Sonstiges

Warner Bros. beschäftigt Spanner mit Nachtsichtgeräten

nachtsichtSchlechte Nachrichten, liebe Teenager: Fummeln und knutschen ist ab sofort im Kino nicht mehr angesagt. Diese Erkenntnis verdanken wir einer Magdeburgerin, die sich im lokalen Cinestar-Filmtempel eigentlich nur den neuen „Harry Potter“ ansehen wollte – sich aber schon nach kurzer Zeit in einem Horrorstreifen wiederfand (wahrscheinlich lief es so ab). Grund waren die beiden Herren, die mit Nachtsichtgeräten ausgestattet links und rechts der Leinwand umherschlichen und das Publikum die gesamte Veranstaltung über kritisch beäugten. Erst dachte sie, dass die Typen im Security-Look das Geschehen jenseits des Vorhangs auch direkt mitschnitten, doch die Kino-Chefin konnte sie später beruhigen: Das seien nur die Jungs von Warner Bros. und die nehmen nichts auf, sondern kontrollieren nur, dass auch ja niemand auf die Idee kommt, den „Potter“ später auf einem Camcorder-Band mit nach Hause zu nehmen. Und so ungewöhnlich sei es nun auch nicht, immerhin hätten die beiden bereits sämtliche Vorstellungen von Mittwoch bis Sonntag überwacht.

Na, was sagt man dazu? Ist das der Grund für die steigenden Kinopreise? Die erhöhten Personalkosten? Die Cinestar-Filialleiterin wehrte sich gegen den Vorwurf, cineastische Spitzel bereitwillig in ihr Haus zu lassen: „Wenn wir das nicht zugelassen hätten, würden wir von Warner keinen Film mehr bekommen“, klagte die Dame gegenüber der „Volksstimme„, die die Story als erste aufgriff. Das glaube ich ihr sogar. Ich glaube auch, dass Warner so gar kein Problem mit der ganzen Sache hat, wie ein Sprecher bestätigte: „Wir möchten sicherstellen, dass Harry-Potter-Fans den neuen Film so sehen, wie die Filmemacher es vorgesehen haben: auf der großen Leinwand im Kino.“ Das ist um drei Ecken gedacht und stellt jeden Kinogänger unter Generalverdacht. Ebenso kritisch empfindet Sachsen-Anhalts Datenschutzbeauftragter Harald von Bose das Vorgehen, der nun eine Prüfung der Überwachung angeordnet hat.

Bis endlich Klarheit herrscht und die Spanner des Verleihers aus dem Kino verschwunden sind, müssen sich die Erstverliebten dieses Landes also noch in Geduld üben. Liebe Teens: Kuschelt euch im Wohnzimmer vor den Fernseher – aber lasst vorher lieber die Rolladen herunter. Es könnte ja sein, dass ein Warner Bros.-Kollege mit Feldstecher durch die Scheibe lugt.

(André Vatter / Bild: Pixelio / Fotograf: Henrik G. Vogel)

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

46 Kommentare

  • Die Information ist mir nicht neu. Erst letzte Woche hatte ich einen ähnlichen Artikel gelesen. Und vor Wochen schrieb man sich diese Information Im IRC. Und dabei war ich schon seit Monaten nicht mehr im Kino war. Die Community (schöneres Wort für Szene) weiß beschied 😉

  • Also ich brauch kein Nachtsichtgerät um andern im Kino beim rummachen zuschauen zu können… Nicht das ich das besonders spannend finden würde….

  • Was passiert eigentlich, wenn jemand auf die Idee kommt, die Nachtsicht-Gerät-Aufpasser mit so einem kleinen asiatischen Laserpointer zu zanken?

  • man glaubt also, dass jemand, der sich diese pixel-wackel-filme runternudelt dazu gebracht werden könnte, ins kino zu gehen?

    ich muss mal sagen: warum gibt warner nicht einfach zu, dass es ihnen ums geld geht. sie wollen nicht, dass jemand ihren film klaut, der dann umsonst im internet gesehen werden kann.
    nix mit, den film so zeigen, wie die filmemacher ihn sich vorgestellt haben bla bla.

    das ist doch völlig ok. wenn es welche gibt die klauen, dann muss es welche geben, die aufpassen, dass nicht geklaut wird.
    das ist schon so, seit es menschen gibt. das sollte man auch zugeben, hm?

    ob diese aktion dazu beiträgt muß warner selbst wissen.
    ich gehöre nicht zu der pixel-wackel-film-gucker-fraktion. ich will qualität. und dafür gehe ich ins kino, wenn ich das will.

  • Das mit den Nachtsichtgeräten ist nichts neues, im Kinopolis haben die so etwas schon vor einem Jahr, vor allem bei Premieren gemacht. Und das war keine Jungs von den Verleihern, viel mehr waren das Mitarbeiter die die Besucher beobachten durften.

  • Ok, ich war daletzten in einer Deutschlandpremiere. Rund 2 Wochen vor Kinostart. Da waren auch 2 Nachtsichtspanner dabei. Man wurde vor betreten einzeln angesprochen und mit Anzeige und Hausverbot bedroht wenn man ein Handy(!!!) auspackt.

    Immer wenn gerade einer gespannt hat haben wir gewunken 😉

    Aber bei einer normalen Kinovorstellung macht dies ja keinen Sinn.
    Es wird sowiso geuppt. Mitlerweile kann sogar meine Digicam 720p + Stereoton.

  • Wovon träumen die eigentlich so ?:

    Typ Name Hochgeladen Größe SE LE
    Video > Filme Harry Potter and the Half-Blood Prince(TS)(2009)(NL SUBS) 2Lions Gestern 17:38 4.18 GiB 68 662
    Video > Filme Harry Potter 6 The Half Blood Prince TS H263-STG Heute 09:30 708.67 MiB 2574 3852
    Video > Filme Harry Potter – The Half Blood Prince TS KvcD Heute 05:17 798.36 MiB 52 181
    Video > Filme Harry Potter – The Half Blood Prince TS XVID – Lynks Gestern 23:48 1.06 GiB 329 463
    Video > Filme Harry_Potter_es_a_felver_herceg_iNT_CAM_XviD_Hungarian-G1-CiNEDU Gestern 21:39 1.38 GiB 3 25
    Video > Filme Harry.Potter.The.Half.Blood.Prince.TS.XVID-Lynks. Heute 00:27 1.07 GiB 107 166
    Spiele > XBOX360 Summer Athletics 2009 [MULTI5] XBOX360 Gestern 23:53 6.72 GiB 3 579
    Video > Filme Les femmes de l’ombre (2008) Spanish DVDRip Gestern 19:34 1.37 GiB 68 1575
    Video > Filme Paul Blart Mall Cop (2009) Spanish DVDRip Gestern 19:30 699.95 MiB 221 1085
    Video > Filme Harry.Potter.Half.Blood.Prince.CAM.XviD.EngAudio.androme 07-18 06:59 682.99 MiB 219 66
    Video > Filme Harry Potter and the Half Blood Prince TS XviD-Sm0kie 07-19 17:52 690.79 MiB 952 643
    Video > Filme Harry Potter 6 Half Blood Prince CAM XviD EngAudio-androme 07-18 11:36 682.73 MiB 340 65
    Video > Filme Harry Potter and the Half-Blood Prince (2009) TS NL Subs DivXNL- Gestern 08:05 777.67 MiB 760 847
    Video > Filme Harry.Potter.The.Half.Blood.Prince.TS.XViD.PROPER-SWiNE 07-20 14:12 1.39 GiB 213 169
    Video > Filme Harry Potter And The Half Blood Prince TS XViD-ANALSHiT 07-21 00:51 1.38 GiB 1353 2174
    Video > Filme Harry Potter And The Half-Blood Prince TS XVID – STG *NoRar 07-19 19:55 1.39 GiB 949 1267
    Video > Filme Harry Potter – The Half Blood Prince TS XVID – STG 07-19 17:40 1.39 GiB 514 584
    Video > Filme Harry Potter – The Half Blood Prince TS XVID – STG 07-19 17:23 1.39 GiB 238 209
    Video > Filme Harry Potter 6 Half Blood Prince CAM XviD EngAudio-androme 07-18 07:50 682.98 MiB 3879 1640
    Video > Filme Harry_Potter_and_the_Half_Blood_Prince_TS_RUSIAN_ENGLISH_TM 07-21 03:25 1.5 GiB 92 49
    Video > Filme Harry.Potter.The.Half.Blood.Prince.TS.XviD-STG.avi 07-19 16:52 1.39 GiB 353 290
    Video > Filme Harry Potter – The Half Blood Prince TS H263 – STG 07-21 00:59 708.68 MiB 259 1171
    Video > Filme Harry Potter – The Half Blood Prince TS H263 – STG 07-20 23:44 708.68 MiB 42 28
    Video > Filme Harry Potter And The Half-Blood Prince (2009) Spanish CAM 07-19 01:01 799.12 MiB 1320 1788
    Video > Filme Harry.Potter.and.the.half.bloodprince.Cam.nlsubs.Nlt-Release Gestern 13:37 701.66 MiB 149 196
    Video > Filme Harry Potter The Half Blood Prince TS XVID-STG(No Rars) 07-19 17:16 1.39 GiB 5052 9371
    Video > Filme Harry.Potter.and.the.Half.Blood.Prince.CAM[ExtraTorrent] 07-19 11:18 1.38 GiB 162 102
    Video > Filme Harry.Potter.and.the.Half.Blood.Prince.TS.xvid-FotzeDaPoo 07-19 01:47 1.38 GiB 531 476
    Video > Filme Harry.Potter.and.the.Half.Blood.Prince.CAMv2.xvid-Fotze.DaPoo 07-18 18:20 1.38 GiB 98 52
    Video > Filme Harry.Potter.and.the.Half.Blood.Prince.CAMv2.xvid-Fotze.DaPoo 07-18 17:59 1.38 GiB 252 284

  • “Wir möchten sicherstellen, dass Harry-Potter-Fans den neuen Film so sehen, wie die Filmemacher es vorgesehen haben: auf der großen Leinwand im Kino.”

    Moment. Wenn da welche illegal mitdrehen und das ins Netz setzen, wer zwingt dann die Harry-Potter-Fans sich den Film dort und NICHT auf der großen Leinwand im Kino anzusehen?

    Ewig dieselebe Leier wie bei der Musikindustrie, die bei jedem illegal kopierten Album was von verlustigen Einnahmen fabuliert. Was ich mag, das kaufe ich mir oder sehe es mir im Kino / auf DVD an. Dass ich da auch umsonst dran kommen könnte weiß ich.

    Ich erinnere mich noch gut an die alten Zeiten im Studentenwohnheim, als das alles mit den Tauschbörsen und so anfing. Da hat man sich alles loakl gezogen, was man bekommen konnte. Es war neu und cool viel zu haben. Das wenigste davon habe ich je wirklich gehört – es gab da also auch keinen Einnahmeverlust beim Label / Künstler. Im Gegenteil: Teils habe ich dadurch Sachen gefunden, die ich zuvor nicht kannte und habe später Konzerte besucht, Alben und Merchandising-Artikel gekauft.

    Immer dasgleiche. Der zahlende Kunde ist immer ein potenzieller Raubkopierer und pöser Pursche. Drum ist das nervigste an meinen (sehr häufigen) Kinobesuchen und DVD-Abenden auch der nervige Hinweis, womit ich mich jetzt am besten strafbar machen könnte. Hallo? Ich sitze im Kino, ich habe Eintritt bezahlt, warum muss ich mir jetzt vorhalten lassen, dass ich potenziell ein Dieb bin?

  • Wie wird man die wieder los? Ganz einfach: Man nehme einen beliebigen portablen Blitz (Canon Speedlite etc.), stelle diesen auf halbe Leistung und ziele auf die Herren in Schwarz. Pamm. Mal sehen was passiert und ob das gejaule dann das Kinovergnügen stört…

    Falls man keinen Blitz zur Hand hat, finde ich, kann man auch gut mit Popcorn werfen.

  • Nachtsichtgeräte arbeiten doch im Infrarot-Bereich, oder wie war das??? Man muss also einfach eine richtig starke Infrarot-Lampe ins Kino mitnehmen. (Wenn ich mich nicht irre, dann ist deren Licht nicht sichtbar, oder?)
    Fragt sich nur, ob man dann nicht rausgeworfen wird 😀

  • @Alexander: Die sind doch dann geblendet und man kann Fangenspielen mit Blinden veranstalten. Oder die anderen Kinobesucher machen mit, rufen „heiß“ und „kalt“ und man spielt Blinde-Kuh.

  • Ich denke nicht, dass man dass Hinnehmen muss. Habe jedenfalls meinen Unmut direkt bei Cinestar abgekippt (info@cinestar.de).

    Bis auf weiteres gibts nur das bezahlte DVD/Bluray-Abo zuhause.

    M

  • Na das bedeutet für mich eindeutig, dass ich nicht mehr ins Kino gehe. Klipp&Klar.
    Verstehe nicht, warum das hier eher für Belustigung sorgt…
    Normalerweise bin ich da nicht so zimperlich, aber mich unter Generalverdacht stellen lassen, lasse ich mich nicht.
    PfuiTeufel Warner Bros. und Pfui Teufel Kino-Betreiber.

  • Ob da wer mit Nachtsichtgerät (das sind keine Wärembildkameras aka Infrarot, sondern Restlichtverstärker..) hockt ist mir persönlich egal. Ich gehe mit gutem Gewissen ins Kino, mache vorher brav mein Handy aus. Ich fühle mich auch beim Sport, im Straßenverkehr oder beim Bummeln in der City nicht unter einen Generalverdacht gestellt, nur weil Polizei und Ordnungsdienst sich umschauen. Ich meide auch Kaufhäuser, Tankstellen und Firmen nicht, weil sie Detektive und / oder Kameraüberwachung haben.

    Mich pisst einzig die ewig gestrige Argumentation seitens der Film- und Musikindustrie an.

    Aber so lange kein Typ mit Taucherbrille und Kamera aus meinem Lokus auftaucht, machen mich Beobachter nicht nervös. Und zur Not kann ich auch dann noch immer drauf scheißen..

  • „ob diese aktion dazu beiträgt muß warner selbst wissen.
    ich gehöre nicht zu der pixel-wackel-film-gucker-fraktion. ich will qualität. und dafür gehe ich ins kino, wenn ich das will.“

    Es gibt bestimmt auch eine nicht zu unterschätzende Menge an Leuten die sich den Film erst runterladen und dann doch nochmal ins Kino gehen, weil sie ihn gut fanden und in besserer Qualität sehen wollen! Mit der Aktion vergraulen WarnerBros wahrscheinlich alle Kinobesucher.

  • Da muss ich Alexander in #13 absolut zustimmen… Klar hat man mal hin und wieder einen Titel auf der Festplatte (ob nun Musik oder Film), den man nicht bezahlt hat. Andererseits würde man bei der Überflutung an Medien heutzutage gar nicht mehr den Geldbeutel haben, alles zu kaufen, wo man gerne einfach nur einmal „hereinschnuppern“ möchte. Wann wird dies die Film- und Musikindustrie eigentlich *endlich* mal lernen, dass dies nicht NUR negative Effekte auf ihren Markt hat?
    Früher, da war ja alles besser, nicht… Früher gab es auch noch CD-Läden, in denen man sich CDs bei Bedarf komplett (nicht nur 15 Sekunden Test-Tracks) anhören konnte bevor man sie kauft (sofern man sie dann auch kaufen möchte). Gibt es heute ja auch nur noch vereinzelt aus der Angst jemand steckt statt dem Kopfhörer ein Aufnahme-Gerät dran.

    Sowas ist doch einfach SCHEISSE! (sorry bezügl. der Wortwahl…)

    Edit: Zu dem CD-Anhören in den Läden wäre noch anzumerken: billiger wären die CDs (weil man sie nicht mehr vorher anhören kann) auch nicht geworden, eher im Gegenteil!

  • Das Ende ist in Sicht…

    Das absurde beharren darauf, dass Filesharing und nicht falsche Vertriebswege der Filmindustrie den Umsatz klauen, ist inzwischen hinlänglich bekannt. So knapp kann das Geld dann aber doch noch nicht sein. Immerhin lässt Warner nun von Mitarbeitern m…

  • Ich finde die Filmstudios sollten sich mal lieber fragen, warum es die Leute vorziehen schlecht abgefilmte Filme auf einem kleinen Computerbildschirm zu sehen statt im Kino…

    … zu teuer.
    … dumme entertainment-filme statt kunst.
    … nichts neues.

  • […] Ein Schild vor der Eingangtür wies darauf hin, dass Raubkopierer Verbrecher seien und dass dieses Kino mit Nachtsichtgeräten(!) überwacht werden würde. Das hat mir anfangs erstmal nur ein amüsiertes Lächeln entlockt. Als der Film dann aber begann, holte einer der Aufpasser doch wirklich so ein Teil aus der Tasche und scannte sämtliche Sitzreihen ab. Noch einen Zacken schärfer hat es Hundehaufen erlebt. Na herzlichen Glückwunsch. Wird das jetzt Standard?! Scheint so. […]

  • *rofl* @29
    „… dumme entertainment-filme statt kunst.
    … nichts neues.“
    Das ist ja ein Grund es sich nciht anzusehen, aber offensichtilch ist er doch „toll“ genug, ihn sichreinzufahren. Nur das „…zu teuer“-Argument trifft dann hier noch und da sagen wir ganz im Zeitgeist „Geiz ist geil“ und im Heise/Golem/BT-Unterschichten-Slang: Warum bezahlen? Ich will kostenlos! Alles 😀

  • Naja das ist ja nun nichts neues… In Berlin am Popel wird sogar von extra Sicherheitspersonal die Tasche durchsucht. Die haben ganz doof geschaut als ich da ne Maglight drin hatte. Aber als die Herren dann die Restlichtverstärker aufzogen und ich die mal angeblinzelt habe musste zumindest der eine das ding schnell wieder absetzten (Das muss ganz schön hell gewesen sein).

    Das nur so als Tipp. Licht auf Restlichtverstärker macht Kopfschmerzen beim Betrachter 🙂

  • […] Warner Bros. beschäftigt Spanner mit Nachtsichtgeräten (BasicThinking) Ich geh ja selten ins Kino, das hat verschiedenste Gründe. Aber wenn einmal ein richtig guter Film kommt, dann geh ich auch. Was ich nicht mache und auch noch nie gemacht habe sind Filme aus dem Netz zu ziehen. Auch habe ich kein Verständnis für solche, die das tun, solange es illegal ist. Ich kann die Argumente der Power-Sauger verstehen, tolerieren ist aber schwierig. Daß die Filmindustrie aber auch schon immer zu der jammernden und chronisch lethargischen Fraktion gehört, ist mir auch klar. Jetzt aber wehrt sich die Filmindustrie gegen illegales mitfilmen im Kino mit einer Massnahme, die ich noch weniger toleriere: Im Kinosaal stehen Jungs der Filmindustrie mit Restlichtverstärkern und suchen nach Kameras. Solange das gängige Praxis ist, geh ich auch nicht mehr ins Kino. Punkt. […]

  • “Wenn wir das nicht zugelassen hätten, würden wir von Warner keinen Film mehr bekommen”
    Na und?
    Dann zeigt man eben ausnahmsweise Eier in der Hose für seine Kunden!
    Würden das da nur ein Bruchteil der Kinos machen, hätte Warner ein _echtes_ Problem gegen das die Abfilmerei (die in der Regel woanders geschieht) ein Witz ist.

  • Hm. Bei Kaufhausdetektiven, die die Kunden beobachten und sofort einschreiten sollte sich jemand was in die Tasche stecken, sagt interessanter Weise niemand was. Dabei ist das im Grunde genau das selbe.

  • Gut, dass ich sowieso seit diesem grauen Hasen im Fernsehen nichts mehr mit Warner B. am Hut hab, aber für meine zukünftige Filmauswahl gibt es nun ein Kriterium mehr. Überlege gerade, ein Herry Potter Public Viewing zu organisieren …

  • Dann bleibt doch zuhause ihr Weicheier.
    Mich störts nicht und wenn die da vor meinen Augen einen rausziehen, fände ich das super.

  • Kann man da sein Geld eigendlich zurück bekommen? Ich rege mich schon jedes mal auf wenn man im Film selber beschimpft wird. Ein Autoverkäufer geht ja auch nciht hin und teilt seinen Kunden mit, dass Raubüberfälle oder Amokfahrten mit dem Auto Illegal sind.

  • Eine ähnliche News (anderer Film, gleicher Verleiher) habe ich vor über 5 (!) Jahren für eine große deutsche Kino-Webseite geschrieben. Damals gabs keinen Aufschrei, nichtmal negatives Feedback auf die Aktion. Hmm…

  • Das hatte ich schon vor drei Jahren bei einer Vorab-Premiere („Sneak Preview“) im Cinema in Muenchen. Den gesamten Film liefen zwei Leute aussen an den Reihen auf und ab mit den Nachtsichtgeraeten. Habe mich direkt nach dem Film persoenlich beim Kinobetreiber beschwert und die meinten nur nassforsch, dass sie sonst keine Filme vor dem offiziellen Start mehr zeigen duerften und dass ich mich gefaelligst nicht so anstellen solle.
    Naja, geistig den Mittelfinger gezeigt und seitdem bin ich nie mehr in diesem – und eigentlich sogar ueberhaupt einem – Kino gewesen.

Kommentieren