Sonstiges

Vollgas oder wieder ein Unfall: Wird Cloud-Gaming mit OnLive jetzt auf Tablets durchstarten?

Erinnert sich noch jemand an das Thema Cloud-Gaming? Vor ein paar Jahren war das in aller Munde und wurde als einer der Trends der Zukunft gehandelt. Firmen wie OnLive und Gaikai bekamen extrem viel Aufmerksamkeit. Doch diese glamourösen Zeiten sind vorbei.

wikipad

In der Versenkung verschwunden

Gaikai wurde mittlerweile von Sony aufgekauft und werkelt am Streaming-Dienst Playstation Now, von dem man schon lange nichts mehr gehört hat. Andere Cloudgaming-Anbieter, wie beispielsweise Big Fish Games mit seinem Dienst „Big Fish Games Unlimited“ oder die Deutsche Telekom mit einem geplanten Dienst unter der Marke Gamesload, haben ihre Bemühungen eingestellt.

Und was macht OnLive, der einstige Primus der Cloudgaming-Branche? Der ging pleite, lebt aber als neue Firma mit gleichem Namen weiter. Aber auch hier ist es ziemlich ruhig geworden, der einstige PR-Rummel ebbte extrem ab. Und das, obwohl die Amis mittlerweile wieder einen Gaming-Service gestartet haben.

Fast genauso still und heimlich wurde nun bekannt, dass OnLive mit Wikipad zusammen arbeitet. Das Gaming-Tablet auf Android-Basis, das mit einem speziellen Controller-Aufsatz aufwartet, bietet den Cloud-Dienst an.

Getreu dem OnLive-Firmenmotto „bringt große Spiele auf kleine Geräte“ wird man auf dem Wikipad PC-Titel via Stream spielen können. Das klingt grundsätzlich interessant, finde ich. Denn „große Spiele“ auf Tablets zu genießen – dafür eignet sich Cloud-Gaming sehr gut. Zumindest theoretisch.

Wird’s diesmal was?

Doch als Gamer habe ich meine Zweifel daran. Rennspiele wie ein „Need for Speed“ oder Action-Adventures wie „Tomb Raider“ wird man mit den Sticks und Tasten des Wikipads bestimmt gut bedienen können. Aber was ist mit anderen, PC-typischen Genres? Wie kann ich Strategie-Titel steuern? Wird’s die überhaupt über OnLive geben?

Abseits der kritischen Fragen finde ich, sollte man der Idee, PC- und Konsolenspiele über die Cloud auf mobile Geräte zu streamen, eine Chance geben. Zugegeben, einige Games mögen sich dafür nicht eignen. Aber andererseits stelle ich es mir reizvoll vor, den neuesten, Hollwood-reifen Blockbuster auf meinem „kleinen“ Device zu zocken.

Doch die große Frage ist und bleibt: Wird sich Cloud-Gaming (endlich) etablieren? Schon mehrmals hieß es, die Technologie sei bereit, um durchzustarten. Das Ergebnis war aber stets eine Vollbremsung, die einen Crash zur Folge hatte. Vielleicht klappt’s ja diesmal mit OnLive?

Bild: Wikipad


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Kroder

Jürgen bezeichnet sich als Blogger, Gamer, Tech-Nerd, Autor, Hobby-Fotograf, Medien-Junkie, Kreativer und Mensch. Er hat seine unzähligen Hobbies zum Beruf gemacht. Und seinen Beruf zum Hobby. Obwohl er in Mainz wohnt, isst er weiterhin gerne die Maultaschen aus seiner Heimat.

1 Kommentar

Kommentieren