Sonstiges

Militärroboter "Pet Man" mag rote Turnschuhe

petman

Der wohl unheimlichste Roboter hört auf den Namen „Big Dog“ und wurde schon vor einiger Zeit von Boston Dynamics entwickelt. Ich kann nicht genug betonen, dass ich noch nie ein dermaßen furchterregenders Stück Technik gesehen habe, wie dieses bemitleidenswerte Monster auf vier Beinen. Schaut es euch selbst an. Und gerade wenn man denkt, das Ende der Fahnenstange sei erreicht, setzen die Entwickler natürlich noch einen drauf.

Der „Big Dog“ hat nun ein Herrchen zur Seite gestellt bekommen, den „Pet Man„, ein bizarres Mischwesen aus Terminator und wandelnder Mülltonne. Bislang ist nur die untere Körperhälfte fertig gestellt worden, doch was die Dynamics-Wissenschaftler – Achtung: Kalauer! – da auf die Beine gestellt haben, kann sich schon sehen lassen. Pet Man läuft offenbar völlig von alleine, rollt wie ein Mensch über den Ballen ab und bringt es so auf 3,2 Meilen pro Stunde (etwa 5,1 Km/h) – in Sachen Geschwindigkeit spielt er damit ganz oben in der Roboter-Liga mit. Sollte er dabei gegen ein Hindernis prallen, kann er durch blitzschnelle Verlagerung der Stellung wieder Halt finden.

Natürlich geht kein Forschungslabor hin und tüftelt mit solchen Experimenten an der Zukunft der robotisierten Haushaltshilfe. Das Militär hat einige Dollar in das Projekt investiert, da man auf der Suche nach einem Testroboter für chemische Schutzkleidung ist. Der ideale Ersatz für einen Soldaten also – kein normal tickender Mensch würde sich dafür hergeben, durch toxischen Müll zu waten oder sich in einen Bottich voller Gifte werfen zu lassen.

Laut Boston Dynamics wurde 13 Monate am Design des Roboters geschliffen; bis die Maschine aber völlig einsatzbereit ist, werden nun noch einmal 17 arbeitsreiche Monate vergehen müssen.

(André Vatter)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

16 Kommentare

Kommentieren