Sonstiges

Facebook-Film: Erste Stinkefinger-Fotos von den Dreharbeiten aufgetaucht

social-network

So, seid ihr auch schon so aufgeregt wie ich? Mann, bin ich gespannt – wie ein Flitzebogen (Ironie-Ende). Natürlich geht es um David Finchers neustens Streifen: der Facebook-Film oder „The Social Network“, wie der Arbeitstitel derzeit noch lautet. Wir hatten schon vor einigen Monaten über das irre Projekt berichtet, das daraus besteht, aus einem – zugeben: recht populären – Webdienst einen Hollywood-Blockbuster zu machen und Mark Zuckerberg cineastische Unsterblichkeit zu verleihen.

Mittlerweile sind die Dreharbeiten in Hollywood voll angelaufen und die ersten Klatschmagazine schicken ihre Papparazi los, um ein wenig Flair vom Set einzusammeln. Einige spannende Szenenschnipsel haben dabei CommingSoon.com und Bauer-Griffin abbekommen. Darin sehen wir Jesse Eisenberg in der Rolle von Zuckerberg, wie er sich, im Schlafanzug und mit einem speckigen Bademantel bekleidet, heftige Wortgefechte mit Justin Timberlake liefert. Dieser spielt Sean Parker – Mitgründer von Napster und Founding President von Facebook. Die Szene findet vor dem Gebäude der Sequoia Capital in Los Angeles, einer Kapitalgesellschaft, die in den Anfangstagen ordentlich Geld in Facebook pumpte.

Gawker hat die passende Szene dazu im Drehbuch gefunden:

Mark: Bist du dir sicher mit der Sache?

Sean: Oh, ja. Du bist zwanzig Minuten zu spät. […] Sie werden dich auswählen. Sequoia Capital wird dich auswählen. Sie werden dir erklären, weshalb du ihr Geld nehmen solltest. Du wirst nicken, du wirst nicken, du wirst nicken und dann wirst du sagen: „Wer von Ihnen ist Michael Moritz?“ Moritz wird dann sagen: „Das bin ich.“ Und dann wirst du sagen: „Ich soll Ihnen ‚Fuck you!‘ von Sean Parker sagen.“ Und dann wirst du sofort abhauen.

Mark: Okay.

Diese „Fuck You!“-Geste wird Sean dann später selbst vollführen, wie man in diesem Bild schön sehen kann. Ob Zuckerberg mit der Darstellung seiner Person da zufrieden sein wird? Ein willenloser Trottel im Pyjama, der in Business-Angelegenheiten eine egomanische Souffleuse braucht? Wir werden sehen… im Oktober soll der Film in die Kinos kommen.

(André Vatter)

facebook-fan


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

5 Kommentare

Kommentieren