Anzeige

Jobsuche umgedreht: Wenn sich Unternehmen bei IT-Experten bewerben [Sponsored Post]

4Scotty
geschrieben von Sponsor
Sponsored Post Was ist das? 

Vorbei sind die Zeiten, in denen man sich hinsetzte und mühevoll Bewerbungsschreiben verfasste, Umschläge in Briefkästen warf und hoffte, dass das Wunschunternehmen wegen eines Vorstellungsgesprächs anruft. Mit der Digitalisierung hat sich dieser Prozess nicht nur radikal vereinfacht und beschleunigt. Er bietet zudem stetig neue, kreative Ansätze: Das Start-up 4scotty.com hat die Bewerbungsprozedur nun kurzerhand komplett umgedreht.

Auf der Plattform können Software-Entwickler, Produktmanager oder UI-Spezialisten ein Profil anlegen – bewerben tun jedoch nicht sie sich bei den Unternehmen, sondern diese sich bei den Kandidaten. Abhängig von deren Erfahrung, Expertise und Vorstellungen für einen neuen Job erhalten die Software-Experten nur die auf ihr Profil wirklich passenden Jobangebote.

Das Motto: Individuell und alle Fakten vorab offen auf dem Tisch – einschließlich Gehaltsangebot. Auch das Thema Datenschutz wird groß geschrieben: das eigene Profil kann auf Wunsch anonym bleiben. Dann erhalten Unternehmen den Namen und die Kontaktdaten erst, wenn ihre Einladung zu einem Vorstellungsgespräch vom Arbeitssuchenden akzeptiert wurde. Wer bereits einen Job hat und sich trotzdem umschauen möchte, hat nichts zu befürchten: Der aktuelle Arbeitgeber kann das Profil nicht sehen.

Die Frage nach dem Gehalt

Was eine faire Bezahlung ist, hängt von vielen Faktoren ab. Die Google-Suche spuckt unzählige Listen, Studien, Artikel und Gehaltsreports aus, die alle grobe Anhaltspunkte liefern. Diese sind per Definition unverbindlich, sehr allgemein und unkonkret. Was davon passt wirklich auf den speziellen Software-Experten?

Selbst wenn die IT-Spezialisten sich nur umschauen wollen oder auf die turnusgemäße Gehaltsverhandlung vorbereiten: Wenn sie ihren realen Marktwert auf der Grundlage tatsächlicher Angebote statt Mittelwerten kennen, brauchen sie nicht zu pokern. Einen Anhaltspunkt über die Gehaltsspanne in verschiedenen Positionen der IT-Experten bei 4Scotty zeigt die folgende Grafik.

Grafik 1

Mit 4Scotty können Software-Experten überprüfen, wo sie gerade stehen. Gehalt, Technologien, Benefits – alle relevanten Infos über die Unternehmen, die sie einstellen möchten, erfahren sie vorab und entscheiden dann selbst, welche sie interessieren. Erfahrene Software-Profis erhalten deutlich mehr Gehalt als Berufseinsteiger. So können Junioren im Marktmittel knapp 40.000 Euro jährlich verlangen, Senioren hingegen über 60.000 Euro.

FullSizeRender

Und wer schließlich einen neuen Job über 4Scotty findet, erhält von der Plattform sogar noch ein Startgeld in Höhe von 1.010,10 Euro.

Ihr seid IT- oder Software-Spezialisten? Jetzt einfach kostenlos bei 4Scotty registrieren unter 4scotty.com und von spannenden Unternehmen umworben werden! Kennt ihr IT-Spezialisten? Dann empfehlt 4Scotty weiter und erhaltet einen Bonus in Höhe von 1.010,10 Euro, wenn eure Bekannten einen Job mit 4Scotty finden.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Sponsor

Hier veröffentlichen ausgewählte BASIC thinking-Sponsoren Infobeiträge. Diese sind selbstverständlich als Anzeige gekennzeichnet.

6 Kommentare

  • AGB:
    Der Kontakt zu einem potentiellen Arbeitgeber über die 4Scotty Plattform kann zum Abschluss eines Dienst- oder Arbeitsvertrags („Arbeitsvertrag“) führen. Der Jobinteressent verpflichtet sich, 4Scotty unverzüglich (über die 4Scotty Platform oder das Kontaktformular), über den Abschluss und den wesentlichen Inhalt (sowie über mögliche nachträgliche Änderungen dieses Inhalts) eines so zustande gekommenen Arbeitsvertrags sowie den Beginn des Arbeitsverhältnisses zu informieren und auf Anfrage 4Scotty eine Kopie des vollständigen Arbeitsvertrags übersenden.

    Ähm aha!?

  • Hey,

    ich bin selbst Software-Entwickler und habe zuvor von 4Scotty noch nicht gehört. Habe die Seite heute morgen getestet und bin echt zufrieden damit, auch wenn ich gerne vom Gehalt her mehr Wert wäre :-D.

    Gruß
    Chris

  • Also zumindest der Passus mit der Kopie des vollständigen Arbeitsvertrages ist fragwürdig. Warum? Wofür?

    • Hey Kim,

      in der Tat ist dieser Passus fragwürdig und auch für die Abwicklung mit den Unternehmen nicht unbedingt notwendig. Wir haben diesen Satz jetzt komplett gestrichen.

      Danke für euer Feedback 🙂

Kommentieren