Sonstiges

Dritter Weltkrieg? Nein – Verkaufsstart von iPhone 5s und 5c

iphone5s
geschrieben von Tobias Gillen

Man könnte fast meinen, der Dritte Weltkrieg wäre ausgebrochen und die Menschen seien im Begriff, sich mit Grundnahrungsmitteln auszustatten, um einen Vorrat an Brot, Wasser, Kartoffeln oder Konserven anzulegen. Die langen Schlangen in den Großstädten dieser Welt sehen zwar in etwa so aus, in Wahrheit geht es aber nur um ein neues Telefon – oder besser gesagt zwei. Der Verkaufsstart des iPhone 5s und iPhone 5c führte wenig überraschend am Freitag wieder zu Schlangen vor den Apple-Stores voller zeltender Steve Jobs-Jünger, Tim Cook-Verehrer und Early Adopter-Geeks, die keine zwei Wochen auf die Nicht-Revolution des Smartphone-Marktes warten können.

iphone5s

iPhone 5s schon vergriffen

Während das iPhone 5c in allen Farben im Apple-Onlinestore in „1-3 Geschäftstagen“ geliefert werden kann, braucht Apple für die 5s-Auslieferung schon bis Oktober. Schon vorab hatten sich US-Mobilfunkanbieter über zu geringe Auslieferungen der Geräte beschwert. Nun ist das iPhone 5s in Gold und Silber in den Shops weitestgehend ausverkauft. Das liegt an Menschenaufläufen, die so manch große Einkaufspassage sprengen. Eine kleine Auswahl:

(München)

Wegen der Lieferengpässe hat sich Apple übrigens entschieden, schnell alte iPhone 5-Modelle umzulackieren – merkt schon keiner. Die Bestände von Goldspray sind bei Amazon schon auf einem Minimum:

Kaum Argumente für einen Wechsel

Kurzum: Wer sich jetzt spontan noch zu einem iPhone 5s entscheidet, sollte sich auf lange Wartezeiten einstellen. In den Stores dürften die Chancen aktuell gegen Null laufen. Auch bei Apples Vertriebspartnern (etwa einige Media Märkte oder Gravis) sieht es immer enger aus. Jetzt gilt: Je früher das Gerät bei Apple bestellt wird, desto eher kommt es noch in den nächsten ein bis drei Wochen per Post. Ansonsten führt vielleicht der Weg über die deutschen Mobilfunker zum Erfolg: Auch bei Telekom, Vodafone und o2 sind die Apple-Phones ab sofort erhältlich.

Ob sich für jeden iPhone-Nutzer ein Umstieg auf iPhone 5s oder 5c lohnt, ist allerdings fraglich. Für iPhone-5-Besitzer dürften beide Geräte kaum genügend Argumente für den teuren Wechsel bieten. Eher lohnen kann sich der Kauf hingegen bei einem vorhandenen iPhone 4 und 4S. Alle älteren Modelle sind zwecks Software und Apps zudem inzwischen fast schon gezwungen, ein Upgrade zu fahren.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist seit August 2014 Chefredakteur und seit Mai 2015 Geschäftsführer von BASIC thinking. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den Netzwerken.

15 Kommentare

  • Nachrichten die die Welt nicht braucht, warum wird das ding auf einmal wieder so hoch gehypt? es ist ein iPhone wie jedes andere auch…. keine neuen Sachen… oh Moment einen Fingerabdrucksensor…. WoW! ganz große Leistung, Laptops haben so etwas seit Jahren eingebaut.

  • Fanboys – irrational bis zum abwinken. Ob das schreiende Kinder auf einem Konzert, oder Apple Jünger vor dem Store sind.

  • Wenn ich nicht gestern mein Lumia1020 bekommen hätte, wäre ich vielleicht auch schwach geworden, aber im Moment interessiert mich nichts weniger als das iPhone5s

  • Das ist wirklich grotesk, wenn man diese Bilder denen in wirklichen Kriesengebieten gegenüberstellt. Was wir doch für nichtige Probleme haben.

  • Ich finde, Apple lebt nunmal zu einem großen Teil von dem Hype, der jedes mal um ein neues Modell – und besonders eben um ein neues iPhone – stattfindet. Ist doch nichts schlimmes, es kann ja jeder so machen, wie er will. Außerdem stell ich es mir ja ziemlich lustig vor, mit hunderten Apple Fans stundenlang vor dem Store zu kampieren. Von wegen Krieg, das bringt doch eher Menschen zusammen. 🙂

  • „Jobs-Jünger, Tim Cook-Verehrer und Early Adopter-Geeks“

    Aber gleich mal ganze Bevölkerungsanteile in den ersten Sätzen eines Blogs zu diffamieren und herabzuwürdigen entspricht in etwa der Verhaltensweise eines kleines Kinds, das nicht bekommen hat, was es wollte.

    Tuts weh, dass eure Meinung über diese Produkte nicht zum totalen „Niedergang bei Apple“ führt? Eure Vorhersagen (wie bereits in einem andren Artikel vor ein paar Tagen prognostiziert) nicht so eintreffen, wie ihr das erwartet?

    TJA… 85 Millionen Bundestrainer hat dieses Land. Und 85 Millionen Telekommunikationsexperten.

    Und damit 85 Millionen Meinungen, die man in die Tonne treten kann, während man weiter sein „steinaltes“ iPhone 4 benutzt. Weils halt einfach F U N K T I O N I E R T 😀

  • Wie doof sind die Leute eigenlich ich würde nie für ein iPhone 700 euro bezahlen oder mehr. Dabei ist das iPhone der absolute schrott.Aber ist gut das Apple dem doofen das geld aus der tasche zieht .Wie krank muss man nur sein

  • Du hast ne andere Meinung als ich?
    Das versteh ich jetzt echt nicht.
    Du musst wohl dumm sein.

    Yau…Problem gelöst.

  • Die kommentatoren hier sind nur eifersüchtig, auf die Leute die frische Luft bekommen. Anders kann ich mir diese geistigen Ergüsse sonst nicht vorstellen.

  • Bei allen Tam Tam über diesen „neuen“ IPhone heißt es erst die nächste Zeit abzuwarten.

    Real gesehen handelt es sich beim IPhone 5 S nur um ein kleine Facelift. Was wirklich neues (IPhone 6) kommt erst 2014.

    Zudem begeht Apple ein altbekannte Denkweise. „Die Apple Fans werden schon jeden Preis zahlen“.

    Ob es diesmal der Fall sein wird?

    Interessant wird was Apple im Jahre 2014 beim dann wirklich neuen IPhone 6 bringt.

Kommentieren