Sonstiges

Mobile Home: Der mobile Home-Button zum händefreien Autofahren

mobile-home-banner-1
geschrieben von Tobias Gillen

mobile-home-banner-1

Der mobile Home-Button

Smartphone und Autofahren – wie wir alle wissen, ist das keine gute Kombination. Außer, man hat eine Freisprecheinrichtung oder einen Sprachassistenten, mit dessen Hilfe die Augen brav auf der Straße bleiben können. iPhone-Nutzer haben da etwa SIRI, die „gute Seele“ des Geräts. Neben Anrufen, SMS und Terminen kann sie auch navigieren oder beliebte Orte in der Nähe ansagen und -zeigen.

Doch, was ist, wenn man im Auto ist und zwischen Schaltknüppel, Blinker und Lenkrad keine Hand frei hat, um SIRI einen Befehl zu erteilen? iPhone-Nutzer wissen, dass dafür ein langer Tap auf den Home-Button nötig ist. Das Unternehmen Beanco Technology hat dafür nun eine Lösung: Den mobilen Home-Button, auch Mobile Home genannt.

Nur per Import erhältlich

Letztlich ist er das, was Besitzer von neueren Autos bereits kennen, die Apples „Eyes free“-Funktion integriert haben. Nur eben als Nachrüstung auch für ältere Modelle. Der kleine Button kann per Clip etwa an der Sonnenblende oder an anderer Stelle platziert werden. Wahlweise kann er auch per Klettverschluss überall befestigt werden.

Die 80 US-Dollar sind für Vieltelefonierer sicher gut angelegt – für den normalen, sporadischen Smartphone-Gebrauch aber deutlich zu teuer. Bislang kann das Gadget nicht in Deutschland erworben werden, sondern nur in den USA. Ein Import dürfte aber möglich sein.

Bild: Mobile Home


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist seit August 2014 Chefredakteur und seit Mai 2015 Geschäftsführer von BASIC thinking. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den Netzwerken.

3 Kommentare

  • Sorry, ich verstehe den Überschrift-Text-Bezug einfach nicht: wie kann mir dieses Gadget helfen „freihändig Auto zu fahren“!?

  • Wo ist jetzt hier der Unterschied zum Tastendruck auf dem iPhone selbst? Auch hier wird eine Taste gedrückt. (Rechtlich mag es allerdings bei uns einen Unterschied machen, da ich das Telefon selbst nicht in die Hand nehme.)

  • Basic laufen die User weg, deswegen versucht man mit solchen überschriften die Webseite zu retten.

    Ich mein es gibt ja noch nicht mal eine mobile Version davon.

Kommentieren