Unternehmen

Podcast-Challenge gestartet: Aufbau eines Amazon FBA Business – in nur 6 Monaten

Amazon FBA Business
geschrieben von Rocket Racer Radio

Georg und Christian treten im Rocket Racer Radio-Podcast gegeneinander an: Wer schafft es in einem halben Jahr, mit 3.000 Euro Startkapital mehr Geld mit einem Amazon FBA Business zu erwirtschaften? Auf BASIC thinking berichten die beiden parallel zu ihrem Podcast von ihrem Weg.

Wir, Georg und Christian aus München, sind Podcast-Fans und immer auf der Suche nach der Geschäftsidee. “Passives Einkommen”, “digitales Nomadentum”, “reich werden im Internet” – Das sind nur einige Schlagwörter, über die wir immer wieder sprechen. Uns ist aufgefallen, dass man in vielen Blogs und Podcast zwar erfährt, dass jemand wahnsinnig Erfolg in dem Bereich XY hatte und “auch du das schaffen kannst, wenn du dir dieses Video anschaust” (Ihr kennt diese Seiten sicherlich) – aber wie er das geschafft hat erfährt man leider fast nie. “Das können wir besser”, ist unsere Devise und aus diesem Grund haben wir das Rocket Racer Radio ins Leben gerufen – Den ersten Business-Challenge-Podcast. 

In unserem Podcast treten wir gegeneinander dabei an, ein Amazon FBA Business aufzubauen, ohne das jemals vorher getan zu haben. Es geht darum, ein echtes Produkt günstig und in hoher Stückzahl einzukaufen, es mit einem Privatelabel, also einer eigenen Marke, zu versehen und es dann in Deutschland zu verkaufen. Um die gesamte logistische Abwicklung und “Beschaffung” der Kunden kümmert sich dabei Amazon.

Vom Astronaut zum Astropreneur

Wir treten in einem Wettbewerb gegeneinander an, jeweils mit 3.000 Euro Startkapital und sechs Monaten Zeit. Dabei wird jeder von uns von einem professionellen und erfahrenen Coach unterstützt. Wir berichten jede Woche von den Herausforderungen, die uns begegnen, den Erfolgen, die jeder von uns verbuchen kann und natürlich auch von Misserfolgen, die hoffentlich selten sein werden.

Die Challenge ist am 01.05.2016 gestartet. In den ersten 5 Wochen konnten wir bereits Coaches gewinnen, in die Produktsuche einsteigen und wir haben ein erstes Lernprojekt gestartet, das eine unerwartete Wendung genommen hat – mehr dazu erfahrt ihr in unserem Podcast. Hier gibt es die erste Episode, in der wir unseren Coaches das Projekt gepitcht haben, zum Probehören. Wir freuen uns über euer ehrliches Feedback.

→ Hier findest du zudem alle Teile unserer Rocket Racer Radio-Serie auf BASIC thinking.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Rocket Racer Radio

Bei Rocket Racer Radio treten Georg und Christian in einer Challenge gegeneinander an, ein Amazon FBA Business aufzubauen. Das Motto lautet: 2 ASTRONAUTEN. 180 TAGE ZEIT. 1 CHALLENGE - Amazon FBA vom blutigen Anfänger zum ASTROPRENEUR. Den Podcast gibt es auch auf iTunes, Soundcloud und Stitcher.

9 Kommentare

  • Das ist genau meine Ding – werde diese Reihe hier auf jeden Fall verfolgen. Bin auf die unterschiedlichen Strategien und Vorgehensweisen gespannt.

  • Warum ein Podcast?
    Ich hasse sie…
    Ich lese mir doch etwas in viel, viel kürzer Zeit durch, als irgendwelchen Leuten zuzuhören( nichts gegen euch). Ich weiß, Podcast sind einfach und schnell gemacht, keine Texte schreiben etc. Aber so sehr ich diese Info gerne hätte, so sehr sträubt es mich, meine Zeit beim Zuhören zu verschwenden, wenn ich die interessanten oder relevanten Informationen in einem Bruchteil der Zeit, durchgelesen habe. BITTE: Macht euch die Mühe und schreibt es auf- ist doch auch viel besser fürs SEO und ich bleibe Leser bei euch. Beste Grüße

    • Hi Niels,
      danke für dein Feedback! Jeder konsumiert Content anders – viele hören gern unterwegs Podcasts und für diese Leute ist das Format gemacht. Wie Tobias richtig sagt, gibt es komplementär die Blog Posts hier. FYI: Eine Podcast Produktion ist (zumindest für uns) aufwendiger, als das schreiben des Blog Posts 😉

      Abgesehen vom Format: wie gefällt dir unsere Challenge?

    • Hallo Niels, bzgl. SEO gebe ich Dir recht aber natürlich lesen immer weniger Leute zur Zeit den Text. Viele konsumieren Audio auf dem Weg zur Arbeit, Uni oder während des Sports und somit haben Podcast schon Ihre Berechtigung auch wenn es nichts für Dich ist.

      Das ganze natürlich noch als Text nieder zu schreiben könnte wahrscheinlich sogar günstig ausgelagert werden wobei wenn man das selber macht hier echt Zeit rein läuft – wie ich aus eigener Erfahrung weiß.

      Aber ich würde mir die Jungs anhören ist echt interessant.

      fg ein zuhörer des Podcasts 😉
      Thomas

  • Hallo Jungs, am Anfang dachte ich nicht noch ein Amazon FBA Podcast – die wachsen ja momentan aus den Boden wie die Gänseblümchen. Aber die Business Challenge ist eine geniale Idee und macht Euren Podcast zu was besonderen noch dazu weil man merkt das Ihr nicht wirklich viel Audio schneidet was ich (bin ja auch selbst Podcaster) sehr sympathisch finde.

    Habt Ihr schon überlegt das Sourcing einfach mal auszulagern ? Ich meine Nils ein Coach von Euch bietet ja das sogar an.

    Manuel Becvar von ImportDojo bietet das auch an – mein Interview mit Ihm findet Ihr unter – http://derinterviewer.com/manuel-becvar/

    • Hi Thomas,
      freut uns, dass es dir gefällt! Uns macht es auf jeden Fall auch jede Menge Spaß 🙂

      Ja, über Outsourcing haben wir nachgedacht – und Christian macht das auch in der Challenge und wird in den nächsten Episoden von seinen Erfahrungen berichten. Mit Manuel hatten wir auch schon Kontakt. Wir tasten uns gerade noch an das Thema sourcing ran, glauben aber grundsätzlich, dass so ein Sourcing Partner sehr viel Sinn machen kann.

      Cooles Interview btw 😉

      Viele Grüße
      Georg & Christian

      • Hallo Georg & Christian,

        bzgl. Sourcing Partner würde ich jeden neuen empfehlen zu Beginn selbst zu sourcen um ein wenig das Gefühl zu bekommen. Ich habe das auch gleich mal ausgelagert was meiner Meinung nicht so schlau ist weil speziell das 1. Produkte sich bis zur ersten Bestellung noch 5 mal ändert und das Sourcing über einen Agenten kostet ja Geld. Ich habe diese Fehler gemacht und somit Geld für eine Dienstleistung gezahlt welche ich dann wegen dem Produktwechsel nicht mehr gebraucht habe und wir wissen alle das jeder Euro wichtig ist speziell bei der ersten Nachbestellung.

        In diesem Sinne macht weiter so und würde mich freuen auch mal in meinem Podcast begrüssen zu können.

        Arbeitet weniger & Outsourcest mehr!
        Thomas

Kommentieren