Software

Schluss mit nerviger Fernsehwerbung: App „TV Werbefrei“ schafft Abhilfe

mzl.zgjpbhbs.1136x1136-75
geschrieben von Tobias Gillen

Fernsehen ist nach wie vor ein beliebtes Unterhaltungs- und Informationsmedium. Leider sind die Millionenreichweiten auch Grund genug für Unternehmen, viel Geld in Werbespots zu stecken, die das Programm unterbrechen. Wer keine Lust auf Werbung hat, schaltet um, verpasst aber leider meist den richtigen Zeitpunkt für die Rückkehr zum Sender.

Hinter den Kulissen von "TV Werbefrei"

Hinter den Kulissen von „TV Werbefrei

Push Notifications nach der Werbung

Abhilft schafft die App „TV Werbefrei – Nie wieder nervige Fernsehwerbung“, die kostenlos für iOS und Android verfügbar ist. Die App funktioniert denkbar einfach: Herunterladen, Alarm für den gewünschten Sender anschalten und das Handy weglegen. Sobald auf dem gewünschten Sender die Werbung zu Ende ist, ertönt eine Stimme und teilt mit, dass das laufende Programm nun weitergeht.

mzl.zgjpbhbs.1136x1136-75Die App finanziert sich – ironischerweise – über Werbeanzeigen am unteren Bildschirmrand. Wer mag, kann sie gegen einen kleinen Preis deaktivieren. Wer nun gleich wieder meckert: Bei „TV Werbefrei“ weiß man, wofür man bezahlt bzw. die Werbung in Kauf nimmt: Das Team hinter Entwickler Benjamin Lochmann scannt die TV-Kanäle nämlich noch ganz manuell und schickt die Push-ups dann raus. Daher kommt es auch, dass der Service nur um Zeitraum von 18-23 Uhr verfügbar ist. Das ist zwar ein kleiner Kritikpunkt, dürfte aber für den Durchschnittskonsument ausreichen.

„Schlecht Wetter-Service“

Hin und wieder gibt es aber auch tagsüber ein kleines Goodie. „Schlecht Wetter-Service“ steht in diesem Fall auf dem Handy- oder Tablet-Display – allerdings wohl nur dann, wenn gerade jemand Zeit hat, die Bildschirme zu scannen. Bisher sind ARD, ZDF, RTL, SAT 1., ProSieben, VOX, Kabel Eins, RTL 2 und DMAX verfügbar, weitere Sender sollen folgen.

Fraglich ist, ob sich der Betrieb der App langfristig rechnet. Mit Funktionen wie Time Shift etwa kann man Werbung recht einfach vorspulen, wenn man die Sendung etwas zeitversetzt schaut. Zudem dürften die Werbeeinnahmen der Anti-Werbungs-App nicht ausreichen, täglich fünf Stunden dafür zu arbeiten.

Eine (kostenpflichtige) 24-Stunden-Alternative gibt es mit der App „z.app“ übrigens auch schon, ebenfalls universell auf iPhone, iPad und Android nutzbar.

Fazit: Toller Gratisservice

Dennoch: „TV Werbefrei“ ist eine nette Sache und funktioniert problemlos. Bisher habe ich es stets rechtzeitig zurück zum gewünschten Format geschafft. Die sprachliche Umsetzung der Push-Notifications empfinde ich zudem als sehr angenehm, da nicht einfach nur ein Standard-Ton ertönt, bei dem ich auf mein Handy sehen müsste, um ihn von anderen Benachrichtigungen zu unterscheiden. Die Werbeeinblendungen sind nicht störend und erlauben eine uneingeschränkte Nutzung der App.

Wer eine kostenlose Anti-Werbungs-App für die Primetime haben möchte, ist mit „TV Werbefrei“ gut bedient. Für mehr sei die App „z.app“ empfohlen, die allerdings 1,79 Euro kostet.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist seit August 2014 Chefredakteur und seit Mai 2015 Geschäftsführer von BASIC thinking. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den Netzwerken.

13 Kommentare

  • Na dann „Schaun mer mal“ wann die ersten Unterlassungsklagen von RTL und Co kommen….. oder die App plötzlich gegen Nutzerrichtlinien von Apple oder Android verstößt…

  • Da sitzt wirklich eine arme Socke vor den Schirmen und muss sich jeden Mist ansehen und ständig „Werbung an/aus“ klicken?! Mein Beileid! 😀

  • „Das Team hinter Entwickler Benjamin Lochmann…“

    Der Name erinnert mich sofort an Dialerseiten 😉

  • Wie groß muss der Leidensdruck sein um sich da hinzusetzen.

    Wobei.
    TV Werbung ist ja keine Werbung.

    Ein Spot kommt am Tag auf einem Sender Minimum 50 mal. Auf Minimum 30 Sender. Also Minimum 1500 mal am Tag.

    Das ist keine Werbung. Sondern Propaganda und Gehirnwäsche. Man hämmert auf die Leute ein.

    Eigentlich fehlt ein gesetzt, dass ein Spot am Tag nur 5 mal auf einem Sender kommen darf. Und das eben nur 2 Monate.

  • Ist überhaupt verrückt, dass Sender so viel Werbung ausstrahlen und dadurch so viel Geld machen können. Und das auch noch teils für Trash-Tv. Da macht sich so ne App ganz gut, dann muss man sich das ganze nicht mehr länger geben.
    PS: Mich würde interessieren wie viel Werbung tatsächlich gesendet werden würde, wenn man das tatsächliche Nutzerverhalten sehen würde und nicht eine durch die Quote bestimmten Wert, wobei die Quote 5000 Haushalte sind und ich nicht wissen möchte, wie deren Fernsehverhalten wirklich aussieht….

  • Push-ups? Süß. 😉 Ansonsten wirklich fraglich, ob sich das rechnet und langfristig Gewinn abwerfen kann. Mit genügend großer Nutzerbasis lässt sich die Arbeit vielleicht irgendwann an die „Crowd“ abtreten (vgl. die Apps fürs billige Tanken) – falls sich nicht die TV-Sender zur Wehr setzen sobald das Projekt größere Kreise zieht.

  • Bei den privaten Sendern wäre eher eine App sinnvoll, die warnt, wenn die Werbung vorbei ist und die Sendung weitergeht 😉

  • „Leider sind die Millionenreichweiten auch Grund genug für Unternehmen, viel Geld in Werbespots zu stecken, … “
    Ohne diese Investition der Unternehmen würde es keine kostenlosen TV-Programme geben – wir alle wären auf Pay-TV angewiesen! Und wer jetzt sagt „Na und, ich zahle lieber als das Programm mit Werbung unterbrechen zu lassen…“ – der kann ja heute schon auf PayTV umsteigen.
    Immer diese Verteufelung der Werbung – man muss sie ja nicht gerne ansehen oder überhaupt ansehen, aber ohne sie würde es keine kostenlosen Angebote geben.

    @John: 50 Wiederholungen eines Spost pro Tag und Sender? Auf 30 Sendern? Wirklich?? Sorry, aber diese Zahlen sind total aus der Luft gegriffen und weit an der Realität vorbei.

    Zur App: Trotzdem eine nette Idee der Entwickler 😉

  • Wir haben jetzt ebenfalls eine solche App gebaut, als Nebenprodukt der http://www.fernsehfee.de Android Sat Receiver Werbeblocker Box.

    Die App meldet auch per Vibrieren, wenn es weitergeht im Programm und man kann die App auch als Fernbedieung für die Box benutzen und alle Aufnahmen aller Boxen in der App abspielen.

  • App Ad Fairy von http://www.fernsehfee.de habe ich jetzt auch auf meinem Handy, finde die klasse, vor allem die neune Funktion, damit kann man den Fernseher per Stimme steuern, dafür gibt´s verschiedene Commandos. Das Ende der Werbepause wird fast immer passend angezeigt, also wirklich eine ganz nette App 🙂

Kommentieren