Sonstiges

Endlich: Facebook macht die iOS-App deutlich schneller

Kleines Status-Update: Facebook hat eine neue Version seiner App für iOS zum Download bereitgestellt. Wenn ihr einen iPad oder ein iPhone nutzt, solltet ihr das Ding schnell über den App Store auf euer Endgerät laden, denn die Geschwindigkeit, mit der Inhalte auf eurer Chronik oder im Nachrichten-Stream geladen werden, wurde deutlich verbessert.

Version 5.0 der App wurde von Grund auf neu aufgebaut. Nachrichten-Updates sollen laut Eintrag im Facebook-Newsroom direkt zu lesen sein, wenn die App gestartet wird. So schnell hat es bei mir dann aber selbst dann nicht geklappt, als ich im WLAN-Netz eingeloggt war. Trotzdem: einen ordentlichen Geschwindigkeitsschub kann man der App tatsächlich nicht absprechen. Und sind wir mal ehrlich: die elendig langen Ladezeiten waren zuletzt echt nervig.

Am deutlichsten werden die Verbesserungen übrigens, wenn ihr auf eurem Smartphone oder Tablet ein Foto antippt. Anders als früher wird es nicht lange geladen, sondern umgehend angezeigt. Hat mich bei einem ersten Test ziemlich überrascht. In dem neu geladenen Fenster selbst wird der „Gefällt mir“-Daumen nun deutlich prominenter dargestellt. Direkt daneben wurde eine kleine Sprechblase integriert, die es euch ermöglicht, einen Kommentar zu hinterlassen.

 

Für alle technisch Interessierten unter euch: handelte es sich bei der Facebook-App bisher um eine Art Web-Applikation, die unter anderem auf HTML5 und Javascript basierte, hat Facebook mit der Version 5.0 eine native iOS-App gebaut. Das für Android-Geräte neu bereitgestellte Update beinhaltet die beschriebenen Updates übrigens (noch) nicht. Immerhin kann man jetzt aber einfacher Veranstaltungen erstellen und es gibt einen überarbeiteten Upload-Manager für Fotos.

(Hayo Lücke)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Hayo Lücke

Hayo Lücke hat von 2009 bis 2014 insgesamt fünf Jahre lang für BASIC thinking geschrieben und dabei über 300 Artikel beigesteuert.

14 Kommentare

Kommentieren