Sonstiges

Siri vs. Cortana: „I’m not afraid to cut a bitch“ – Duell der Sprachassistenten

geschrieben von Tobias Gillen

„Siri, was ist dein Lieblingstier?“ – „Ich habe in meiner Abschlussarbeit das Verhalten von Einhörnern in ihrem natürlichen Habitat untersucht.“ Es ist wirklich schwer vorstellbar, dass ein anderer Sprachassistent das noch toppen kann. Versuchen will das nun Cortana, Microsofts Siri in Windows Phone 8.1. In einer US-Comedyshow sind die beiden nun gegeneinander angetreten.

„Cortana, Bitch“

In der CBS-Show „The Arsenio Hall Show“ von und mit Comedian Arsenio Hall haben sich Siri und Cortana einen heftigen Battle geboten. Spätestens nachdem Arsenio Siri nach Tickets für die L.A. Lakers gefragt hat und Cortana sich Lakers-kritisch einmischt, sind die Fronten zwischen den beiden geklärt. Es gibt viele Siri-Parodien im Netz, die hier gehört aber definitiv zu den besseren.

Auch, weil Cortana offenbar nichts davon hält, sich geschlagen zu geben. Auf Siris Drohung „I’m not afraid to cut a bitch“ etwa reagiert Cortana trocken: „You really want to bring a knife to a gunfight?“ Arsenio Hall hebt den Konkurrenzkampf um den besten Sprachassistenten damit zwar auf eine sehr humorvolle Ebene – so ganz abwegig ist er aber nicht. Schließlich versuchen diverse Hersteller seit geraumer Zeit, die Qualität von Apples Siri zu erreichen. Bislang nicht wirklich erfolgreich, mal schauen, wie sich Cortana schlägt.


Neue Stellenangebote

Social Media- und PR-Manager (m/w/d)
EWR Aktiengesellschaft in Worms
Social Media Manager (w/m/d)
Porta Service & Beratungs GmbH & Co. KG in Porta Westfalica
Social Media- & PR Manager (m/w/d)
AllOfficecenters GmbH in Frankfurt am Main

Alle Stellenanzeigen



LinkedIn-Guide gratis!

Melde dich für unser wöchentliches BT kompakt an und erhalte als Dank unseren großen LinkedIn-Guide kostenlos dazu!

via; Bild: Screenshot


Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist Geschäftsführer der BASIC thinking GmbH und damit verantwortlich für BASIC thinking, Mobility Mag und BASIC fitness. Von 2014 bis 2017 war er Chefredakteur von BASIC thinking. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den Netzwerken.

1 Kommentar

Kommentieren