Sonstiges

Kostenlose Filme: Bild.de wird zur On-Demand-Glotze

bild

Bild.de dreht mal wieder auf uns startet pünktlich zum ersten Arbeitstag des neuen Jahres ein frisches „Bewegtbildangebot“. Anders ausgedrückt: Deutschlands reichweitenstärkstes Boulevard-Netzangebot will zur feierabendlichen Rechner-Glotze mutieren. „Ob Action, Comedy, Thriller oder Bollywood – unter film.bild.de können Nutzer ausgewählte Filme direkt und unkompliziert per Video on Demand anschauen, ein Klick auf den Film genügt“, lacht es uns in der Pressemitteilung entgegen.

Um sich die Filme auf den Schirm zu holen, ist also keine Anmeldung erforderlich – allerdings lässt sich der Stream auch nicht herunterladen. Bild.de hat angekündigt, künftig „jeden Abend ab 18 Uhr einen neuen Film“ anbieten zu wollen. Wenn ich mich nicht verzählt habe, sind bereits zwölf Streifen online, darunter „Das Leben ist schön“, „American History X“ und „Rush Hour“. Man muss zwar den Staub von einigen dieser doch etwas älteren Kamellen fortpusten, doch hey – geschenkt ist geschenkt! Für heute Abend wurde „Good Will Hunting“ angekündigt. Nach einer Zeit von sechs Monaten fliegt jeder Film wieder aus dem Programm und wird wohl durch einen neuen ersetzt.

Ich habe das Angebot gerade kurz getestet und es ist tatsächlich alles so, wie es versprochen wurde. Einen kleinen Dämpfer bekommt das Ganze dennoch ab: Bild.de zeigt Filme mit FSK 16 erst ab 22 Uhr – vielleicht hätte es 20 Uhr auch getan. An manchen Stellen hakt es zudem noch bei der Technik (s. Screenshot unten). Ich will jetzt die Kollegen nicht nerven und mir hier mit „Die Nacht der lebenden Toten“ einen bunten Vormittag machen. Deshalb meine kurze Frage an euch: Ich weiß, dass es Pre-Roll-Werbefilmchen gibt. Gibt es auch Unterbrechungen mitten im Film? Besten Dank – wir sprechen uns dann in den Kommentaren.

bild_bug

(André Vatter)


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

28 Kommentare

Kommentieren