden.

  • @SEO-OS.de: Windows Mobile – was ist das? Nein, Scherz beiseite. Ich glaube, dass die Zahl der Windows Mobile-Nutzer von Tag zu Tag geringer wird. Warum also Geld, Zeit und Know-How in Apps für diese Geräte investieren?

  • Glauben ist nicht wissen 😉 Windows Mobile ist (noch) ein riesiger Markt von existierenden Geräten und tagtäglich werden neue Geräte veröffentlicht.

    Es ist ein Markt der nicht zu vernachlässigen ist und mit weit über 25 000 Apps die Plattform mit den meisten Apps nach dem iPhone.

    PS: Hier gibt es mobile Twitter Clients für sämtliche Plattformen: http://bit.ly/mobiletwitter

  • Naja, wenn die nun ohnehin angefangen haben, mit Objective-C zu arbeiten, dann können die vielleicht auch mal ne native Anwendung für Mac OS bauen und diesen Adobe AIR kram hinter sich zu lassen. Vielleicht würd ich dann von Tweetie wechseln. Vielleicht auch nicht.

  • Zitat: „Ich glaube, dass die Zahl der Windows Mobile-Nutzer von Tag zu Tag geringer wird. Warum also Geld, Zeit und Know-How in Apps für diese Geräte investieren?“

    Mich würde mal interessieren ob die Leser des Blogs wirklich zu 80% alle ein iPhone besitzen, dann würde das Verhältnis iphone-themen : sonstiges ja passen hier….
    Windows Mobile Nutzer sind nicht so rar wie du denkst. Wohl schlecht recherchiert. Schau dir nur als Beispiel die sehr erfolgreichen HTC Modelle an, bei denen immer WM6.1 drunter läuft. WM6.5 ist in den ersten RC Versionen draußen und hat das alte Windows Mobile Image abgelegt. Wurde hier sehr oft drüber berichtet. Ach ne doch nicht!
    Leider wird hier sogar mittlerweile über einzelne Apps fürs iPhone gesprochen anstatt Herstellerunabhängig zu bleiben, schade!
    Tipp:
    iphonethinking.de und basiciphone.de sind noch nicht registriert

  • Nun – ich selbst habe eins dieser großartigen HTC Windows-Mobile Modelle hier in der Schublade liegen. Habe ich nutzen müssen, als mein iPhone baden ging und ich eben ein anderes Telefon brauchte. TELEFON! Da fing das Drama ja an, weil jeder Versuch einen eingehenden Anruf zu beantworten nach spätestens 20 Sekunden mit einem versehentlichen Auflegen endete, da diese Geräte keinerlei Näherungssensor haben und ich nunmal nicht telefonieren kann ohne mit der Wange den Touchscreen zu berühren. Du sagst 20.000 Apps für Windows Mobile? Wie kann ich diese finden?? War mir leider unmöglich. Und als ich versucht habe Skype für Windows Mobile zu installieren, endete das nach dem Download erfolglos mit irgendeiner Fehlermeldung…

    Windows Mobile ist für mich toter als tot. Eventuell schafft es das G1 noch Apple etwas Marktanteile abzujagen…

  • Also bei mir hat Tweetdeck auch bestanden, hab jetzt das ganze Wochenende damit getwittert, das ist perfekt so wie es ist, bis auf eine Mini-Ausnahme:
    Man müsste URLs auch manuell extern öffnen können, links zum App Store kann Tweetdeck leider nicht interpretieren..

Kommentieren