Anzeige

Wie Sie Ihr Bürogebäude als Marketinginstrument nutzen können

Bürogebäude Marketing

Unternehmer und Manager haben viele Möglichkeiten, Marketing-Aktivitäten durchzuführen. Dazu gehören zum Beispiel Werbung, Messen, Mailings, Fahrzeugbeschriftungen und vieles mehr. Die Nutzung des eigenen Bürogebäudes als Marketinginstrument ist hingegen weniger üblich.

Dabei können hier mit relativ wenig Aufwand große Effekte erzielt werden: obwohl ein Bürogebäude ein Unternehmen repräsentiert und viel zu dessen Image beitragen kann, beschränken sich die meisten Firmen leider ausschließlich auf einen Banner oder eine Neonanzeige auf der Fassade.

Originell gestaltet kann ein Bürogebäude zum besten Werbeträger oder sogar zum Wahrzeichen einer Stadt und somit zu einem außergewöhnlichen aber effektiven Marketinginstrument werden. In diesem Artikel präsentieren wir Ihnen vier Möglichkeiten, mit denen Sie dies bei Ihrem eigenen Unternehmen realisieren können.

Trespa / TPL-Verkleidung

Mit Trespa oder TPL-Platten verkleidete Fassaden sind immer öfter zu sehen. Diese relativ einfache Maßnahme ermöglicht es, dem eigenen Bürogebäude einen luxuriösen und auffälligen Anstrich zu geben. Ein gutes Beispiel dafür ist das Parkhaus in Rosenheim in der Nähe des P9 Klinikums.

Durch die Verwendung verschiedener Plattengrößen und -farben wurde das Parkhaus zu etwas Einzigartigem. Sie wollen Ihr Bürogebäude auch aufwerten? Auf Kunststoffplattenonline.de finden Sie eine große Auswahl an HPL- und Trespa-Platten.

Setzen Sie Highlights mit LED-Leuchten

Die Nutzung von LED-Leuchten ist eine relativ einfache Art und Weise, mit Ihrem Bürogebäude in der Dunkelheit aufzufallen. Wenn Sie Farben gebrauchen, die in Ihrem eigenen Firmenlogo vorkommen, wird der Identifikations-Effekt umso größer.

Ein gutes Beispiel hierfür ist die strahlend rote Allianz-Arena in München, bei der die Silhouette des Stadions auch aus weiter Ferne problemlos weit sichtbar ist.

Bild: Richard Bartz / Wikimedia (CC BY-SA)

Bei Google auffallen

Um das eigene Bürogebäude oder den Weg dorthin sichtbarer zu machen, können Sie Google nutzen. Besitzt Ihr Gebäude ein großes Flachdach, so können Sie beispielsweise wie die Firma BMW, Ihr Logo auf das Dach malen lassen, um so bei Google-Earth sichtbar zu werden.

Es ist auch möglich, auf Google einen virtuellen Rundgang durch Ihre Räumlichkeiten anzubieten. Dies stellt sozusagen eine Fortsetzung des Google-Street-View und einer 360-Grad-Fotografie dar.

Bild: Google Maps

Google hat dies ebenso erfolgreich für ihren Berliner Sitz umgesetzt.

Bild: Google Maps

Video-Mapping und Projektoren

Eine weitere Möglichkeit, aufzufallen, wäre Reklame für ein Event, Ihr Logo oder andere Werbung auf Ihre Fassade zu projizieren. Ihr Gebäude wird garantiert alle Blicke auf sich ziehen, besonders bei Einbruch der Dunkelheit. Vor allem bei Neubauten lässt sich die Projektion von Videos auf Fassaden, auch Video-Mapping genannt, immer öfter beobachten.

In den nächsten Jahren wird die Branche, die sich mit Video-Mapping und der notwendigen Technik beschäftigt, mit Sicherheit wachsen. Ein gelungenes Beispiel hierfür ist beispielsweise die Fassade der Firma Ricoh.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


1 Kommentar

  • Wow, so eine Art ist mir auch noch nicht untergekommen. Was wären die gewählte für solche Werbung? Hubschraubernutzer, Flugpassagiere (unter der Voraussetzung das ein Flugzeug darüber fliegt) oder Google Maps/Earth Nutzer? Da bevorzuge ich doch eher die Fahrzeugbeschriftung.

Kommentieren