Sonstiges

Das lange Warten auf den iOS-7-Jailbreak: Bislang nur das iPhone 4 geknackt – Vorsicht vor Betrügern

geschrieben von Tobias Gillen

Bei jeder neuen iOS-Version machen sich ganze Trupps von Hackern an die Arbeit, auch diese Ausgabe wieder zu knacken. Meist dauert das nur wenige Tage oder Wochen – bei iOS 7 sind die Arbeiten noch voll im Gange.

ios-7

iPhone 4 schon geknackt

Für das iPhone 4 ist inzwischen eine halbwegs praktikable Lösung gefunden. Mit opensn0w lässt sich das Gerät aus den Apple-Fängen befreien. Der beliebte App-Store Cydia kann anschließend installiert werden; Zusatzfunktionen lassen sich zudem freischalten. Allerdings, daher nur „halbwegs praktikabel“, handelt es sich bei opensn0w für das iPhone 4 um einen „tethered Jailbreak“. Bedeutet: Beim Neustart des Geräts ist er wieder weg.

Das Team Evad3rs rund um den bekannten Hacker MuscleNerd scheint dennoch gute Fortschritte bei der Suche nach Schlupflöchern zu machen. Glaubt man einem Tweet vom Evad3rs-Mitglied PlanetBeing, dann sind inzwischen alle nötigen Teile für einen Jailbreak beisammen – wirklich sicher ist man sich aber noch nicht. Üblicherweise wird nun im nächsten Schritt ein für den „einfachen Nutzer“ verständliches Tool zusammengeschraubt – und die lustige Hackerei kann beginnen. Wie lange das noch dauern wird, ist aber völlig unklar. Geduld ist also gefragt.

Achtung: Viele Fake-Angebote im Umlauf

Nichtsdestotrotz warten viele Nutzer von iPhone 4s, 5, 5c und 5s schon sehnsüchtig auf den neuen Jailbreak. Das wissen allerdings auch viele Betrüger, die Fake-Angebote für Jailbreak-Software ins Netz gestellt haben. So wird etwa mit „Jailbreak and Unlock your iPhone in less than 5 minutes“ geworben – und das angeblich mit allen iPhones ab dem 3G aufwärts und iOS 7. Kostenpunkt: Zwischen 30 und 40 US-Dollar.

Wissen sollte man aber, dass die Jailbreak-Software der üblichen Verdächtigen, MuscleNerd und Co., immer kostenfrei im Netz zu haben ist. Und: Für das iPhone 4s aufwärts gibt es aktuell noch keine funktionierende Software, daher Finger weg von Fake-Angeboten. Sobald sich hier etwas tut, wird es jeder Interessierte zwangsläufig auf allen Kanälen mitbekommen. Bis dahin heißt es: Abwarten oder mit Jailbreak auf iOS 6 bleiben.


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist Geschäftsführer der BASIC thinking GmbH und damit verantwortlich für BASIC thinking, Mobility Mag und Matchplan Mag. Von 2014 bis 2017 war er Chefredakteur von BASIC thinking. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den Netzwerken.

17 Kommentare

Kommentieren