Marketing

ManU, Uber und das perfekte Spieltagserlebnis

Pexels
geschrieben von Philipp Ostsieker

Im Rahmen ihrer neuen globalen Partnerschaft setzen Manchester United und Uber vor allem auf das Thema Content.

Während der ersten Monate der Zusammenarbeit, wird der Online-Vermittlungsdienst für Personenbeförderungen Fans aus mehr als 30 Ländern mit Manchester United vernetzen. Konkret werden den Fans an Spieltagen Blicke hinter die Kulissen gewährt.

“Wir sind begeistert, mit Manchester United zusammen zu arbeiten. Wir wollen nicht nur den Transport an Spieltagen reibungsloser gestalten, sondern den Fans einzigartige Erlebnisse über die ganze Saison bieten, egal von wo sie den Klub unterstützen”, sagt Amy Friedlander Hoffmann, Head of Business Development and Experiental Marketing bei Uber.


Neue Stellenangebote

Marketing- und Vertriebsassistenz (m/w/d)
Poolia Deutschland GmbH * in Köln
Werkstudent Web Content Management (m/w/d)
Uniper SE in Düsseldorf
Projektleiter Entwicklung E-Learning-Module (w/m/div)
HZD Hessische Zentrale für Datenverarbeitung in Wiesbaden

Alle Stellenanzeigen


Richard Arnold, Group Managing Director bei Manchester United, ergänzt: “Manchester United sucht kontinuierlich nach neuen Wegen, um das Fan-Erlebnis zu steigern und die Zusammenarbeit mit Uber bietet besonders spannende und neue Möglichkeiten.”

Weiterhin ist Arnold davon überzeugt, dass “die An- und Abreise vor bzw. nach einem Spiel ein bedeutender Teil des Spieltag-Erlebnisses darstellt. Gemeinsam mit Uber versuchen wir dieses Erlebnis für 659 Millionen Follower, egal ob in England oder international, zu verbessern, indem wir ihnen den Spirit von Old Trafford und Manchester United im Rahmen vielfältiger Erlebnisse und interaktiver Kampagnen vermitteln.”

Wie es bei den meisten Team-Vereinbarungen gang und gäbe ist, wird Uber auch eine eigens zugeteilte “Pick-up”- bzw. “Drop-off”-Location für Manchester United Fans zur bereit stellen.


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Philipp Ostsieker

Philipp Ostsieker ist Medien- und Digitalmanager aus Hamburg. Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit als selbstständiger Digital Content Strategist schreibt Philipp für BASIC thinking die Kolumne „Matchplan“, in der er über den Tellerrand blickt und durch die innovativen Ideen der Sportbranche führt.

Kommentare

Kommentieren