Sonstiges

BASIC gadgets: Ungewöhnliche Lautsprecher – die leuchten, drucken und sich mit anderen teilen lassen

pink_in_fassung
geschrieben von Felix

Online-Streaming-Dienste für Musik liegen voll im Trend. Nie zuvor war es so leicht, abwechslungsreich musikalisch dauerbeschallt zu werden. Gut so, meinen wir. Zum vollkommenen Musikgenuss gehört aber freilich auch das passende Equipment; schließlich sind die Lautsprecher eines Mobiltelefons oder Tablets ja klangmäßig eher dürftig. Auch optisch machen moderne Speaker mitunter wirklich was her. Heute stellen wir Euch deshalb einige Lautsprecher für zu Hause und unterwegs vor; zum Kaufen und selber Basteln.

Drucken, Akku laden, Musik hören

Spätestens seit der aufklappbaren Aufsteck-Sonnenbrille weiß man, dass Multifunktionsgadgets einfach Spitze sind. Samsung hat diese Erkenntnis innovativ weiter gedacht. Auf der IFA hat der Elektronik-Riese einen Drucker mit integriertem Lautsprecher vorgestellt – den Indie. Leider ist er aktuell nur eines von mehreren Drucker-Designkonzepten. Es bleibt aber zu hoffen, dass sich Samsung bald zur Produktion entschließt.

SamsungPrinter

„Schatz, mach mal die Glühbirne leiser“

Ebenfalls auf der IFA präsentierte Ulton eine LED-Glühbirne mit Bluetooth-Lautsprecher. Für die vom Hersteller empfohlenen 80 Euro handelt es sich nicht unbedingt um ein Schnäppchen, dafür ist sie überaus schick. Wahlweise in Pink oder Weiß soll sie demnächst erhältlich sein. Per Fernbedienung kann man die Lampe dimmen oder die Lautstärke regeln. Ein Orchester im Kronleuchter liegt damit ab sofort im Bereich des Möglichen.

pink_in_fassung

Share your Speaker!

Was ist schöner als alleine Musik zu hören? Richtig, mit Freunden Musik zu hören. Wobei sich da natürlich immer die Frage stellt, wer als amtierender DJ den Sound kontrolliert. Der „Deck“ von Sol Republik und Motorola beantwortet diese Frage ganz klar: jeder ist der DJ. Der Lautsprecher kann nämlich bis zu fünf Freunde gleichzeitig verbinden und ist damit ganz auf Party ausgelegt. Dafür spricht auch der 360-Grad-Sound, der spezielle Outdoor-Mode sowie die besonders große Verbindungsreichweite von bis zu 90 Metern. Für 199 US-Dollar ist also einiges geboten.

Extravagant und selbstgebaut

Selbstgebaute Lautsprecher besitzen zweifelsohne einen ganz besonderen Charme. Ganz einfach ist der Aufbau zwar nicht, aber mit ein bisschen Motivation, Material und dem richtigen Werkzeug durchaus möglich. In 13 nachvollziehbaren Schritten zeigt Euch Instructables, wie man wunderschöne Lautsprecher aus Beton selbst zusammenbaut. Dabei ist auf jeden Fall anzuraten, die Anleitung vorher zu lesen.

Design, das keine Technik braucht

Schicke Lautsprecher brauchen den ganzen modernen Bluetooth-Kram nicht unbedingt. Denn wenn es nicht übermäßig laut sein muss, dann ist der gute alte Passivlautsprecher eine durchaus sinnvolle Option. Liebevolle Designs gibt es hier viele, beispielsweise von Koostik oder Speakaboo. Zu Preisen von 25 – 70 Euro wird man fündig.

p-walnut4_1024x1024

52416_537422572953042_1188603367_o

Bilder: Samsung Tomorrow, Ultron (via Konstant), Koostik, Speakaboo (via Facebook)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Felix

Internetabhängiger der ersten Generation, begeistert sich für Netzpolitik, Medien, Wirtschaft und für alles, was er sonst so findet. Außerdem ist er ein notorisches Spielkind und hält seine Freunde in der „echten Welt“ für unverzichtbar.

5 Kommentare

  • .. auf der Suche nach einem schnöden Funklautsprecher staune ich nicht schlecht, was es alles gibt. Allerdings fragt man sich auch, wer das braucht. Einen Drucker mit Lautsprecher zum Beispiel.

  • @Linda Der Nutzen solcher Multifunktionsgeräte liegt darin, dass diese einfach platzsparend sind, genauso wie Smartphones zum Beispiel mit denen man telefonieren, fotografieren und Musik hören kann. Für mich ist so ein Drucker sehr interessiert, denn mein Schreibtisch hat nicht sonderlich viel Platz. Die Frage bleibt allerdings ob die Qualität solcher Geräte nicht auf der Strecke bleibt.

  • Ich seh‘ schon, ein Smartphone mit integriertem Rasierapparat wird es irgendwann wirklich geben. Aprilscherze sind mittlerweile nur noch am Datum zu erkennen… 😉

  • „Selbstgebaute Lautsprecher besitzen zweifelsohne einen ganz besonderen Charme (…) “ – es ja schon wahnsinn was da für Innovationen auf uns zu kommen bzw. bereits auf und zugekommen sind. Allerdings finde uich selbstgebaute Lautsprecher trd. cooler, als dass plötzlich aus LED Lampen Musik ertönt und da irgenwie ein Bluetooth System eingebaut wurde.
    Da habe ich lieber meine seperaten riesen LED Lampen im Arbeitszimmer und eine coole retro Schallplattenspieler. Klar sind solche Geräte platzsparend, aber da ich eh nicht viel in meiner Wohnung rumstehen habe, muss ich darauf nicht so achten. Trotzdem wahnsinns coole Ideen von Künstlern.

Kommentieren