Unternehmen

„Die Höhle der Löwen“: 8 Fragen an… Marcus Ruoff von der Nachtwächter Schlafweste

Nachtwächter Schlafweste / Marcus Ruoff / Nacht-waechter / Die Höhle der Löwen / VOX / Ralf Dümmel
Bild: VOX
geschrieben von Tobias Gillen

In unserem Fragebogen stellen wir Gründern und Teilnehmern der VOX-Show „Die Höhle der Löwen“, richtig geraten, Fragen zu ihrem Produkt und ihren Erfahrungen mit der Show. Diesmal: Marcus Ruoff von der Nachtwächter Schlafweste*.

Stell unseren Lesern dein Produkt kurz vor.

Zusammen mit meiner Partnerin habe ich die Nachtwaechter Schlafweste erfunden. Diese verhindert auf ganz einfache Weise den Hauptgrund für Schnarchen: die Rückenlage beim Schlafen. Man zieht die Weste einfach vor dem Schlafen an und legt sich damit ins Bett. Es ist so einfach, wie es sich anhört. Den Rest erledigt die Weste auf genial einfache und bequeme Weise. Unsere Schlafweste ist weltweit einzigartig, weil sie ein sehr modernes Produkt aus tollen, hochfunktionellen Stoffen ist, die sehr angenehm zu tragen sind. Wir sind auch die Ersten, die einen ergonomischen Protektor mit Lüftungskanälen gegen Überhitzung haben. Durch die spezielle Form des Protektors wird man sanft aber effektiv in der Seitenlage gehalten. Dadurch wird bei sehr vielen Menschen das Schnarchen verhindert. Natürlich kann man sich aber noch gut drehen. Das ist wichtig für einen guten Schlaf.

Wie bist du auf die Idee zur Nachtwächter Schlafweste gekommen?

Mein eigenes schreckliches Schnarchen war der Auslöser für die erste Idee und letztendlich die Gründung. Ich habe wie die Hölle geschnarcht. Meine Partnerin war so sauer auf mich und mein Schnarchen… sie hätte mich am liebsten jede Nacht umgebracht! Zudem habe ich selbst wegen des Schnarchens schlecht geschlafen und war morgens oft wie gerädert. Über den Weg ins Schlaflabor habe ich lernen müssen, dass es kein effektives und komfortables Mittel zur Verhinderung der Rückenlage in der Nacht gibt. Deshalb haben meine Partnerin und ich uns selbst Gedanken gemacht. So haben wir uns langsam angenähert an die optimale Funktion und den optimalen Tragekomfort für unsere Nachtwaechter Schlafweste. Heute haben wir ein serienreifes Produkt, das von allen Seiten hochgelobt und mit offenen Armen empfangen wird.

Wie bist du zu „Die Höhle der Löwen“ gekommen?

Das war ein längerer, aber sehr interessanter Prozess. Die Bewerbung ging über ein ganz einfaches Online-Formular, wir hatten gar nicht viel Hoffnung, dass wir berücksichtigt werden, denn man konnte nur ein paar Sätze zu seiner Idee angeben. Nach längerer Zeit haben wir dann einen Casting-Bogen mit Fragen zur Person und zum Unternehmen bekommen, der wohl überzeugt hat. Denn dann durften wir innerhalb von zwei Tagen selbst ein Castingvideo drehen. Das war viel Arbeit aber auch viel Spaß und dann kam ziemlich schnell die Zusage. Das war ein unglaublicher Moment, denn damit kann man ja nicht wirklich rechnen zu Anfang!

Kurz vor deinem Pitch: Was ging in dir vor?

Ohhhh ja… da ist man der einsamste Mensch auf der Welt: Ganz auf sich allein gestellt. Drinnen das Geraschel im Studio, dann absolute Stille und dann nur der Zeigefinger des Regisseurs: „Auf geht’s!“ Das waren die aufregendsten Momente, weil man die Löwen ja nicht kennt, nicht weiß, wie sie wirklich auf dein Produkt und dich selbst reagieren. Sind sie überkritisch, sind sie fair, vielleicht sogar interessiert? Super spannend! Ansonsten hatte ich mich gut vorbereitet und bin eigentlich die ganze Zeit erstaunlich ruhig gewesen trotz der vielen Kameras und bohrenden Fragen. Zumindest habe ich mich selbst so empfunden.

Wie liefen die Verhandlungen?

Die liefen aus meiner Sicht sehr gut. Denn ich habe meinen „Wunschlöwen“ als Investor gewinnen können, Ralf Dümmel von DS-Produkte! Ich musste zwar mit 30 Prozent doppelt so viel Anteile abgeben als ich aufgerufen hatte, aber das war innerhalb meines Limits und daher schnell entschieden. DS-Produkte und Herr Dümmel bieten dafür auch viel Kompetenz und Vertriebsmöglichkeiten. Irgendwie fand ich Herrn Dümmel spontan auch unheimlich sympathisch. Nicht nur in der Sendung, sondern auch danach. Das war sehr angenehm.

Was ist seit der Aufzeichnung passiert?

Sehr viel! Wir haben mit DS-Produkte Verträge verhandelt, intensiv hinsichtlich Marketing und Medien zusammen gearbeitet und konnten erleben, wie viel Arbeit DS-Produkte bereits in den Vertrieb und die Produktentwicklung gesteckt hat. Vor allem die Produktentwicklung war natürlich sehr wichtig, da sie mit unheimlich „heißer Nadel“ gestrickt war. Das heißt, wir hatten sehr wenig Zeit, um neu zu produzieren. Besonders wichtig war Herrn Dümmel und mir natürlich, die sehr hohe Qualität unserer Nachtwaechter Schlafweste beizubehalten. Ich denke, das ist sehr gut gelungen und ich bin mehr als zufrieden. Jetzt wird es spannend sein zu sehen, wie die Schlafweste auf den Markt kommt.

Die nächsten Schritte für dein Produkt?

Wir haben ein tolles Produkt, das unglaublich vielen Menschen bei der Verhinderung des Schnarchens helfen kann. Das bestätigen uns bisher außer vielen zufriedenen Kunden auch viele Fachleute wie Schlafmediziner oder Schlaflabore. Deshalb sind die wichtigsten Schritte jetzt, die Schlafweste so vielen schnarchenden Menschen wie möglich bekannt und zugänglich zu machen. Nicht nur hier, sondern auch im Ausland. Denn geschnarcht wird garantiert auf der ganzen Welt. Darüber hinaus haben wir weitere tolle Ideen rund um die Schlafweste und für weitere Produkte. Wir hoffen natürlich sehr, dass wir dazu mit DS-Produkte weiter erfolgreich zusammenarbeiten können.

Wie bewertest du rückblickend die bisherige Erfahrung „Die Höhle der Löwen“ für dich persönlich und für dein Produkt?

Ich fange mit dem Produkt an. Für unsere Nachtwaechter Schlafweste ist „Die Höhle der Löwen“ natürlich eine riesige Chance, die Bekanntheit zu erreichen, die sie verdient hat. Denn Schnarchen ist in quasi jedem Haushalt in Deutschland und vermutlich auch im Ausland nicht nur ein Thema, sondern regelrecht ein Problem. Die Chance und die Vertriebsmöglichkeiten, die DS Produkte bereits hat, um ein solches Produkt erfolgreich auf dem Markt zu platzieren, hätte ich alleine niemals gehabt. Ich bin sicher, dass unser Produkt sich mit der Zeit etabiert hätte. Das aus dem einfachen Grund, weil es richtig gut funktioniert. „Die Höhle der Löwen“ und DS Produkte sind aber natürlich der Kick-Start, von dem jedes Start-up träumt.

Für mich persönlich sehe ich „Die Höhle der Löwen“ und alles was damit verbunden ist als eine hochinteressante Lebenserfahrung an. Denn wer hat schon die Chance, nicht nur einen Blick hinter die Kulissen einer sehr erfolgreichen TV-Show zu werfen, sondern sogar selbst daran teil zu nehmen und den Löwen persönlich, live, 1:1, for real gegenüber zu stehen? Das sind nur ein paar Leute jedes Jahr aus Deutschland, Österreich und vielleicht auch der Schweiz. Die ganze Vorbereitung, das ganze Drumherum, das Studio, die Kameras, die Atmosphäre: einfach super spannend! Ich möchte diese Erfahrung nicht missen!

Die Nachtwächter Schlafweste gibt es hier bei Amazon*.

Alles zu „Die Höhle der Löwen“ gibt es in unserem Special zur Show.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist seit August 2014 Chefredakteur und seit Mai 2015 Geschäftsführer von BASIC thinking. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den Netzwerken.

Kommentieren