Social Media

YouTube setzt auf Berieselung ohne Ende: Top oder Flop?

youtube-icon
geschrieben von Jürgen Kroder

youtube-logo

YouTube ist erfolgreich, der unangefochtene Platzhirsch. Doch Google will die Verweildauer auf seiner Video-Plattform weiter erhöhen, indem es bald offiziell eine Autoplay-Funktion einführt. Das sorgt sicherlich für klingende Kassen. Was ist mit den Usern – werden sie das Feature lieben?

Facebook nervt schon mit Autoplay-Videos

Facebook geht mir zunehmend auf den Keks. Nein, nicht wegen den Datenschutzbestimmungen oder dem stetig sinkenden Niveau der Posts. Sondern weil das Netzwerk ständig versucht, noch mehr meine Aufmerksamkeit zu erlangen.

Beispielsweise mit dem Feature, dass alle Videos, die beim Scrollen ins Blickfeld geraten, ungefragt starten. Da muss ich dann herumtollende Katzen, sich mit Wasser übergießende Menschen oder laute Krachbumm-Filmtrailer ertragen. Toll, oder? Nein, ganz und gar nicht. Es nervt! Zum Glück kann man das Feature abstellen.

Facebook ist nicht der Einzige, der um noch mehr Aufmerksamkeit seiner User buhlt. Auch Instagram bietet Videos, die sich sofort abspielen. Twitter arbeitet an solch einer Funktion. Und nun bereitet auch YouTube die Autoplay-Offensive vor.

Videos ohne Ende

Wobei YouTube eine noch perfidere Masche im Köcher hat, um die User zu geiseln bannen: War bislang ein Video zu Ende, war es eben zu Ende. Man bekam dann eine Übersicht mit weiteren Clips präsentiert, die einem zusagen könnten. Getreu dem Amazon-Prinzip „Kunden, die kauften, kauften auch…“ wurden einem meist ganz passable Vorschläge unterbreitet.

Das wird bald vorbei sein. Denn der Youtube-Inhaber Google rollt gerade eine Funktion aus, die einem keine Optionen mehr lässt: Nach einem Video läuft – nach einer kurzen Pause – sofort das nächste weiter. Ungefragt, ungeklickt. Hierzu wählt ein Algorithmus aus, was am besten zum Zuschauer passen könnte.

Überfeature für YouTube-Süchtige?

Einmal gepoppt, äh, gestartet, nie wieder gestoppt. Das mag für YouTube-Süchtige, die sich ununterbrochen am Stück ohne einen Klick berieseln lassen wollen, das neue, ultimative Überfeature sein.

Doch was ist mit den anderen? Beispielsweise all jene Nutzer, zu denen ich mich zähle, die ganz gezielt nur einzelne Videos anschauen möchten? Was ist, wenn ich in Ruhe die Kommentare lesen möchte? Oder wenn mir ein Clip so gefallen hat, dass ich ihn mit meinem Freunden teilen will? Dann muss ich wohl schnell sein und auf den Stop-Button drücken. Oder wieder einmal eine Autoplay-Funktion von Hand deaktivieren. Nun ja…

youtube-autoplay-off

Bald geht’s los

Bislang ist uns Google noch ein Statement schuldig, wann die neue Autoplay-Funktion offiziell ausgerollt wird. Stattdessen tauchte das Feature bereits seit letztem August sporadisch auf. Doch in mittlerweile scheint es sich zu häufen. Somit liegt es nahe, dass der große Release kurz bevorsteht.

Die Ziele, die Google damit verfolgt, sind klar: Man will noch mehr Videos ausliefern. Mehr Videos bedeuten eine längere Verweildauer der Nutzer und eine höhere Attraktivität für die Plattform. Unterm Strich erhöht das natürlich die Einnahmen. Na, hört ihr schon die Kassen klingeln?

Ist das neue Autoplay-Feature von YouTube eine sinnvolle Erweiterung oder eine weitere Gängelung? Wie seht ihr das?

Bilder: YouTube, Googlesystem.Blogspot.at


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Kroder

Jürgen bezeichnet sich als Blogger, Gamer, Tech-Nerd, Autor, Hobby-Fotograf, Medien-Junkie, Kreativer und Mensch. Er hat seine unzähligen Hobbies zum Beruf gemacht. Und seinen Beruf zum Hobby. Obwohl er in Mainz wohnt, isst er weiterhin gerne die Maultaschen aus seiner Heimat.

7 Kommentare

  • Bei mir existiert diese Funktion auch seit ungefähr einer Woche. Es ist jedoch so, dass ich einmal die Autoplay Funktion deaktiviert habe (siehe Titelbild) und seit dem ist sie auch deaktiviert. Also mich stört sie nicht.

  • Was soll ich sagen, ich liebe FF-Addons. Kein Autoplay, kein „Video nicht verfügbar“, keine Analyse meiner Sehgewohnheiten, keine Werbespots vor den Videos, dafür lokales Speichern und komplettes Buffern, auch wenn das Vid pausiert ist. Sehr nützlich bei schwachen Internetverbindungen. YT kann so sogar Spaß machen. 🙂

    Aber so ist das mit den Usern. Sind bei jedem neuen Webhype dabei, aber wenn es darum geht gegen Ärgernisse Lösungen zu suchen, sind sie völlig aufgeschmissen und jammern.

  • Hab die Funktion auch schon gesehen. Man sieht sich ein Video an, das man möchte und danach schaltet youtube zu irgendwas anderem, womit man absolut nichts anfangen kann.
    Das Beste an dieser „Neuerung“: man kann es abschalten.

  • Autoplay fällt für mich in die gleiche Kategorie wie Webseiten mit automatisch startender Musik, übertriebene GIF-Animationen, Bling-bling-Werbebanner, blinkender Text etc. Zu gut deutsch: Es nervt. Und ja, ich muss dir zustimmen, es führt teilweise auch zu einer Gängelung bzw. Bevormundung. Bloß nicht eigenständig denken müssen. Das sehe ich schon seit Längerem als „kritisch“. Der Nutzer wird immer weiter runtergebrochen. Die Technik soll es richten. Gutes Beispiel: Einparkhilfe. Früher wurde einem in der Fahrschule immer eingebläut, dass du dich nach allen Seiten umschauen sollst. Heute zeigt dir die Kamera, wo es langgeht und ein Piepton zerrt an deinen Nerven.

  • Mir ist die Funktion im Oktober/November das erste Mal aufgefallen – aus Nutzersicht finde ich sie auch nervig, aus Sicht von YouTube geht es hier schlicht darum, die Nutzer möglichst lange auf der Plattform zu behalten, um die Werbeeinnahmen zu steigern.

    Meine Gedanken und drei Beispiele, wo man von einem Video ausgehend so landen kann, hatte ich im November hier zusammengefasst, wen es interessiert: http://www.lieberaugustin.de/youtube-strategie/optimiert-audience-flow-bei-youtube/

  • Ich finde das automatische Abspielen der Videos hilfreich (mal abgesehen vom Datenvolumen). Man sieht direkt was einen erwarten würde und nicht nur ein manchmal sehr irreführendes Titelbild.

    Wenn man zu viele Videos auf der Pinnwand hat muss man vielleicht mal die Auswahl Kontakte überdenken oder diese entsprechend in Gruppen sortieren und so 😉

    Das automatische Abspielen von vermeidlich „passenden“ ähnlichen Videos finde ich allerdings auch unnütz und störend.

Kommentieren