Sonstiges

Windows Phone 8 ist da – Gebt Microsoft eine faire Chance

Wir schreiben Montag, den 29. Oktober. Eigentlich ein ganz normaler Tag und doch ein ganz besonderer. Denn heute hat Microsoft den Startschuss in eine neue Ära der mobilen Kommunikation gegeben. Mit dem neuen mobilen Betriebssystem Windows Phone 8, das eng mit dem erst letzte Woche neu vorgestellten PC-Betriebssystem Windows 8 verknüpft sein wird, will Microsoft zusammen mit namhaften Partnern wie Nokia, HTC und Samsung verlorenes Terrain auf dem Smartphone-Markt zurückgewinnen. Kann das gelingen?

Nun, eine Antwort darauf zu geben, ist ehrlich gesagt gar nicht so leicht. Ich würde liebend gerne sagen: „die packen das“. Das Problem ist nur, dass ich genau das auch schon bei Windows Phone 7.5 geglaubt habe. Denn ich war eigentlich schon immer der Meinung, dass Windows Phone ein echt attraktives Betriebssystem für Smartphones ist. Daran hat sich auch mit Windows Phone 8 nichts geändert, im Gegenteil.

120.000 Apps im Store

Das Problem ist nur, dass es offenbar alles andere als einfach ist, Otto-Normal-Verbraucher davon zu überzeugen, dass Windows Phone eben nicht (mehr) Windows Mobile von früher ist. Denn machen wir uns nichts vor, das alte Windows Mobile war alles andere als attraktiv. Von Windows Phone kann man das so nicht mehr sagen. Die Bedienung ist zweifelsohne intuitiv, die Kachelstruktur sehr übersichtlich – auch wenn es bei Windows Phone 8 mit den nicht mehr einheitlichen Kachelgrößen nun etwas komplizierter wird – und auch die meisten Apps sind inzwischen für Windows Phone zu haben. Insgesamt sollen es bereits 120.000 sein. Qualität komme aber noch immer vor Quantität, sagt Microsoft.

Und die neue Hardware? Nun, ich hatte heute Abend in München die Möglichkeit, einen ersten Eindruck zu verschaffen. Und was soll ich sagen: das Nokia Lumia 920 macht von allen Geräten, die ich in den Händen halten durfte den wertigsten Eindruck. Vielleicht etwas hohes Gewicht, aber sonst echt hübsch. Auch dem HTC Windows Phone 8X wurde ein hübsches Softtouch-Gehäuse aus Polykarbonat spendiert. Leider etwas aus der Reihe fällt das Samsung Ativ S, das zwar auf den ersten Blick wie ein edles Smartphone mit Metall-Elementen aussieht, am Ende aber doch in erster Linie aus Plastik gefertigt wurde und sich nicht sonderlich wertig anfühlt. Dadurch ist es zwar sehr leicht, aber das ist bei Smartphones heutzutage eben nicht mehr alles. Insgesamt hat sich Samsung beim Ativ S für jene Verarbeitung entschieden, die man im Großen und Ganzen schon von vielen Galaxy-Modellen kennt. Hier wäre ein bisschen mehr Mut zu etwas Neuem vielleicht angebracht gewesen.

Smartphones mit toller Performance

Was mich auch überrascht hat: alle drei Geräte überzeugen in einem ersten Hands On in Sachen Performance. Ruckler sind bei der Menünavigation überhaupt keine (mehr) zu erkennen, die Kamera oder Apps starten grundsätzlich sehr schnell. Ob es sich am Ende um die von Microsoft-Chef Steve Ballmer versprochene „Killer Hardware“ handelt, gut, das will ich so noch nicht unterschreiben. Was man aber auf jeden Fall sagen kann: Windows Phone 8 hat auf Basis der ersten erhältlichen Smartphones eine Chance verdient – auch oder vielleicht sogar gerade Nokia. Und jeder sollte sich zunächst ein eignes Bild machen und nicht sofort alles in Grund und Boden schreiben. Nur so als Appell an die notorischen Nörgler.

Einige Neuigkeiten hat Microsoft in Bezug auf das neue Smartphone-Betriebssystem übrigens auch noch aus dem Hut gezaubert. So besitzen die WP8-Phones zum Beispiel eine so genannte Kinderecke, mit deren Hilfe die Telefone nur ausgewählte Inhalte nutzbar machen. Jessica Alba frohlockte während der Präsentation in San Francisco, dass es ihrer Tochter nun beispielsweise nicht mehr möglich sei, den Twitter-Account der Schauspielerin zu „missbrauchen“.

Richtig Spaß könnte man mit den so genannten „Räumen“ haben, bei denen es sich sozusagen um geschlossene Benutzergruppen handelt. Innerhalb dieser Räume können untereinander Fotos getauscht, Nachrichten verschickt, Standorte mitgeteilt oder Notizen hinterlassen werden. Ein sicher nettes Tool für Freundeskreise, Familien oder andere Gruppen. Der ganze Spaß soll übrigens auch plattformübergreifend funktionieren. Wir werden das testen…

Auffällig ist darüber hinaus, dass Windows Phone 8 in weiten Teilen mit der Cloud und Microsofts Dienst Skydrive synchronisiert wird. Das betrifft Fotos gleichermaßen wie gekaufte Musik. Alles soll mehr oder weniger automatisch nicht nur auf dem Telefon, sondern auch auf dem PC nutzbar sein. Skeptisch bin ich noch ein wenig in Bezug auf die Funktion „Data Sense“. Angeblich soll es mit Hilfe eines speziellen Komprimierungsverfahrens möglich sein, bis zu 45 Prozent mehr Datenvolumen zu nutzen als bei anderen Smartphone-Betriebssystemen. Halte ich für eine gewagte These. Allerdings wird die Funktion zunächst ohnehin nur in den USA nutzbar sein. Wenn ich es richtig mitbekommen habe beim Mobilfunker Verizon.

Weiter keine Nachrichtenzentrale

Gibt es etwas, was ich vermisst habe? Nun, ihr könnt mich gerne berichtigen, aber eine Nachrichtenzentrale scheint es auch weiterhin nicht zu geben. Alle Informationen müssen über die einzelnen Live-Kacheln abgelesen werden. Etwas umständlich, aber okay. Darüber hinaus frage ich mich, wie Windows Phone 8 eigentlich mit dem Thema NFC umgehen wird. Wird es möglich sein, mit den neu vorgestellten Geräten kontaktlos zu bezahlen? Erfreulich ist hingegen, dass (theoretisch) LTE mit bis zu 100 Mbit/s unterstützt wird.

Ich bin auf alle Fälle sehr gespannt und werde euch über meine Erfahrungen mit Windows Phone 8 auf dem Laufenden halten. Wenn ihr noch ein bisschen mehr über Windows Phone 8 wissen möchtet, wünsche ich euch jetzt aber erst einmal viel Spaß mit dem nachfolgenden Video.



Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Hayo Lücke

Hayo Lücke hat von 2009 bis 2014 insgesamt fünf Jahre lang für BASIC thinking geschrieben und dabei über 300 Artikel beigesteuert.

51 Kommentare

  • Warum soll man Windows Phone 8 eine Chance geben, wenn man es gleich nervig, optisch ebenso hässlich und in der Bedienung nach wie vor für unkomfortabel hält?
    Es hat sich vom UI her basal nichts geändert. Es bleibt Windows Phone. Und zwar so, wie es schon den meisten nicht gefallen hat.

    • Was ich sagen möchte: nutzt es mal! Ich kenne halt viele Menschen, die sich nur Videos, Demos oder Bilder angeschaut haben, aber noch nie ein WP-Smartphone bedienen konnten. Dann zu meckern ist nicht fair. Wer auch nach einem Test sagt, dass es Mist ist, klar, dann gibts nichts weiter dagegen zu sagen. 🙂

  • Heißt Herr Vielmeier jetzt Lücke?

    Oder haben die PR-Abteilungen von Microsoft und Nokia nach dem Weggang des einstigen MS-Lobsängers ein neues U-Boot bei BT eingeschleust?

    Um es ganz klar (und ohne Bochum-Verweise) zu sagen: Microsoft und Nokia haben es nicht besser verdient, wenn sie nun Atari, Commodore, Netscape oder meinetwegen auch Borgward und Video2000 folgen – auch wenn die zuvor genannten trotz teils guter Produkte nicht mehr existieren.

    Warum?

    Microsoft dürfte wohl der Top-Bremser der Weltwirtschaft sein, mit unzähligen BlueScreens und millionen verschwendeter Arbeitsstunden, weil mal wieder ein Virus im Firmennetzwerk war oder auch privat ein PC komplett neu aufgesetzt werden musste. Weil Treiber fehlten oder weil (zuletzt bei den diversen mobilen Betriebssystemen) kein ordentlicher Upgradepfad für eben noch neue Hardware bereitgestellt wurde.
    Und warum Nokia? Die haben zwar in Deutschland und Rumänien die Latte für Manchester-Kapitalismus ein wenig niedriger gehängt, hatten aber doch lange Zeit so tolle Produkte…
    Eben, weil die Finnen so dämlich waren und sich mit der Manager-Granate Eneloop (Branchen-Kenntnisse: NULL, der Mann war zuvor für´s Office-Paket zuständig) ihr eigenes Grab geschaufelt haben. Wer sich solch einen Minderleister – im Paket mit einem schlechten HandyOS ins Haus holt, der hat es nicht anders verdient als Unternehmen zu sterben!
    Ich begrüsse Wettbewerb – aber Microsoft und Nokia kann man nur noch verabschieden. Da helfen auch nicht die paar dutzend neulich in Seatle gekauften Mitarbeiter, die man für die Medien vor einen MS-Store platzierte, damit es so aussieht, als ob die Leute für MS-Produkte schlange stehen!

  • Ich bin der gleichen Meinung. Eine richtige Einschätzung kann ich erst abgeben, wenn ich es selber in der Hand gehabt habe.
    So kann ich ein wirkliches Urteil fällen. So long, das Lumia 820 spricht mich an, aber zuerst will ich es in der Hand haben.

    @Hayo konntest du einen Blick auf den Organizer werfen? Der Kalender unter Nokia & Symbian war immer erste Sahne.

  • Wunderbar, genau wegen solchen Kommentaren wie von Mr. Bochum macht es keinen Spaß mehr, Kommentare zu lesen. Deine verkehrte Weltanschauung und die falschen Behauptungen tragen ungefähr NULL zum Thema bei.

    Deine gesamte Anti-Nokia Kampagne basiert also auf den Hetzartikeln der Bildzeitung, deine Antipathie gegen Microsoft besteht, weil selbige Firma mit Bluescreens der Top Bremser der Weltwirtschaft sei. Glückwunsch, selten so etwas dämliches gelesen.

    Aber zum Glück sind es nicht Leute wie du, die neue Gerätetrends setzen, sondern Menschen die sich objektiv mit der jeweiligen Hard & Software beschäftigen. Und dabei wird das Lumia wohl ganz gute Karten haben.

    Eine Hilfsfrage möchte ich dir dennoch mit auf den Weg geben: Wie viele Deutsche arbeiten hierzulande für Nokia und wie viele für Apple?

  • Ich habe seit genau einem Jahr das Lumia 800 und bin sehr zufrieden. Die Kacheln sind klasse.

    Die Nachrichtenzentrale gibt es, wenn ich dich richtig verstehe. Und zwar unter der Kachel „Nachrichten“. Da laufen alle Nachrichten (SMS, Facebook, Twitter, neue Fotos aus Facebook und SkyDrive, , Anrufe, E-Mails) je User zusammen aggregiert. Man muss nicht mehr einzelne Apps anrufen, sondern geht objektbezogen vor (in dem Fall Kontakte).

    Die User, die einem wichtig sind (Familie, Freunde) kann man als Kachel anpinnen und hat dann deren neuen Nachrichten (SMS, Facebook, Twitter, neue Fotos aus Facebook und SkyDrive, Anrufe, E-Mails) in der Live Kachel.

    Die Kacheln sind eine Art Dashboard oder Control-Center. Sehr praktisch, als nur Symbole („so 90er“ 🙂 )

    Ebenso kann man auch Inhalte aus Apps (z.B. eine Wetter Kachel für Essen, eine für Köln).

    Ich glaube das haben die meisten noch nicht gecheckt, die darüber schlecht reden, denn das ist was die Kacheln ausmacht.

    Die schlichte Optik der Kacheln und Apps gefällt mir persönlich sehr gut, aber das ist Geschmacksfrage.

    Ich freu mich Phone 8, warte aber noch ein Jahr, weil ich mir nicht jedes Jahr ein neues Smartphone kaufe. Sonst wäre das Lumia 920 jetzt fällig.

    • Danke für den Hinweis! Das werde ich mir auf jeden Fall mal genauer anschauen. KLingt nicht ganz so übersichtlich wie die Nachrichtenzentrale beim iOS, aber ist zumindest ein Anfang.

  • Edit: Jetzt habe ich glaub ich verstanden was du meinst. Unter „Kontakte“ kann man den Verlauf eines Users aufrufen und hat da alles zusammen. Den User muss man nicht unbedingt als Kachel angelegt haben.

  • @Bochum: Bei Microsoft hast du meine Zustimmung. Microsoft hat in der Vergangenheit einfach viel zu viel verbockt, die haben es bei mir schon lange Versch***en. Und dabei meine ich nun nicht etwa schlechte Produkte, nein, denn Microsoft hat in letzter Zeit durchaus auch gute Produkte gezeigt. Ich meine vielmehr das Verhalten von Microsoft, wie sie mit jeglichen Mafia-Methoden ihre Marktmacht erhalten. Und da ich nicht will, dass Microsoft im Smartphonebereich auch nur Ansatzweise eine ähnliche Marktmacht wie im Desktop-Bereich erhält, gebe ich Microsoft _keine_ faire Chance.

  • Ganz klar,

    wir nutzen nun alle Mac OS in der Firma oder Linux oder das Betriebssystem von Google und alles wird besser.
    Keine Bluescreens, Treiber für alle Hardware und und und…. Viel Spaß auf der Abreit mit den Betriebssystemen, wenn ihr damit mehr machen müsst als Office-Anwendungen und Bildverarbeitung. Geschweige denn von Serveranwendungen usw…

    Es ist doch ganz klar, dass ein Betriebssystem, das für alle möglichen Zwecke benutzt wird und von der absoluten Mehrheit genutzt wird, öfters an seine Grenze stößt und öfters versucht wird zu knacken (Viren/Hackerangriffe) als alle anderen.

    Wie hättet ihr alle Microsoft nur verrissen, wenn es eine Updatepolitik wie Google hätte oder so einen Mapsfehler wie Apple macht.

    Windowsphones sind sehr flüssig, haben aber auch ihre Eigenheiten wie jedes Betriebssystem.

    Stellt euch vor, das Handy wäre nicht von Nokia und hätte kein Microsoft….es wäre für viele DAS neue Gerät was es auszuprobieren gilt. Ein neuer Hype, Trendy.

    Ich wünsche mir einfach konstruktive Kritik….nicht mehr

  • Auch ich habe nichts dagegen wenn diese Microsoft Krake sterben geht, kenne sogar viele die warten schon 20 Jahre darauf.
    Aber der Vielfalt wegen mögen sie meinetwegen auch Bleiben um nicht in das nächste Monopol zu verfallen.
    Bei den Nutzern scheinen sie ja sowieso ihren früheren angeblichen Nimbus weitgehend verloren zu haben. Wenn es den denn je gab oder die Nutzerzahlen von Windows nur darauf zurück zu führen sind da es keine ernstzunehmende Alternative gab oder gibt. Was bei Smartphone halt eine bessere Ausgangslage war.
    Wie mein Vorgänger schon Schreibt sollte ein „unabhängiger“ Blog nicht zur PR-Abteilungen von Microsoft und Nokia machen und in unreflektierten Lobhudeleien verfallen.
    Lieber mal eine Nacht drüber schlafen wenn man von einer PR Veranstaltung kommt und dort massiv Beeinflußt bzw unter der MS-Psycho Droge gesetzt wurde.

    • Ich denke, ich kann sehr gut unterscheiden und meine Meinung durchaus selbst bilden. Weder stehe ich unter Drogen, noch lasse ich mich beeinflussen. Ich bin überzeugt (!) von Windows Phone. So wie andere von iOS oder Android überzeugt sind.

  • „Microsoft Krake“, „Monopol“, „Top-Bremser der Weltwirtschaft“… Leute geht’s noch?

    In welchem Jahr lebt ihr? 1993?

  • Ich habe ein Lumia 800 und finde es einfach großartig. Deutlich moderner und innovativer als Ios und viel schneller und flüssiger als alle Android Geräte, die ich bisher probiert habe. Windows Phone 8 macht das alles nur noch besser

  • @affe : Wer Microsofts Vergangenheit kennt, der weiß Bescheid um die Firma. Und dabei meine ich nicht nur die jüngere Geschichte. Geändert hat Microsoft sich aber bis heute nicht.

    Ich bin ja auch für einen gesunden Wettbewerb auf dem (jedem) Markt. Aber wer eine faire Chance haben will, der soll sich auch fair Verhalten. Und das ist eben das Problem bei Microsoft.

  • Das Geschimpfe auf Windows entstammt der Vergangenheit. Viele vergleichen ein brandneues OS X oder Ubuntu-Linux mit Windows 98 bzw. XP. Kein Wunder, denn sie sind irgendwann von Windows gewechselt und es seitdem nicht mehr gesehen. Windows 7 selbst hat keine Bluescreens mehr, auf jeden Fall stürzt es nicht häufiger ab als die Konkurrenzsysteme. Wenn doch, ist ein fehlerhafter Treiber einer angeschlossenen Fremd-Hardware.

    Und seien wir mal ehrlich: Die Monopolstellung, die Windows hat, wird von Microsoft doch wenig ausgenutzt im Vergleich zu dem, was andere machen. MS ist gegen Apple und Google ein Waisenknabe. Dort werden Bewegungsprofile erstellt, Nutzerverhalten über ein zentrales Konto und zentral fungierende Software mit einer Chuzpe miteinander verknüpft, wie MS das nicht zu träumen gewagt hat.

  • Die Kritik hört sich an, als käme sie aus den 90. Microsoft ist nicht mehr dasselbe Unternehmen wie vor 10-20 Jahren. Mittlerweile würde deutlich eher Google als Bad Guy bezeichnen.

  • ständig diese nörgelei, nur weil ein beitrag über win phone 8 erscheint.
    werdet ihr bei der nächsten apple keynote auch so rummeckern und alles und jeden der darüber berichtet als pr-schlampe von apple bezeichnen?
    ach moment, apple keynote war ja erst letzte woche. kann mich nicht erinnern solche kommentare gelesen zu haben.

    dass microsoft es schafft win phone 8 am merkt zu etablieren, daran habe ich keine zweifel. die haben einen sehr langen atem.

    auch sehe ich es nicht wirklich als nennenswerten nachteil, dass man im windows phone shop noch keine 150 apps zum erstellen von furz-geräuschen findet, wie es bei android und ios der fall ist. kann mir doch keiner weiß machen, dass das ein verkaufsargument ist.

  • Da ich hauptsächlich immer noch am Desktop arbeite, will ich Win 8 gar keine Chance geben. MS sollte sich endlich angewöhnen, nicht mit fast jeder Version ein neues Bedienkonzept (Metro) einführen zu wollen. Ich will für meine sensiblen Daten keine Cloud und ich will nicht vom Anbeiter abhängig sein, darum mache ich schon einen Bogen um Apple.

  • Ich denke auch, letztlich käme es auf einen Versuch an. Ich kann auch erst nach einer Testfahrt beurteilen, ob es mir Vergnügen bereitet, ein bestimmtes Auto zu fahren. Videoaufnahmen bringen da eher wenig.

    Konkurrenz belebt das Geschäft und drückt (nicht selten) die Preise, das kommt uns als Konsumenten allen zugute.

  • @Heiopei III
    „Das Geschimpfe auf Windows entstammt der Vergangenheit.“

    Dies mag stimmen, aber sie haben momentan nur etwas Kreide gefressen da sie nicht die nötige Monopolmacht auf den „nonPC“ Geräten haben, diese wollen sie schon wieder haben mit allen Mitteln um dann Zurückzuschlagen.
    Dabei geht es auch gar nicht um das Bedienkonzept Metrokacheln von Win8 sondern den „Umzäunten Garten“ den MS nun genauso um seine Betriebssysteme oder Geräte Aufbaut wie Apple und teilweise Google oder Amazon.
    Der Nutzer wird immer mehr auf diesen Geräten „Entmündigt“ und Applaudiert dem noch zu, da alles so schön Bunt und Easy und „Neu“ ist.
    Für mich wär das Vergleichbar als ob eine Automarke den Fahrer vorschreibt bei wem sie das Benzin tanken dürfen die Reifensorte kaufen und zum Schluß welche Strassen er benutzen darf ohne die Garantie zu verlieren… ect.
    Nebenbei noch Apps für bessere Motorleistung oder Bremsen oder gar für die Benutzung weiter Strassen oder Tankstellennetze zu kaufen kann, da diese im günstigen Kaufpreis nicht Enthalten waren….

    Kritik an diesen Konzepten kommt leider viel zu selten, was den Konzerne noch darin Bestrebt auf diesen Pfad weiterzumachen.

  • Das ist ja erst der Anfang, wenn der von dir Mika umzäunte Garten erst einmal etabliert ist, weichen die Geräte aus der Mitte der Microsoft Strategie und die Services treten dann vermehrt in den Mittelpunkt.

    Bei der PaaS Lösung MS Azure beispielsweise, lässt sich jedoch auch problemlos ein Linux Server starten.

  • @Heiopei III : „Und seien wir mal ehrlich: Die Monopolstellung, die Windows hat, wird von Microsoft doch wenig ausgenutzt im Vergleich zu dem, was andere machen. MS ist gegen Apple und Google ein Waisenknabe.“

    Wer die Machenschaften von Microsoft mitbekommen hat, der kann – sofern er ehrlich ist – gar nicht zu diesem Schluss kommen. Microsoft ist alles andere als ein Waisenknabe. Ja, Apple ist ebenso schlecht, und Google teilweise auch. Aber was soll das mit Microsoft zu tun haben? Microsoft ist über Jahrzehnte lang immer wieder übel aufgefallen. Das letzte was ich Microsoft wirklich sehr übel genommen habe, ist das Verhalten bei der Zertifizierung von OOXML. Da hat Microsoft wirklich alle Register gezogen. Das war wirklich unterste Schublade. Von dem ganzen Patentgehabe, wo nur Apple noch schlimmer ist, will ich gar nicht erst Anfangen.

    Und genau wegen solchen Machenschaften verdient Microsoft keine faire Chance.

  • Hört sich doch nicht schlecht an. Besonders den Kindermodus finde ich Klasse. Heutzutage wollen ja schon die kleinsten mit dem Handy spielen oder eins haben. Kontrollieren kann man die Nutzung in diesem Fall ja schlecht.

  • Lustig.
    Ihr bittet um eine faire Chance für Microsoft – und Euer nächster Artikel lautet

    „Microsoft verpatzt Surface-Start“

  • Ich habe ein Windows 7 Phone. Das OS ist eigentlich toll, nur der AppStore lässt natürlich im Vergeich zu iOS und Android zu wünschen übrig. Wer sich aber für die Phones interessiert, da kann ich nur zustimmen: Man sollte ihnen eine Chance geben und es einfach mal antesten.

  • Wie ist es da eigentlich mit der Stabilität? Sollte man da auch erstmal einige Updates abwarten, bis alles einigermaßen reibungslos funktioniert?

  • WP8? Lieber nicht. Wollen wir hoffen das Jolla vernünftige Hardware verkauft sonst muss halt doch Android her. Naja zurzeit hab ich ja Harmatan.

  • @Heiopei III

    Du meinst: „…Windows 7 selbst hat keine Bluescreens mehr…“

    Da musste ich gleich mal husten. Selbstverständlich hat Windows 7 Bluescreens. Verwende mal Google, oder meinetwegen Bing, wenn du ein MS-Fanboy bist, und suche nach Windows 7 und Bluescreens.
    Tatsächlich ist es sogar so, dass Windows 7 Bluescreens verursacht (alle anderen Windows Systeme aber nicht), und Microsoft weigert sich, sich dazu zu äussern oder das Problem fristgerecht zu beheben. Du lebst ja auf einem weit entfernten Planeten mit deiner Äusserung.

  • @Tigerbaby: Nein, bin kein Fanboy von Windows. Mich regt nur das Fanboy-Gehabe der Nicht-Windows-Nutzer auf. Die loben ihr System auch, wenn gar keiner hinhört. Ist nicht erst so, seitdem Apple erfolgreich ist, gab es auch schon bei OS/2.
    Ich selbst habe auch Linux installiert und dort ebenfalls Total-Abstürze erlebt. Habe auch nie gesagt, dass es mit Win7 nie Abstürze gibt. Nach meinen Erfahrungen privat und als Sysadmin mit Versionen von Windows 3.1 bis 7 mit Hunderten von Rechnern haben die Abstürze seit XP radikal abgenommen, auch im Vergleich zu NT 4.0 und Win2000 und sind ohne installierte Gerätetreiber von fremden Quellen praktisch nicht mehr vorgekommen.
    Was mich aufregt, ist die Behauptung, Windows würde ständig abstürzen und alle anderen Systeme nie. Microsoft sei der üble Monopolist und andere sind nett und friedlich. Dass man bei Windows auf „Start“ drücken muss, um es zu beenden. Hallo! Wir haben 2012 und es gibt keinen Button, auf dem „Start“ steht! Die Kommandozeile ist kein DOS-Fenster! Die MS-Office-Suite heißt nicht „Winword“!

  • @Hayo bezüglich Bezahlung mit NFC hatte Frank Prengel im Anschluss an den Live-Stream erwähnt, dass WP8 dies unterstützt, allerdings die entsprechende Software der Anbieter noch fehlt. Diese können aber prinzipiell als Apps nachinstalliert werden.
    Als zentraler Platz für alle Benachrichtigungen sieht Microsoft eher den Lockscreen, da man ja nicht alle Programme auf dem Startscreen hat. Ist zwar auch nicht ganz perfekt, aber schon eine deutliche Verbesserung.

  • Ein Generationenproblem?

    Schon an Heiopei III´s Kommentar zeigt sich, dass manche Windows-Fanboys (oder posted hier eine PR-Agentur? die Warteschlangen vor den MS-Stores waren ja wohl auch „gekauft“) einfach keine Ahnung von der Geschichte Microsofts haben. Und schon damals war Steve Ballmer in leitender Funktion. Erst wenn das Ballmerle geht, glaube ich an die Reformfähigkeit von Microsoft.

    Aber konkret:

    Heiopei III:
    > Die loben ihr System auch, … gab es auch schon bei OS/2.

    Ja klar, vor allem weil OS/2 eigentlich ein Wirtschaftskrimi ist!
    IBM hat aus den Ruinen, die Microsoft ihnen hinterlassen hatte, weil man prallel (und finanziert von IBM) das eigene NT entwickelte, tatsächlich noch ein gutes OS gemacht.

    georgheh:
    > In welchem Jahr lebt ihr? 1993?

    Tatsächlich habe ich in den späten 1990er Jahren meine Brötchen bereits mit Onlineprojekten verdient. Und ich habe erlebt wie sehr gute Projekte an den zahlreichen Inkompatibilitäten und Gemeinheiten des Internet-Explorers gescheitert sind. Und noch heute bringen mich angebliche „Kompatibilitäts-Modi“ oder ignorante MS-irgendwas-zertifizierte Voll-Deppen in den IT-Abteilungen meiner Kunden zum Wahnsinn! Diese angeblichen IT-Spezialisten sind eigentlich schwer vermittelbare Minderleister – deren einziger Existenzschutz in ihren albernen Zertifikaten besteht, und das die bunt zusammengewürfelte Infrastruktur der Unternehmen tatsächlich viel Wartung braucht, weil nichts wirklich richtig funktioniert und anerkannte Standards von Microsoft immer wieder ein klein wenig abgeändert werden, damit sich am Status Quo auch ja nichts ändert.
    Zum Glück haben die Chef-Etagen meist soviel Macht, dass „von oben“ nun auch iPhone, iPad und manch ein MacBook ins Unternehmen gedrückt wird – sowie bei strategischen Entscheidungen immer häufoiger gefragt wird, ob ein Server nicht auch unter Linux laufen würde und was dieses .Net ausser Kosten eigentlich dem Unternehmen bringt… das ich an meiner Prognose festhalte: Microsoft wird bald sterben und/oder zerschlagen!

  • Microsoft hat keine Chance verdient, weil sie in der Vergangenheit bewiesen haben, dass sie eine Monopolstellung aufs übelste ausnutzen werden. Darum werde ich alles tun, damit Microsoft diese Monopolstellung im Mobilmarkt nicht ansatzweise aufbauen kann, wie sie es im Desktopbereich geschafft haben.

    Neben dem genannten OOXML, könnte ich noch IE und Netscape, oder diverse Kampagnen gegen Linux erwähnen. Es gibt einen Spruch, den ich von „Menschen“ auf „Firmen“ ummünzen möchte… Willst du den Charakter einer Firma erkennen, so gib ihr Macht. Hierbei hat Microsoft ihren wahren Charakter mehr als ein Mal gezeigt, und ich wiederhole mich, man darf dieser Firma keine Macht geben, auch weil das verhalten von MS den Fortschritt in der IT-Industrie bremst. Warum es Menschen gibt, die das nicht mitbekommen haben über die letzten 20 Jahre, ist mir ein Rätsel.

    Übrigen, ich bin kein Fanboy von irgendwas, nutze kein Apple Produkt, sondern Win7 auf dem Desktop.

  • Ach Microsoft mag unsympathisch sein, aber ich kann nur hoffen, dass sie Apple in die Schranken weisen. Halbwegs konkurrenzfähige x86 Tablets wären toll- wenn was nicht frei ist, dann iOS mit der Bindung an Apple usw.
    Beim Windows 8 (nicht der ARM Variante) kann man ja ganz normal Software installieren.

    Aber zu Windows Phone- ich habe im März recht günstig ein Lumia 800 bekommen und sehe das Ding als eine Beta an- Nokia hat mehrere Updates gebraucht damit die Akkulaufzeit nur schlecht und nicht schrecklich mies wird, die Kamera ist schwach, das Betriebssystem nicht ganz ausgereift.

    Ich nehme an, dass die Problemchen mit WP 8 gelöst wurden und sehe wirklich keinerlei Gründe gegen einen größeren Markterfolg von WP8 und Nokia Smartphones.

    Jetzt bietet man keine veraltete Hardware, sondern eine durchaus konkurrenzfähige (ob da nun 2 oder 4 Kerne rumwerkeln, ist ja egal) Hardware und nette Features- Bildstabilisator, „Handschuhe-Bildschirm“, drahtloses Laden.

    Die alten Lumias waren nicht wirklich konkurrenzfähig, Lumia 920 sehr wohl und das OS ist mittlerweise ausgereift.

  • Ich hatte mal ein Wndows-Phone für ein paar Tage. Hat mir eigentlich recht gut gefallen, allerdings gibt es viel zu wenige Apps.. Bin daher wieder schnell gewechselt. 😛

  • Also ich werd mir auf jeden Fall ein Windows 8 Phone kaufen! Es kann nicht sein dass apple und google den Markt dominieren. Klar, Microsoft ist auch ein Quasi Monopolist, aber mehr Wettbewerb ist für alle gut. 🙂

    Was mein Traum wäre: Ein Windows 8 Tablet in der Größe von einem Nexus Tablets, das man auch als Handy nutzen kann… Gibts da schon was auf dem Markt?

  • Also ich bin grundsätzlich neutral in Sachen Windows Phone. Aber leicht wird es nicht für Microsoft, denn viele finden allein schon die Optik mit den Kacheln kindisch. Und es ist egal, wie gut und toll sich das Ganze dann letztendlich bedienen lässt, der erste Eindruck und die Vorurteile werden nur schwer zu ändern sein.

  • Kann Mr. Bochum sich nicht bitte mal einen neuen Blog zum kommentieren suchen. Deine Kommentare Richtung Nokia und Bochum werden auch nicht die Welt verändern, je öfter du Sie hier niederschreibst. Das einzigste was Du damit erreichst ist, das Du einem Großteil der Leser hier gehörigst auf den Sack gehst. Es gibt hier noch so einen Applefanboy (Kleiner Kopf mit schwarzen Haaren als Avatar). Gründe doch mit ihm eine Facebookgruppe und postet dort allen Schwachsinn der in Eurer Birne pardon Apfel vorhanden ist. Wird mit Sicherheit ein rießen Spass.

  • Guter Artikel – ich hatte letztens ein WP 7.5 in der Hand und fand das schon toll. Leider. SO komisch das klingt. Ich wollte es irgendwie nicht guntfinden – da sich was geträubt in mir. einfach weil mir die Marken Nokia und Windows Phone so DERMAASSEN unsympatisch sind > Ich glaub das ist des Pudels kern. Das hier ist ein rein emotionales thema und aht nix mit Fakten zu tun.
    Slebst die angeblich faktenorientierten Männer treffen ihre Kaufentscheidungen dann letztendlich doch ganz schön emotional 🙂 und da haben NOKIA und MICROSOFT in den Aspekten um die es hier geht (Smartphones) in der Vergangenheit einfach zu viele Fehler gemacht und sich die Marke komplett versaut. Das wieder glattzubügeln düfte teurer werden als ne neue Marke zu gründen. Das hätten die mal machen sollen … BZW das könnten die immer noch machen…

  • Es sind viele Erweiterungen, die Microsoft hier vorgestellt hat, und die mir fast alle gut gefallen. Ausnahme: Brieftasche. Klingt für mich so, als müsste man vor jedem Kauf im Marketplace jetzt eine PIN eingeben. Damit würde man die Usability ohne Not verschlechtern.

    Was mir außerdem noch etwas zu unkonkret ist: das Thema Multitasking, das bei WP7 eine Archillesferse war. Frank Prengel sagte mir, dass Entwickler jetzt wenigstens die Möglichkeit bekommen, dass Apps beim Neustart an den letzten Speicherpunkt zurückspringen können, was dringend notwendig wäre. Aber ob das Problem behoben ist, dass Apps, die ich gerade benutzt habe, nicht mehr geöffnet sind, das weiß man noch nicht.

    Ansonsten: Windows Phone in meinen Augen endlich auf Augenhöhe mit und teilweise besser Android und iOS. Wenn da nur die hohen Preise nicht wären. 600 Euro und mehr für das Lumia 920 oder das HTC One X, während das vergleichbar ausgestattete Nexus 4 nur 300/350 Euro kostet. Ich weiß nicht, wem WP8 einen Aufpreis von 300 Euro wert ist…

    @Bochum: Ach Bochum… Knapp zwei Wochen bin ich hier raus, und welchen Kommentator vermisse ich wohl am meisten? Na? 😉

  • Ich hatte mal das Lumia 920 in der Hand und muss sagen es ist wirklich ein Topgerät und meiner Meinung nach auf Augenhöhe mit iOS und Android. Nur ist der Preis ziemlich happig, wenn man es z.B. mit dem Nexus 4 von Google vergleicht.

    Apps finde ich gibts für Windows Phone schon ziemlich viele, die meisten „must have“ Apps gibt es. Nur macht mir Microsofts Updatepolitik etwas sorgen.

  • Nur als Gedankenanstoß: Ich würde Windows Phone 8 eine klare Chance geben – nur, mich stört an allen Smartphones, dass ich mich beim Kauf für ein „Betriebssystem“ entscheiden muss. Ich fände es eine Innovation, wenn Hersteller wie Nokia, HTC oder Samsung einfach eine Hardware hätten und wir Nutzer uns das bevorzugte Betriebssystem aussuche könnten und auch wechseln!

  • Alle die schreiben „Windows taugt als Smartphone System nicht“ sollten zumindest einmal dies auch real probiert haben!

    Leider haben anscheinend 99% die so was schreiben noch nie ein WP Smartphone in ihr Hände gehabt!

    Alle andere die es mal probiert haben,schreiben ein wenig differenzierte.Gut da werden auch Mängel genannt, aber nicht geschrieben „Windows ist Schei…“.

    Und zu Bluescreens und Abstürze bei Windows.

    Klar gibt es diese auch heute noch.Nur hat Microsoft es geschafft in die vergangenen Jahren ein recht stabile Betriebssystem auf die Beine zu stellen.

    Weiterhin kann es durchaus sein das bei manche Abstürze nicht Microsoft die alleinige Schuld hat, sondern der Nutzer mit irgendwelche zum teil fragwürdige Programme herum gearbeitet hat.

    Aber es ist halt verdammt einfach die alleinige Schuld an Microsoft zu übergeben.

    Und alle die immer schreiben „Seit Nokia sich aus Bochum (DE) verabschiedet hat,werde ich kein solche Gerät kaufen!“

    Ich hoffe ihr nutzt alle eure Handy der schon mindestens 5 Jahre alt sein muss und sicherlich kein Smartphone sein kann.

    Oder kann es sein das ein IPhone Made in China, wohl nur deswegen weniger verwerflich ist weil Apple einfach nur cool ist?

    Wer so denkt, denkt wohl möglich viel zu kurz.

  • Solange Nokia und MS es nicht schaffen Emotionen zu verkaufen wird das nix mit dem Durchbruch. Die müssen einfach mal ein Phone bauen dass einfach verdammt sexy ist und dann interessiert auch niemanden ob er da auf Kacheln oder Icons herumtippst. Solange dass nicht passiert…

  • Ich war total heiß auf das Lumia 820 und wollte es eigentlich heute kaufen. Windows 8 gefällt mir sehr gut. Aber der Phone-Abkömmling ist leider zu umständlich zu bedienen. Ich bin echt sehr enttäuscht, vor allem weil viele gute Features drin sind. Leider bringen die tollsten Features nichts, wenn man es nur schlecht bedienen kann.
    Warum werden Apps nur ans Ende der Liste angehängt?
    Warum sind die Tiles nicht in pages organisiert? Man hat keinen Anhaltspunkt wo man eigentlich ist.
    Warum kann ich nicht schnell bestimmte Funktionen abschalten GPS etc?
    Warum muss ich lange suchen bis ich zu den Einstellungen komme?

    Wirklich schade, ich habe mich sehr gefreut …

Kommentieren