Matchplan

Der Bundesliga-Start live & international in Virtual Reality

Virtual Reality
geschrieben von Philipp Ostsieker

Seitdem FOX Sports und NextVR sich auf eine Fünf-Jahres-Partnerschaft geeinigt haben, sind schon einige FOX-Events in Virtual Reality ausgestrahlt worden. Das MLB Home Run Derby, das NASCAR-Autorennen Daytona 500 und (für FOX-Zuschauer) nun auch der Saisonauftakt in der Bundesliga zwischen dem FC Bayern München und Werder Bremen am vergangenen Freitag.

Dieses erste Bundesligaspiel in Virtual Reality wurde in die USA, Kanada, die Karibik, Asien sowie einige europäische Länder übertragen. Insgesamt werden sieben Kameras in der Arena positioniert, um das bestmögliche Virtual-Reality-Erlebnis bieten zu können. Kommentiert wird die Übertragung vom ehemaligen US-Profi Heath Pearce (u.a. Hansa Rostock).

“Wir sind begeistert, unsere Partnerschaft mit FOX Sports auszubauen und dabei ein Bundesliga-Spiel produzieren zu dürfen. Wir freuen uns über die wachsende Vielfalt im NextVR-Content-Portfolio, indem wir Sportfans weltweit eine große Range an Optionen bieten können, wie zum Beispiel das Eröffnungsspiel der Fußball-Bundesliga”, sagt Brad Allen, Executive Chairman bei NextVR.

Der Empfang ist (noch) nicht jedermanns Sache

Der Empfang funktioniert derzeit nur mittels eines Gear-VR-Headsets und einem Samsung Smartphone. Wer dieses Equipment besitzt, kann im Oculus-Store die Next-VR-App herunterladen und im Anschluss starten. Technisch unterstützt werden FOX Sports und Next-VR von der DFL-Produktionstochter Sportcast und Pay-TV-Sender Sky.

Bis zum massentauglichen VR-Erlebnis wird vermutlich mindestens eine Saison verstreichen, aber zumindest für einige internationale Bundesliga-Fans gilt ab sofort das alte DSF-Motto “Mittendrin statt nur dabei”. Wir sind gespannt, wie dieses Experiment angenommen wird!


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Philipp Ostsieker

Philipp Ostsieker ist Medienmanager und Digitalstratege aus Hamburg. Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit schreibt Philipp für BASIC thinking die Kolumne „Matchplan“, in der er über den Tellerrand blickt und durch die innovativen Ideen der Sportbranche führt.

1 Kommentar

Kommentieren