Anzeige

Keine Lust oder Zeit zum Putzen? Helpling hilft! [Anzeige]

Helpling
geschrieben von Sponsor

In unserer heutigen, hektischen Welt fühlt es sich oft an als hätte man stets zu wenig Zeit. Nach der Arbeit bleibt oft keine Energie mehr übrig, um seinen Hobbys nachzugehen oder sich ausgiebig um die eigene Familie zu kümmern. Die Hausarbeit bleibt da erst recht liegen.

Dennoch fühlen sich die meisten Menschen in ihren eigenen 4 Wänden erst dann richtig wohl, wenn alles sauber und ordentlich ist. Ganz zu schweigen von den Hausstauballergikern, die schon aufgrund der Symptome regelmäßig alles vom Staub befreien müssen. Bei besonders schweren Fällen, kann es sinnvoll sein, nicht selbst zu putzen, da der aufgewirbelte Staub eine allergische Reaktion auslösen kann.

Ihre Putzhilfe aus dem Internet

Eine einfache Lösung ist, eine Reinigungskraft zu beschäftigen. Das muss heute kein Luxus mehr sein, sondern ist eine Dienstleistung wie jede andere auch. Ob Sie eine Pizza bestellen und nach Hause liefern lassen, online shoppen oder eine Putzfrau vermittelt bekommen, alles zielt darauf ab Ihnen das Leben so bequem und stressfrei wie möglich zu machen. Noch dazu entstehen so Arbeitsplätze in der Reinigungsbranche.

Wie alles andere auch kann man eine Putzhilfe ganz bequem im Internet bestellen. Das geht nicht nur schnell, sondern hat auch weitere Vorteile. Vermittlungsplattformen wie Helpling arbeiten mit selbstständigen Reinigungskräften zusammen, die die große Flexibilität schätzen, sich ihre Arbeitszeiten und -orte selbst aussuchen zu können. Außerdem sind die Reinigungshilfen über Helpling haftpflicht- und unfallversichert, so dass Sie sich um nichts mehr kümmern müssen. Im Krankheitsfall oder wenn Ihre Putzhilfe im Urlaub ist, bekommen Sie umgehend Ersatz geschickt.

Alle Reinigungshilfen werden selbstverständlich vorab auf Ihre Fähigkeiten überprüft und weitergebildet und müssen unter anderem das polizeiliche Führungszeugnis vorlegen.

Wussten Sie schon, dass man haushaltsnahe Dienstleistungen bis zu 20 Prozent pro Jahr von der Steuer absetzen kann? Wenn Sie sich für eine legal angemeldete Putzkraft entscheiden, kann das auf Dauer also sogar günstiger sein als eine Reinigungskraft vom Schwarzmarkt.

So einfach buchen Sie eine Reinigungskraft im Internet

Bei Helpling buchen Sie eine Reinigungshilfe schon mit wenigen Klicks. Geben Sie dazu einfach Ihre Postleitzahl in das dafür vorgesehene Feld ein und die Verfügbarkeit in Ihrer Nähe wird sofort geprüft. Anschließend wählen Sie die Reinigungsdauer und das gewünschte Datum aus und geben Ihre persönlichen Daten, wie Adresse und Telefonnummer an.

Wenn Sie den Service noch nie zuvor genutzt haben, können Sie sich eine beliebige Putzkraft schicken lassen. Die Bewertungen können Sie vorher natürlich einsehen. Alternativ können Sie auch eine bestimmte Reinigungskraft buchen, beispielsweise wenn Sie mit ihr oder ihm zufrieden sind oder eine Empfehlung bekommen haben.

Das Video fasst die einzelnen Schritte noch einmal kurz zusammen.

Per E-Mail bekommen Sie die Bestätigung und Ihnen werden noch einmal alle Details zum Auftrag und Ihrer Reinigungshilfe mitgeteilt. Die Bezahlung erfolgt ganz bequem im Anschluss an die Reinigung per Internet. Eine Barzahlung ist nicht möglich. Dafür übernimmt Helpling die Rechnungsstellung für die Putzkraft. Sie können gern Trinkgeld geben, müssen es aber nicht.

Bei Fragen oder Problemen steht Ihnen der Kundenservice 7 Tage pro Woche zur Verfügung.

Das sollten Sie beachten

Die Preise variieren ein wenig, je nach Stadt, aber eines ist immer gleich: Eine regelmäßige Reinigung ist günstiger als eine einmalige. Regelmäßig bedeutet entweder jede Woche oder 14-tägig. Diese ist zu empfehlen, wenn Sie eine dauerhafte Entlassung im Alltag benötigen. Der Vorteil ist, dass Sie dieselbe Putzkraft buchen können und diese sich somit bereits in Ihrem Haushalt auskennt.

Eine einmalige Reinigung bietet sich bei Krankheit, vor und nach einer Feier oder wenn Sie einfach Ihre freie Zeit genießen möchten an. Bezahlt wird pro Stunde, wobei Sie zwischen einer Basisreinigung und Zusatzleistungen, wie der Kühlschrank- oder Backofenreinigung, wählen können.

Helpling in unter anderem in folgenden deutschen Städten verfügbar: Köln, Berlin, München, Hamburg, Frankfurt am Main, Stuttgart, Düsseldorf, Bremen, Essen, Hannover, Dortmund, Nürnberg, Leipzig und Dresden.

Einer der häufigsten Fehler ist, dass nicht genügend Zeit gebucht wird. Nur weil Sie die Wohnung in 2 Stunden schaffen, muss die Putzkraft das nicht in einer tun. Es soll ja schließlich gründlich werden und auch Ecken gereinigt, die Sie vielleicht nicht so gern selbst putzen. Weil man sich damit leicht verschätzt, stellt Helpling Ihnen einen Stundenrechner zur Verfügung, der Ihnen anhand der Quadratmeterzahl und Räume eine Schätzung für die benötigte Reinigungsdauer anzeigt. Dies ist lediglich eine Empfehlung, kein Muss.

Sie müssen während der Reinigung nicht anwesend sein. Hinterlegen Sie den Schlüssel einfach bei einem Nachbarn oder öffnen Sie der Reinigungskraft die Tür bevor Sie gehen. Beim ersten Mal sollten Sie jedoch gemeinsam eine kurze Begehung der Räume machen und auf Dinge hinweisen, auf die Sie besonderen Wert legen oder Räume benennen, die nicht betreten werden sollen. Alle Reinigungsutensilien und Putzmittel müssen von Ihnen gestellt werden. Zeigen Sie der Reinigungskraft also auch wo diese zu finden sind.

Im Anschluss an die Reinigung sollten Sie ebenfalls kurz zusammen durch die Räume gehen und überprüfen, ob alles zu Ihrer Zufriedenheit erledigt wurde. Bei Bedarf kann die Putzhilfe nachreinigen und weiß, worauf Sie das nächste Mal besser achten muss.

Nun steht Ihrem sauberen Zuhause nichts mehr im Wege. Genießen Sie Ihre Freizeit statt zu putzen.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Sponsor

Hier veröffentlichen ausgewählte BASIC thinking-Sponsoren Infobeiträge. Diese sind selbstverständlich als Anzeige gekennzeichnet.

1 Kommentar

  • Das ist die Zukunft aber bei mir immer noch ein Vertrauensproblem, so wie bei vielen anderen auch…

    ich setzten weiterhin auf eigene Kraft mit der Unterstützung von elektrischen Haushaltsgeräten oder Robotern 😉

Kommentieren