Digitales Social Media

Blick ins #Neuland: Die künftige Bundesregierung im Ranking bei Twitter und Facebook

shutterstock_164164262
geschrieben von Tobias Gillen

Mitte Dezember, knappe drei Monate nach der Wahl: Deutschland hat eine neue Regierung. Bestehend aus CDU, CSU und SPD und unter der Führung von – natürlich, wie sollte es anders sein – Mutti Merkel. Nun stehen endlich auch die Ministerposten in der neuen Administration fest. Wir haben uns mal angeschaut, wer von den alten und neuen Ministern auf Twitter und Facebook ganz vorne liegt.

shutterstock_164164262

Nur 5 von 16 auf Twitter

Die Tabelle mit den twitternden Ministern ist schnell erstellt. Nein, nicht weil Twitter eine übersichtliche Seite dafür zusammengestellt hat. Der Großteil der Minister und Ministerinnen hält einfach nicht so viel vom 140-Zeichen-Dialog. Das ist schade, denn wenn sich etwa der Ex-Innenminister Friedrich seinen größten Kritikern in der NSA-Affäre auf Twitter gestellt hätte, hätte das eine Restspur von Respekt mit sich gebracht.

Schade ist auch die Abwesenheit von CSU-Mann Alexander Dobrindt, der künftig als Minister für Verkehr & Digitales tätig ist – also als eine Art „Internetminister“. Mehr als einen Fake-Account mit wenigen Followern kann er auf Twitter nicht vorweisen. Ganz klar vorne liegen auf Twitter Peter Altmaier und Vizekanzler Sigmar Gabriel, weit abgeschlagen folgen dann Hermann Gröhe, Heiko Maas und Manuela Schwesig. Ausbaufähig!

Name, Partei Ministerium Follower
@PeterAltmaier, CDU Kanzleramt 51,9 k
@SigmarGabriel, SPD Wirtschaft 42,2 k
Hermann @Groehe, CDU Gesundheit 9,9 k
@Heiko Maas, SPD Justiz 5,5 k
@ManuelaSchwesig, SPD Familie 4,1 k

Nicht auf Twitter oder inaktiv: Angela Merkel (Kanzlerin), Frank-Walter Steinmeier (Außenminister), Ursula von der Leyen (Verteidigungsministerin), Thomas de Maizière (Innenminister), Andrea Nahles (Arbeitsministerin), Wolfgang Schäuble (Finanzminister), Gerd Müller (Entwicklungshilfe), Hans-Peter Friedrich (Landwirtschaftsminister), Barbara Hendricks (Umweltministerin), Johanna Wanka (Bildungsministerin), Alexander Dobrindt (Verkehrsminister / „Internetminister“)

Auf Facebook ist mehr los

Auf Facebook verirren sich hingegen 12 der 16 Minister. Einzig Ursula von der Leyen, Thomas de Maizière, Gerd Müller und Johanna Wanka (allesamt CDU/CSU) sind nicht mit einer eigenen Seite auf Facebook vertreten (Gemeinschaftsseiten sind natürlich nicht berücksichtigt worden). Der 3.400-Fans-starke Account von Wolfgang Schäuble ist leider nicht verifiziert und Heiko Maas nutzt statt einer Seite ein Profil und zählt somit keine Fans, sondern Abonnenten.

Ganz klar vorne liegt hier natürlich Angela Merkel mit rund 435.000 Fans. Es folgen Außenminister Frank-Walter Steinmeier und Vizekanzler Sigmar Gabriel. Insgesamt hat man das Gefühl, die SPD-Politiker hätten den großen Nutzen von Social Media eher verstanden als CDU/CSUler. Hier der Überblick:

Name, Partei Ministerium Fans
Angela Merkel, CDU Bundeskanzlerin 435 k
Frank-Walter Steinmeier, SPD Außenminister 28 k
Sigmar Gabriel, SPD Wirtschaftsminister 26,5 k
Hermann Gröhe, CDU Gesundheitsminister 10,3 k
Manuela Schwesig, SPD Familienministerin 9,9 k
Peter Altmaier, CDU Kanzleramtschef 5,9 k
Andrea Nahles, SPD Arbeitsministerin 4,6 k
Hans-Peter Friedrich, CSU Landwirtschaftsminister 4,3 k
Wolfgang Schäuble, CDU Finanzminister 3,4 k (nicht verifiziert)
Alexander Dobrindt, CSU Verkehrsminister 3,2 k
Heiko Maas, SPD Justizminister 3,1 k (Abonnenten)
Barbara Hendricks, SPD Umweltministerin 0,9 k

Nicht auf Facebook: Ursula von der Leyen, Thomas de Maizière, Gerd Müller, Johanna Wanka

Bild: Hand Shaped mouse Cursor thumb up like man facebook share / Shutterstock


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist seit August 2014 Chefredakteur und seit Mai 2015 Geschäftsführer von BASIC thinking. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den Netzwerken.

1 Kommentar

Kommentieren