Sonstiges

Akku-Warnung bei Windows 7: Kein Fehler, sondern Feature, sagt Microsoft

Ich kenne den genauen Wortlaut der Warnung nicht, den diepresse.com mit „Es gibt ein Problem mit Ihrem Akku. Ihr Computer wird sich in Kürze abschalten“ wiedergibt. Doch Tatsache ist, dass wohl eine ganze Menge Nutzer, die Windows 7 auf ihren Notebooks laufen haben, in den Genuss der neuen Dialogbox kommen. Im Microsoft-Forum geht jedenfalls die Post ab, auch deutsche User machen dort ihrem Ärger Luft. Kein bisheriges Betriebssystem habe ihnen bislang den Vorschlag unterbreitet, den Akku in die Tonne zu werfen und sich Ersatz zu besorgen. Windows 7 bleibt von der Verwunderung unbeeindruckt und spuckt weiterhin Warnungen aus, auch wenn die Energiereserven auf 100 Prozent stehen.

Das Problem ist bekannt – und zwar schon seit über acht Monaten, doch erst jetzt meldet sich Microsoft mit einem offiziellen Statement zum Problem zurück. Man habe die Beschwerden eingehend untersucht und sei zu dem Schluss gekommen, dass „Windows 7 in allen Fällen völlig korrekt defekte Batterien erkannt“ habe.

In der 11.000 Zeichen langen Erklärung geht der Microsoft-Entwickler Steve auf das diffizile Akku-Eigenleben ein und erklärt, dass sich mit der Zeit nun einmal die chemischen Zusammensetzungen im Inneren verändern und deshalb die Kapazität verständlicherweise sukzessive abnimmt. Nutzer hätten dieses Phänemon lediglich nicht zu Kenntnis genommen, weil Windows XP und Vista keine diesbezüglichen Warnungen geben. In Windows 7 habe man daraus aber ein „Feature“ gemacht. Das neue Betriebssystem informiert die Nutzer, wenn der Leistungsabbau die Grenze von 60 Prozent überschritten hat (in anderen Worten: der Akku bringt nur noch 40 Prozent Performance).

Microsoft wehrt sich darüber hinaus auch gegen den Vorwurf, dass Windows 7 etwas mit den Akkus anstellen würde. Einige Nutzer hatten berichtet, dass nach dem Umsatteln auf den Vista-Nachfolger die Akku-Probleme erst angefangen hätten – selbst bei einem Downgrade sei eine signifikant verkürzte Laufzeit nicht mehr zu verhindern. Das könne aber nicht stimmen, so Steve, da Windows 7 sich nur in den Read-Only-Feldern der Hardware-Plattform und -Firmware bediene. Für Microsoft sei die Angelegenheit damit beendet.

Die Nutzer haben allerdings weniger freundlich auf diese Erklärung reagiert. Einige verstehen nicht, warum eine offenbar willkürliche Grenze von 60 Prozent bei der Akkuleistung angesetzt wurde: „So, what! Statt fünf Stunden bringt es mein Laptop nun auf drei Stunden“, heißt es an einer Stelle. „Ich werde mir sicherlich deshalb keinen neuen Akku kaufen.“ An anderer: „All diese mysteriösen Variablen scheinen alle nicht für XP oder Vista zu gelten. Was sagt das aus? Haben wir es hier mit rebellischen Batterien zu tun, mit Ladegeräten oder Ladezyklen, die Windows 7 nicht mögen und nur ordentlich unter XP oder Vista funktionieren?“

Kurze Frage: Kann jemand von euch die Probleme bestätigen? Sonst haken wir nämlich auch noch einmal bei Microsoft Deutschland nach.

(André Vatter)

facebook-fan


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

63 Kommentare

  • Zufall oder nicht. Fakt ist das mein Notebook nach Wechsel von Vista zu Windows 7 keine halbe Stunde mehr durchhält, wie lang genau ist trotz 100% Ladestatus unterschiedlich, mal 10, mal 30 min. Die Anzeige fällt plötzlich von 100% in den 5% Bereich und der Rechner fährt herunter.

    Akkudiagnoseprogramme bescheinigen dem Akku auch keinen Defekt oder einen unverhältnismäßig hohen Verschleiß (Was ich bei einem 10 Monate alten Notebook auch nicht erwarten würde).

  • kenne das Problem sehr gut. Seitdem ich von XP auf Windows 7 umgestellt habe, hält mein Akku nur noch halb zu lang wie unter XP

    also bei XP hatte ich locker noch 1,5 Stunden

    bei Windows 7 allerding nur noch 30-40 Minuten

    Die Meldung das was mit mein Akku nicht stimmt, seh ich auch. Aber kann ja nicht sein das es bei XP länger gehalten hat und jetzt nicht mehr.

    PS: Mein Notebook ist schon älter als 4 Jahre

  • Also auf meinem X40 hatte ich unter XP 6 Stunden und hab auch unter Win7 immernoch gute 6 Stunden. Hab eine solche Meldung auch noch nicht bekommen. Kann mir auch wirklich nicht vorstellen das Windows die Akkus manipulier 😉

  • Ähnliches traf auch viele Mac-Benutzer mit der Umstellung auf Snow Leopard. Dort taucht seitdem in der Batterieanzeige ein Hinweis „Batterie warten“ auf (der zwar meistens auch recht hat — aber immer nervt).

  • Windows 7 hat die „ihr Akku ist hinüber – kaufen sie sich einen neuen“-Benachrichtigung das erste mal gebracht, direkt nachdem ich meinen neuen Laptop das erste mal hochgefahren habe. Für mich sieht das allerdings auch nach einem Haufen false-positive Meldungen aus. Ich habe allerdings noch nicht die Laufzeit zwischen Windows 7 und meiner ubuntu Karmic Installation verglichen, sollte ich vielleicht bei Gelegenheit mal tun. Normalerweise betreibe ich das Notebook meist als Arbeitsrechner am Netz.

  • Ich arbeite mit einem T41 und dieselbe Meldung wurde mir nach der Installation von Windows 7 angezeigt. Allerdings hat mein Akku auch nur noch eine halbe Stunde Gesamtlaufzeit gehabt. (Auch unter Gentoo Linux und Windows XP vorher) Ich habe mir daraufhin einen neuen Akku gekauft und der hält so lange wie er optimaler Weise halten sollte: 5-6 Stunden bei normaler Beanspruchung bei einer Nennladung des Akkus von knapp 7000 mAh. Ich finde die Meldung durchaus sinnvoll, jedoch sollte man sie abschalten können. (..mit angemessenem(!) Aufwand..)

    /* Ich könnte mir vorstellen, dass Windows so eine Meldung bei neuen Akkus bringt, wenn diese nicht initialisiert sind, also ihre Nennladung nicht „kennen“ und sie dann dementsprechend auch nicht weitergeben können. Das sollte sich jedoch nach ein paar Lade- / Entladezyklen wieder geben. */

  • Ich habe mir vor knapp einem Jahr ein Asus Eee PC 1000H mit WinXP gekauft. Nach Erscheinen von Win7 führte ich ein Upgrade durch und das mit Erfolg. Die Akku Laufzeit ist recht gut, Meldungen wie oben beschrieben habe ich (noch) keine erhalten.

  • Mein Laptop ist jetzt etwa 1,25 Jahre alt. Ich hatte bis Mitte Dezember Ubuntu 9.04 und 9.10 drauf, Allerdings war die Akkulebensdauer mit etwas über 2 Stunden nich sehr berauschend. Seit ich Mitte Dezember Windows 7 drauf habe, läuft mein Laptop im Normalbetrieb mit W-Lan etwa 4 Stunden.

    An alle die ältere Laptops haben, ihr solltet darauf achten, das Wndows 7 mehr Leistung braucht als XP und das besonders alte CPUs nicht annähernd so effektiv sind wie neue (Leistung / Watt). Daher rührt denke ich mal die verkürzte Laufzeit her.

    Eine andere Möglichkeit ist natürlich auch, dass eventuelle Features der Hardware (Stromsparmodus, Bildschirm abdunkeln) nicht ohne Treiber funktionieren, und dieser nicht durch Win7 installiert wurde, da müsste man dann evtl. noch mal Hand anlegen.

    Generell habe ich aber auch schon von vielen Problemen mit Windows 7 gehört. Allerdings meistens in der Form „Das ist nich so wie früher“, „Wenn ich das so und so mache funktioniert das nicht“. Allerdings habe ich noch nicht ein einziges dieser Probleme selbst gehabt, daher führe ich diese Probleme immernoch auf die Nutzer zurück, die sich einfach an das alte XP zu sehr gewöhnt haben.

  • Windows 7 zeigt dauerhaft sichtbar an, wenn der Akku seine besten Zeiten hinter sich hat. Das ist alles. Das sogenannte Problem besteht anscheinend darin, dass die Nutzer sich an diesem dauerhaft sichtbaren Hinweis stören.

    Wer jetzt von Windows 7 bezüglich des tatsächlichen Akku-Zustandes „kalt erwischt“ wird, der war vorher evtl. nicht im Bilde. Thinkpad-Notebooks etwa haben (schon lange) eine Erweiterung installiert, welche neben Designkapazität über die verbleibende Kapazität informiert, sowie auch eine Einschätzung über den „Gesundheitszustand“ abgibt. Wer bereits eine solche Anzeige wahrgenommen hatte, dürfte über das, was Windows 7 jetzt darstellt, kaum überrascht sein.

    Die Grenze 40% sehe ich nicht als besonders hoch angesetzt. Wenn ein Li-Ion-Akku erstmal dort angekommen ist, dann ist er alles andere als fit. Es geht nicht ewig so schleichend weiter, irgendwann kommt eben der große Zusammenbruch. (Vgl. Berichte über angebliche Akkubeeinträchtigung durch Windows 7.)

    Im Übrigen hat sich die Größenordnung der Akkulaufzeit meines Gerätes unter Windows 7 im Vergleich zu Windows XP nicht geändert. Da ich gerade einen neuen Akku in Betrieb genommen habe und von der Erstinbetriebnahme die Vergleichswerte noch weiß ist dies vernünftig beurteilbar.

    Eigentlich kann man MS danken, auf den Umstand hinzuweisen, dass ein Akku auch ersetzt werden kann/muss. Consumern scheint das schwer vermittelbar zu sein.

  • Hab bisher auch keirnlei solche Probleme und wenn mein Akku nur noch 40% machen würde, würde ich mir gealwtig Sorgen machen das er morgen überhaupt noch läuft.

  • Bei Thinkpads schon immer normal, solche Meldungen. Die Leute stören sich daran, dass Akkus eben Verbrauchsmaterial sind. Was eigentlich nur zeigt, dass der kleinere Teil der Notebook-Nutzer sein Gerät wirklich ohne Netz laufen lässt, denn wer das Teil mobil braucht, kommt nicht mit 40% Akkuleistung aus und ersezt das Teil schon vorher.

  • Na zum Glück läuft auf meinem 9 Jahre alten Notebook noch Windows 2000. Der Akku ist nämlich genauso alt und hält keine 10 Minuten. 😎

  • Ich habe einen Eee PC 901 und dank einem Kälteschaden einen Akkudefekt. Er hält im Schnitt noch 1-1,5h, unter Linux, wie unter XP, wie unter Win 7. DIe Meldung kommt bei mir also vollkommen korrekt. Die Grenze von 60% find ich allerdings ein bisschen hoch.

  • Kann das nicht bestätigen. Ich habe Windows 7 auf zwei Notebooks laufen, eines davon sehr neu, das andere bereits fünf Jahre alt. Bei beiden ist keine Verschlechterung der Akkulaufzeit zu bemerken (ich würde sogar fast das Gegenteil behaupten und sagen der Akku des neuen Notebooks hält länger als unter dem vorinstallierten Vista). Für mein altes Notebook habe ich praktischerweise einen alten ausgelutschten Akku zur Hand, der auch prompt mit der Meldung aufwartet. Bei dem Ersatzakku, der erst ein Jahr alt ist, gibt es keine Meldung. Ich würde also sagen: Das funktioniert genau so, wie es soll.

  • Keine Probleme hier: Dell XPS 16 läuft nach Upgrade von Vista auf 7 deutlich länger. Und natürlich ist das ein Feature, wenn mir mein OS Auskunft über den Zustand und die Zuverlässigkeit meiner Hardware gibt. Ich will ja nicht bei einem plötzlichen Komplettausfall des Akkus im Regen stehen. Aber der Herr Vatter ist eben generell kein Microsoft-Freund …

  • Komisch. Ich übersetze die Fehlermeldung nicht mit dem zitierten „Ihr Computer wird sich in Kürze abschalten“ sondern „Ihr Computer KÖNNTE PLÖTZLICH ausgehen“. Das klingt auch schon gar nicht mehr so schlimm…

    Der Akku im Notebook ist wie ein Auto: Der funktioniert ewig gut und plötzlich – ohne Vorwarnung – ist alles kaputt. Wenn das kurz nach einem Betriebssystemwechsel passiert, würde man natürlich dem erstmal die Schuld geben aber wer weiß denn, ob der Akku nicht auch kaputt gegangen wäre, wenn man das BS nicht gewechselt hätte?

  • @20
    Ich glaube nicht, dass Windows7 fehlerhafte Treiber für alte Geräte benutzt. Das ergibt irgendwie keinen Sinn, oder? Warum überhaupt welche, wenn nicht die optimalen? …

  • Das angesprochene Verhalten kann ich bestätigen.

    Mein Notebook ist 12 Monate alt. Vor dem Wechsel von XP zu 7 funktionierte der Akku problemlos 2-3h. Nach dem Wechsel zu 7 beträgt die Laufzeit deutlich unter einer Stunde. Pro minute fällt der Akkustand laut Anzeige um ca. 2%.

  • Theorie: Microsoft fördert auf diese Art den Verkauf neuer Notebooks.

    Erklärung:
    a) Anhand der Firmware des Akkus, kann man das Herstellungsdatum des Akku und das ungefähre Datum des Notebooks herausfinden. Daraus ergibt sich die zu dem Zeitpunkt Ausgelieferte Betriebssystem-Version XP, Vista usw.

    b) Wenn das Betriebssystem alt ist im Sinne der Wirtschaftlichkeit der Microsoft AG, wird
    – der Akku Manipuliert durch das eingreifen in die Hardware
    oder
    – ein Stromfresser-Prozess im Hintergrund gestartet (der von CPU-Auslastung ausgelassen wird)

    Was meint Ihr, wie viele Menschen auf diesem Planeten sich statt des Akkus, lieber ein neues Notebook kaufen (weil’s Zeit wird)

    Wenn man die Pro-Prozessor-Lizenz in Betracht nimmt, ist das der beste Weg den Umsatz zu steigern.

    Denn bei Jedem Kauf eines Notebooks oder PC’s zahlt man die M$-Lizenz mit. Die Hersteller der PC’s/Notebooks sind verpflichtet die Lizenzgebühr an M$ abzudrücken, deshalb ist das Betriebssystem ja immer „dabei“.

    Ich hätte es auf jeden Fall an Stelle der Microsoft so gemacht.

  • Ich betreibe ein etwa 2 Jahre altes Notebook nun seit Veröffentlichung des Release Candidate von Win7 (vorher XP). Mir viel kurze Zeit nach der Installation bereits auf, dass die Laufzeit deutlich höher war als zuvor.
    2h -> 3h+

    Seit geraumer Zeit erscheint auch bei mir die Anzeige, dass der Akku ausgetauscht werden sollte. Die Laufzeit beträgt mittlerweile noch etwa 1h bei geringer Anforderung wie surfen ohne größere Downloads wie Musik, Bilder oder FlashMovies.

    Dass der Akku in einem Zeitraum von rund einem halben Jahr so stark an Leistung verloren hat mag möglich sein, erscheint mir aber eher suspekt.

    Ich habe bereits mehrere Tests mit 100% geladenem Akku durchgeführt die von einfachem Surfen bei abgedunkelter Hintergrundbeleuchtung, bis hin zu Videos und Gaming reichten. Die Differenz betrug in der breitesten Spanne rund 23 Minuten.

    Seit 2 Wochen betreibe ich ein neues Gerät mit Windows 7, dort ist gestern auch die Fehlermeldung erschienen, worauf ich mit dem Support-Team des Herstellers telefonierte.

    Ein interessanter Dialog mit einem fähigen Mitarbeiter der mir versicherte, dass ich nicht der erste sei mit dem er über dieses Problem sprach und der Akku sich erst einpendeln müsste.
    Die Fehlermeldung solle nach mehreren Ladezyklen wieder verschwinden. Diese wird benötigt um die Leistung einzustufen und die Restressourcen des Akkus anzuzeigen.

    Fraglich nur warum die Fehlermeldung erst nach 2 Wochen in Betrieb mit Win 7 kam…

    PS: Der Akku hat die Erstellung des Beitrags nicht überlebt und ich sitze nun an meinem Desktop. Muss wohl an den vielen Animationen auf der Seite liegen^^ 😉

    PPS: Ich werde das Gerät umtauschen und das gute alte XP installieren.

  • Akku hält unter WinXP am längsten…hatte alles von Microsoft und wir User sind doch nicht blöd.
    Das merkt doch jede Sau das die beiden Letzten Betriebssysteme mehr schlucken…

  • Zum Akkuproblem kann ich nur eines sagen, ich habe einen neuen Laptop erworben (Austellungsgerät mit win7) an lager hatten sie den nicht mehr. Läuft soweit gut bis auf die Akku…keine stromwidergabe noch aufladen noch Akkulaufzeit, habe eine neue Akku bei Akkuschweiz bestellt. Den nach der prüfung vom Programm „Everest 220“ kann der Laptop die Akkudaten nicht auslesen. Für mich klar das die Akku hinüber ist und habe eine neue bestellt. kurzum das gleiche mit der neuen Akku…..das kann doch nicht sein!
    den beim star ladet es kurz aber zeigt 0% status an und schreibt dan Netzbetrieb wird nicht aufgeladen. energieoptionen!? alles ausprobiert…
    Mir ist der gedanke gekommen das das am Betriebssystem hängt. und deshalb mein kommentar als ich im Netz nach änlichen Fällen suchte,und bestätigt wird…WIN7 IST NACH MEINER MEINUNG NACH NUR DER KLEINE BASTARDBRUDER VON VISTA…Und das macht mich echt STINKIG vorallem das mit der AKKU.!

  • Übrigens habe ich KEINE Akkufehlermeldungen angezeigt bekommen. die darauf hinweisen das mit der Akku etwas nicht in ordnung ist.

  • Bei mir hat sich dies mehrmals bestätigt! Win 7 aufn X61s, anfangs mit einem originalen IBM (Lenovo) Akku. Die Kapazität ist stark geschrumpft. Beim neuen Nachbauakku aus D ( China!?) lief das genauso ab. Diesmal habe ich es aber besser beobachtet. Nach jedem Ladezyklus mind. 2 WH weniger. D.h. nach 4 Ladezyklen hab ich von ca. 75 WH nur noch 65 WH, das sind mehr als 10%. Liegt vll auch daran das es ein Chinaakku ist, aber der starke Kapazitätsverlust war ja auch beim original Akku (11WH anfangs und nun nur noch 5 WH … nach ca. einer Woche Nutzung).
    Schön wenn MS das lösen könnte.
    Bevor ich mir noch einige von diesen teuren Akkus kaufe steig ich nun auf Ubuntu um.

  • Achja, Microsoft und seine Features. 😀
    Als würde ein User wirklich losziehen, seinen alten Akku in die Tonne werfen und sich einen neuen kaufen.
    Diese Meldung ist ja wohl eindeutig FAIL.

  • Bitte dringend nochmal bei MS nachhaken, André.
    Mein Akku (1 Jahr) hatte mit Win Vista ca. 2,5 – 3 Stunden Laufzeit,
    jetzt unter WIN 7 zeigt die Anzeige 100% / 99% und ca. 1:55 an.

    Wenn die Anzeige (im Energiesparmodus) nach ca. 15 Minuten auf 85% steht, fährt das Notebook ohne Warnung runter
    (den von anderen Usern gemeldeten Hinweis auf ein Problem mit der Batterie erhalte ich nicht).

    Nach Anschluss an das Netz gibt’s einen Hinweis, sinngemäß: schließen Sie den Computer an das Netz an, Ladezustand 5% …
    sehr hilfreich.

    Die Frage bleibt: wie konnte von 85 % auf „0“ runtergefahren werden? Wo bleibt die Restkapazität?

  • Hallo Zusammen,

    ich habe ein Medion Laptop (Aldi) und hatte vorher Vista drauf.
    Jetzt habe ich auf Empfehlung von einem Freund Windows 7 installiert weil gerade Windows 7 den Akku nicht so belasten würde wie Vista.

    Komischerweise -wie oben schon mehrmals erwähnt – kaum hatte ich Windows 7 installiert bekam ich die Meldung: „Sie sollten den Akku austauschen“ Dazu die Meldung „Akku wird geladen“

    Ich habe mal im Internet nachgeschaut. Ein neues Akku kostet zwischen 60,- bis 125,- Euro!!!! Da bin ich aber froh, dass ich mit meiner Fragestellung oben auf Euch gestoßen bin.

    Ich werde definitiv wieder Vista installieren solange hierzu keine Lösung gibt. Grüße

  • hey ihr lieben,

    mein lappi habe ich nun seit einem jahr und win 7 seit januar hatte bisher nie probleme aber vor 2 wochen zeigte er mir uhrplötzlich von einen tag auf den anderen an das ich mein akku austauschen solle weil es probleme damit gäbe
    dachte erst ich sei daran schuld aber nun les ich hier ihr habt die selben probleme also muss ich mir nun echt ein neues akku holen is ja zum kotzen

    liebe grüße InvisibleWoman1

  • hey @ all,

    bin beruhigt das ich nicht der einzige bin mit dem problem.mitlerweile brauch ich mein leiden nicht mehr zu beschreiben da es bei jedem gleich ist.

    hoffe nur das microsoft fähig ist dagegen was zu unternehmen.und nicht mit den selben ausreden kommt.

    ps liegt nicht am akku sondern an ms. hab es mit 2 laptop probiert selbe marke,selbes betriebssystem(w7—64 bit) und bei dem einen ohne fehler funktioniert der akku der anscheinend kaputt ist und beim laptop mit dem fehler geht der neue nicht und der alte

    lg

  • Ich habe das Problem vor kurzem seit einem Windows Update.. und mein Notebook ist grad 1 Jahr alt.. Was soll man denn da tun? Akkulaufzeit verkürzt sich und nach einem Jahr ist es nicht gerade sehr alt.. ich bräuchte keinen neuen Akku und will das es sofort mit den Warnmeldungen aufhört…
    Ich finde, Microsoft soll etwas dagegen unternehmen, denn sie können das nicht als Ausrede benutzen, dass das ein Feature ist..
    Mein Notebook (Packard Bell) fährt oft von alleine runter, hat nun eine geringere Akkulaufzeit und ich kaufe mir bestimmt keins für 140 €…!
    Ich hoffe sehr, dass Microsoft etwas dagegen unternimmt, da ja fast alle Notebooks Windows 7 haben.. falls nicht, wird es ganz sicherlich mehrere Probleme geben..

    lg 🙂

  • Ich habe das Problem seit Anfang letzter Woche. Ich bekam die Meldung, dass der Akku ausgetauscht werden müsste. Leider habe ich mich nicht vorher hier im Netz informiert, sonst hätte ich ja gesehen, dass mehrere User diese Probleme haben. Aber da mein Laptop immer wieder kurz nach der Aufladung wieder herrunterfuhr, habe ich mir dann Ende der Woche einen neuen Akku bestellt. Knapp 70 €….und wofür???Seit gestern habe ich auch bei diesem Akku die Meldung und der Laptop verabschiedet sich nach kürzester Zeit……sehr ärgerlich. Werde ihn leider dann nur noch mit netzteil nutzen können….oder weiss jemand einen anderen Rat???
    Gruß

  • Na das kann doch nicht die Lösung sein – auf immer zu Netzbetrieb verdammt? Sowas sollte selbst MS nicht programmieren… Und vllt sind die 70€ für den Ersatzakku ja längerfristig gut investiert – wenn sich eine andere Lösung gefunden hat und der Originale den Geist aufgibt. 😉

  • alles nur lächerliche ausreden von weg akku ginge irgenwann kaputt son blödsinn ich hatte mir meinen ersten eigenen lappi gekauft und das win 7 original auf mein lappi installiert und nach einem jahr soll angeblich mein akku schon voll im ar…. sein

    lächerlich echt

    die wollen nur ihre eigenen fehler das sie nun mal mit win 7 haben nicht zugeben das sie mist gemacht haben und somit zahlen müssten so siehts für mich aus

  • Leute hört mal zu das die alle nur von uns Kohle abzocken ist doch offensichtlich. Sei es wie hier geschrieben mit dem Akku oder sonst was. Wir sind diejenigen die manchen leute auf dieser Welt fette karren, villen usw. kaufen. Das Beste ist wir schauen an denen hoch und sagen wir wollen das auch. Die kohle ist aber von jedem einzelenen von uns 🙂

  • Es ist ein Bug. Denn selbst mit einem neuen Akku funktioniert das vollständige Laden und Entladen nicht. Wenn ich das automatische herunterfahren deaktiviere, läuft mein Notebook noch 30-50min bei angeblichen 0%. Unter Xp vorher keine Probleme gehabt. Jetzt lade ich meinen Akku nur noch bei ausgeschaltetem Notebook und ignoriere alle Meldungen von Win7. Dann kann ich auch wieder „normal“ arbeiten. Also Microsoft, bitte einen längst berfälligen Fix herausbringen.
    Und ja, Win 7 macht den Aku kaputt. Und zwar weil er unter Win7 weder vollständig geladen wird noch entladen wird.

  • Ich hatte bis vor einem Monat Ubutu als betriebssystem und seit dem ich Windows7 habe, hält mein Akku höchstens 40 Minuten, das kotzt mich tierisch an!!!!

    Wenn ich keine Lösung finde, werd ich auf jeden Fall wieder wechesl .. Ich weiß schon, warum ich Linux besser finde!!

  • bei meinem toshiba satellite kommt unter win7 die meldung:
    der aku kann zu plötzlichen absturz bzw bluescreen führen ich solle ihn wechseln….
    notebook ist 3 jahre alt und der aku hält im normal betrieb mit w-lan seine 90 min… ist nicht gerade bombig aber auch nicht schlecht zumal laut hersteller 2,5 std. angegeben sind. werde ihn jedenfalls noch nicht wechseln.
    die meldung nervt aber gewaltig.
    die akustandsanzeige ist auch noch die ganze zeit mit einem roten x versehen….grrr

  • ich habe dieses Problem seit dem letzten Sicherheits-Update von Windows 7

    vorher lief alles problemlos unter W7 und der Accu hielt auch ordentlich durch…..jetzt habe ich das Kreuzchen und die Meldung Accu austauschen und der Accu hält nur noch ne halbe Stunde…..

    am besten setzte ich wieder auf den letzten Punkt, wo es noch funktionierte, zurück….

  • Ich habe ein 2 Jahre altes HP Pavilion dv6 Notebook, welches standardmässig mit Windows 7 ausgerüstet ist.
    Bei mir ist es jetzt soweit gekommen, dass der Akku gar nicht mehr geladen wird und wenn ich das Ladegerät ausstecke, schaltet sich das Notebook ab.

  • also heist es wiedermal das unsere akkus komischerweise alle kaputt wären, komischerweise war mein lappi gerade 4monate alt und da soll schon mein akku kaputt sein ich bitte euch, das is doch ne verarsche die wollen ihren fehler nur nich einsehen das sie mit ihrem win 7 auch nen übelsten akku zerstörer erschaffen haben, denn mein lappi war nagelneu und nach 4 mon. soll mein akku kaputt gehen is doch lächerlich

  • ich habe mir auch nach einem Akkudefekt einen neuen, gleich etwas größeren (6600er) AKKU gekauft und er wird nur zu 50% Kapazität geladen, aber 100% angezeigt. Bin auch auf WIN7 umgestiegen. So etwas kann doch wirklich nicht sein. Ich habe nun Bedenken das ich meinen neuen Akku dadurch wieder kaputt mache. Gibt es hier nicht irgendwo eine Möglichkeit? Habe übrigens ein HP dv7-1205eg.

  • @47
    Habe Dein Programm auf mein neues LapTop kopiert.
    Was mir vorhin auffiel: Der Laptop fährt nicht herunter, da die Anwendung Akkuwache das Herunterfahren blockiert und, ob ich das Beenden erzwingen möchte.

    Sonst muß ich, schwer beeindruckt, Dir meinen Respekt zollen – schönes Programm hast Du da entwickelt.

  • Danke dir, dein Problem könnte ein Rechteproblem sein.
    Es wird nur der Standby aufgerufen. Warum es bei dir Herunter fährt weis ich nicht. Vielleicht ist das noch bei Windows eingestellt. Das er Laptop bei kritischem Zustand Herunter fährt. Das müsstest du abschalten.
    Oder versuch es mal über „Als Administrator ausführen“. Habe es nur mit admin-Rechten getestet.

  • Hab die Meldung erst heute morgen erhalten. Mein PC ist jetzt ungefähr 1,5 Jahre alt und von Anfang an Win7.

    Heißt das also jetzt mit dem Akku ist alles in Ordnung oder nicht?

  • wo kann ich denn das häkchen für „warnen wenn die batterie..“ finden? wenn ich auf das benachrichtigungssymbol klicke ist das nirgends zu sehen und ich habe es auch sonst nirgends gefunden.

  • Ja, hab den gleichen Mist mit meinem 1,5 Jahre alten Packard bell.
    Beim Media Markt, wo ich dass Teil gekauft habe, bekam ich die Auskunft da könne man nichts unternehmen. „Ich bin doch nicht blöd“ und kaufe beim Media-Markt noch irgend ein Produkt! Ich glaube, nur so werden wir Verbraucher den Großunternehmen die Rote Karte zeigen können – mit Umsatzverweigerung (ich glaub so blöd bin ich gar nicht) *grins*

  • Microsoft-Entwickler Steve, sollte mal seine Betriebsblindheit überdenken. Ein Akku, was eben noch unter XP oder VISTA volle 3 Stunden Betriebszeit hatte(laut Stoppuhr), aber plötzlich unter Win7 nur noch ein Drittel seiner Kapazität ausspuckt, kann nicht kaputt sein. Microsoft teilt uns, bezüglich Akkuproblem unter Win7, in der 11.000 Zeichen langen Erklärung einfach nur mit, dass wir dumme Microsoft-Produkt-Kunden sind. „Was nicht sein darf, das ist nicht so!“

  • Heute gerade passiert! Akkuwarnung bei 95% und schwups war die kiste aus……ein iphone habe ich schon….ich denke das nächste ist wohl nen macbook…danke microsoft

  • Habe die Meldung jetzt auch und der Akku ist kein halbes Jahr alt! Gibt es irgendwie Lösungsvorschläge – weil Laptop nur über Netzwerk sucks! 100% und nix geht mehr? So ein Unfug!

  • Ich habe einen ca. 1,5 Jahre alten Akku in meinem Acer 5738zg. Der Akku wird geladen, ich kann ca. 3-4 Stunden unter Volllast arbeiten. Dennoch steht die Anzeige von Windows 8 auf 0% „wird nicht geladen“. Sehr selten ändert sich die Anzeige auf „…ist jetzt voll geladen“.

    Ich hege den Verdacht, dass der Akku selbst oder Windows 8 oder beide gerne hätten, dass ich nun einen neuen Akku kaufe, und zwar unabhängig davon, ob das tatsächlich notwendig ist. Wenn das so wäre, wäre das Betrug. Man kennt das von Tintenpatronen und vielen anderen Komponenten.

    Gibt es ähnliche Erfahrungen?

    Ich beachte nun die Anzeige nicht mehr, sondern rechne selbst mit, ob der Akku geladen werden muss. Ist so, als wenn die Tankanzeige im Auto kaputt wäre.

  • Ich habe ein HP655 laptop jetzt 2 Jahre alt und weniger als 90 Ladezyklen. Ich weis nicht ob es speziell an Windows 7 liegt, jedoch habe ich schon jetzt nur noch 1,5h Akkulaufzeit, wo es zuvor fast 5h waren!!! Das Interesssante ist, das ich Windows austricksen kann, so das es weiterläuft bis der Controller im Akku bei 2,7V an einer Zelle abschaltet. Damit erreiche ich von den originalen 47,5Wh immerhin noch 43,8Wh also fast 90% der Originalen Kapazität!!! Dabei muss aber gesagt werden das ich nicht weis ob die 2,7V Spannungsgrenze auf Dauer gut für den Akku ist. Es könnte sein das Windows oder welcher Teil vom Laptop auch immer, schon bei einer höheren Spannung pro Zelle abschaltet. Fakt ist das die LiIo Akkus wohl eine absolute Grenze von 2,5V pro Zelle haben unter der sie dann Schaden nehmen. Die 2,7V als unterste Grenze erscheinen daher recht normal und ich kann mir auch nicht vorstellen warum der Akku nochmals von einer extra Elektronik im Laptop schon bei einer höheren Spannung abgeschaltet werden sollte bzw muss. Ich gehe davon aus das die Akkuelektronik bewußt von den Herstellern manipuliert worden ist um einen vorzeitigen Austausch zu provozieren und mit den gekauften Ersatzakkus kohle zu scheffeln. Wie erklärt ihr euch das mein alter Ipod Classic, der zumeist im Schrank liegt (ist der jetzt 10 Jahre alt??) noch immer anstandslos funktioniert. Man muss ihn ein paar mal aufladen dann hält er noch bis zu 8h im Dauerbetrieb mit einem eben so alten LiIon oder Li Polimerakku, genau weis ich nicht was verbaut ist.

  • Noch ein Tip. Schaut euch mal nach dem AkkuLine Notebook Batterie Tool von 2013 um, es gibt noch ein anderes bitte nicht verwechseln.

  • Hallo zusammen,
    Ich hab meinen Laptop jetzt exakt 8 Tage. Und Windows zeigt mir jetzt an mein Akku sei kaputt?!?
    Sicherlich….

  • Hallo Christian das ACCU ist nicht Kaputt, ich hatte auch dieses Problem. Ich habe eine ACCU-Pflege vorgenommen und es läuft wieder seine 4,5-5,5 Stunden.

    Die ACCU-Pflege Läuft so ab:
    Wichtig:Lade,- Netzstecker ziehen!
    1. Rechner laufen lassen bis er aus geht und nach einer halben Stunde wieder einschalten, je öfter Du das wiederhollst je weiter verschiebst du den charging point (Auflade Punkt).

    2. Stecker in Rechner stecken ACCU 12-14 Stunden laden, !!wichtig den Rechner nicht starten(od. Einschalten)!!.

    3. Wichtig:Lade,- Netzstecker ziehen!
    Rechner einschalten laufen lassen.

    Das Prozedere Punkt 1-3, 3-4 x wiederhollen.
    „Das ist die ACCU-Pflege“

    Sollte es nach dieser Pflege nicht Funktionieren dann beim Händler umtauschen.
    Eine Pflege kannst Du mit jedem ACCU vornehmen!
    PS: Es ist immer wichtig bevor Du ein Gerät(ist egal welches) im Betrieb nimmst, das ACCU 12-14 Std. zu laden.
    Gruß Rex der Wolf

  • […] Akku-Warnung bei Windows 7: Kein Fehler, sondern Feature, sagt … – … “Sie sollten den Akku austauschen” Dazu die Meldung “Akku wird … und bei dem einen ohne fehler funktioniert der akku der anscheinend kaputt ist und beim laptop mit dem fehler geht der neue nicht und … Ich habe einen ca. 1,5 Jahre alten Akku in meinem Acer 5738zg. […]

  • ich habe ein 3-jähriges ACER Aspire 5551 windofs 7, welches ich seit 1 Jahr als Ersatz bereit halte und gelegentlich wie heute nach 2 Monaten wieder nachlade (war bei 79%) .Habe nach dem Aufladen 100% heute nun windofs Update gemacht und keine 5 Minuten danach kommt Sie sollten den Akku tauschen trotz 100% mit und ohne Netz.

    Ich habe das Notebook immer im Netzbetrieb gebraucht. Nur wenige Male (< 20 MAL)als ich vergessen hatte den Netzstecker einzustecken wurde der Akku auf 30-40% entladen, bevor ich das gemerkt hatte.
    Jetzt arbeite ich mit Akku und er zeigt noch 50% oder 32 Minuten nach 35 Minuten ohne Netz.

    Jedoch kommt jetzt auf der Tastaturmaus plötzlich auch ein rotes Kreuz.Beim akkustand kann man ja dieses Kreuz ausschalten mit Warnung ausschalten wenn Batterie ausgetauscht werden muss. Bei der Tastaturmaus ist gar keine Möglichkeit.

Kommentieren