Sonstiges

ABC-Talker Jimmy Kimmel nimmt Apple auf die Schippe: „If it’s Apple, it’s good!“

Jimmy Kimmel
geschrieben von Tobias Gillen

Jimmy Kimmel

„Wenn du kein iPhone hast, dann hast du kein iPhone“, jeder wird sich an die groß angelegte Werbekampagne von Apple erinnern, die im Fernsehen auf und ab lief. Die simple Message: Entweder gehörst du dazu. Oder eben nicht. Die Kampagne war bezeichnend für den Status, den Apple in der Gesellschaft hat: Setze ein kleines „i“ vor „Phone“, „Pad“ oder „Mac“ und schon klingt alles gleich viel wertiger. Selbiges gilt für den angebissenen Apfel.

iTime für 20 US-Dollar

Der ABC-Talker Jimmy Kimmel hat in seiner Latenightshow „Jimmy Kimmel Live!“ genau diesen Status von Apple ordentlich auf die Schippe genommen. Mit einer 20 US-Dollar teuren Casio-Uhr hat er eine Reporterin auf die Straße geschickt. Hinten drauf hat die Redaktion ein Apple-Logo geklebt – schon wurde die Uhr zur „iTime“, der „neuen Smartwatch von Apple“.

Nun wurden Passanten nach deren Meinung zu dem neuen „iProdukt“ befragt. Einer fand die Datumsanzeige toll, ein anderer einfach nur das Apple-Logo. Ein Passant sagte: „If it’s Apple, it’s good!“ Toll natürlich auch, dass die Casio ins Wasser fallen kann oder die Zeit stoppen kann. Insgesamt: Lustiger Clip, den man sehen sollte!



Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist seit August 2014 Chefredakteur und seit Mai 2015 Geschäftsführer von BASIC thinking. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den Netzwerken.

5 Kommentare

  • Es gibt hier ein Video einer anderen Late-Night Show (aus Amerika natürlich) die die Firma Apple und ihre Produkte schon häufiger “auf die Schippe” genommen hat.

  • Genau wegen diesem Image kaufe ich nichts von Apple. Ich möchte einfach nicht zu dieser Gruppe von oberflächlichen Menschen gezählt werden, die ein Unternehmen geradezu vergöttern und denen ihr Status über alles geht.

  • Solange es doch funktioniert, wäre Apple doch blöde, wenn sie was ändern würden. Und das ist doch nicht nur bei Apple so, z.B. bei Markenklamotten ist das doch oft genau das gleiche.

    Ich werde mich solange nicht für Apple entscheiden, solange ich gleichwertige Technik für deutlich weniger Geld bekomme.

  • @Jeff
    Schau mal, Besitzer eines iPhones oder eines Mac müssen sich nicht wegen ihrer Produkte schämen. Im Gegenteil, man erntet oft neidische Blicke und entsprechende Sprüche.
    Ich gehöre nicht zu den „Pfeiffen“, die zwei Tage vor einem Apple Store übernachten, um als erstes ein iPhone zu haben.
    Aber ich besitze alle Produkte von Apple, die ich auch benötige und weil ich damit Geld verdiene.
    Und ich bereue nicht einen einzigen Cent, den ich dafür ausgegeben habe.
    Und wenn Du Dich lieber für (Produkte und) Software entscheidest, die Du ohne Virenschutz nicht nutzen kannst, nur weil Du meinst Apple dann vergöttern zu müssen, ist das eine dumme Entscheidung.
    Ich kenne ein paar Android-Vögel, die die iOS-Oberfläche auf ihren Geräten nutzen. Rate mal, welches Gerät die sich als nächste kaufen werden. Ein iPhone !
    Wer nicht die Benutzerfreundlichkeit und die Sicherheit von Apple’s Software nutzen möchte, der soll weiter bei Android und Windows bleiben. Dann sollte man aber auch fait sein und schweigen. Vor allem dann, wenn man noch nie ein Apple Produkt besessen hat.
    Erst dann kannst Du die Freude und Zufriedenheit von Apple Produkten nachvollziehen.
    Kennst Du ein Forum, wo sich iOS/OSX-User über Android oder Windows echauffieren? Ich nicht.

    @Oliver
    IHR versucht immer andere Produkte mit denen von Apple zu vergleichen. Das klappt bei der Hardware. Aber bei der Software ist Schluss. iOS ist im Gesamtergebnis besser als Android und OS X besser als Windows.
    Nenn mir doch mal bitte die „gleichwertige Technik“ beim Namen!

Kommentieren