Sonstiges

Ende September schon was vor? BASIC thinking schickt euch kostenlos auf die „Internet Security Days 2013“

Es vergeht kaum mehr ein Tag, an dem nicht irgendeine Phishing-Mail im Postfach landet, Server attackiert werden oder Schadprogramme durch neue und alte Lecks in Betriebssystem oder Browser schlüpfen. Vor einigen Jahren noch sträflich vernachlässigt, ist das Thema Internet-Sicherheit daher mittlerweile ein Dauerbrenner. Eines der wichtigsten Events in diesem Bereich sind die in diesem Jahr bereits zum dritten Mal stattfindenden „Internet Security Days“.

isd

Am 24. und 25. September in Brühl bei Köln

Vom 24. bis 25. September treffen sich dabei wieder die Großen und Kleinen der internationalen Sicherheitsbranche vor der ungewöhnlichen Kulisse des Phantasielands in Brühl bei Köln. Und auch ihr könnt kostenlos dabei sein: Als offizieller Medienpartner hat BASIC thinking noch ein paar Gratis-Tickets im Wert von je rund 300 Euro zu verteilen.

Allerdings ist ein wenig Eile geboten: Um dabei zu sein, müsst ihr euch bis spätestens 30. August, 5. September, 18 Uhr, mit dem Code BEL2WXX43 über die ISD-Homepage anmelden. Dafür erhaltet ihr das für die gesamte Veranstaltung mit voller Verpflegung gültige Standard-Ticket inklusive Eintritt zu Freizeitpark und Messe, sämtlichen Vorträgen und Workshops sowie den Networking-Events ConneXion-Party (24. September) und BizBrunch (26. September morgens).

Nicht enthalten sind die Kosten für Anreise und Übernachtung. Während der Online-Anmeldung besteht allerdings die Möglichkeit, zu Preisen ab 149 Euro pro Nacht direkt eines der für ISD-Besucher vorreservierten Zimmer in einem Hotel auf dem Gelände des Phantasialands zu buchen.

Keynotes, Workshops und namhafte Virenjäger

Veranstaltet werden die „Internet Security Days“ vom Verband der deutschen Internetwirtschaft eco sowie der Kölner Bellaxa AG, zu der auch BASIC thinking gehört. Zur Riege der teilnehmenden Unternehmen zählen unter anderem die Sicherheitsspezialisten Arbor, Kaspersky Labs, ESET Deutschland, GateSecure und die McAfee-Tochter Stonesoft Germany. Mit NSFOCUS TECHNOLOGIES ist zudem erstmals auch ein chinesisches Unternehmen zugegen, das sich auf die Abwehr von DDoS-Angriffen spezialisiert hat.

Beide ISD-Tage beginnen morgens mit Keynotes, Vorträgen und Diskussionen, gefolgt von den halbstündigen Security Sessions am Nachmittag. Die Konferenzsprache ist Englisch. Parallel dazu läuft ganztägig die Messe Security Fair, auf der die Aussteller ihre neuesten Sicherheitsprodukte präsentieren. Weitere Details zu den einzelnen Angeboten findet ihr unter internet-security-days.de.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Christian Wolf

Christian Wolf wird am Telefon oft mit "Wulff" angesprochen, obwohl er niemals Bundespräsident war und rast gerne mit seinem Fahrrad durch Köln. Er hat von 2011 bis 2014 für BASIC thinking geschrieben.

Kommentieren