Anzeige

Mit Badoo neue Leute in deiner Nähe kennenlernen

Badoo App Dating

340 Millionen registrierte, 60 Millionen monatlich aktive Nutzer und 400.000 neue Anmeldungen täglich – das sind die Zahlen des Social-Discovery-Netzwerks Badoo aus dem Londoner Stadtteil Soho. 

BadooDas 2006 gegründete Unternehmen zählt heute zu den größten Kennenlern-Apps der Welt und will sich nun einen neuen Anstrich geben. Nicht nur das Logo, das Branding und das App-Symbol sind neu, frischer und cleaner gestaltet – auch das Innenleben der App hat eine deutliche Evolution hinter sich.

Badoo positioniert sich selbst als Social-Discovery-App. Das Mantra: Egal wo du auf der Welt bist, die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass du jemanden über Badoo dort findest. Dass das zumindest nicht ganz ausgeschlossen ist, verraten die Nutzerzahlen.

Mit 340 Millionen registrierten Nutzern ist die Nutzerbasis ziemlich ordentlich aufgestellt. 60 Millionen davon sind monatlich aktiv und jeden Tag kommen 400.000 Anmeldungen hinzu.

Insgesamt verteilt Badoo nach eigenen Angaben täglich 350 Millionen Nachrichten zwischen Suchenden. Suchende sind dabei nicht zwingend Singles, sondern gerne auch nur kontaktfreudige Neulinge in einer Stadt oder Reisende.

Neue Ansätze bei Badoo

Badoo versucht dabei, sich an Bekanntem zu orientieren, aber trotzdem nicht den Blick auf eigene Ideen und Ansätze zu verlieren. Beispielsweise gibt es – das ist das Bekannte – auch bei Badoo eine Wischgeste, um die Zu- oder Abneigung zwischen neuen Kontakten auszudrücken.

Trotzdem aber findet der Nutzer hier auch immer wieder neue Ansätze, beispielsweise den Nachrichtenhub oder Zufallsbegegnungen – eine Funktion, die Nutzern das eigene Profil zeigt, deren Wege sich mehrmals kreuzen.

Mit verifizierten Profilen zu mehr Sicherheit

BadooBesonders der Sicherheitsaspekt ist bei Badoo über die Jahre zu einem wichtigen Faktor geworden. Dass sich auf einem sozialen Netzwerk auch Fakes herumtreiben, kann auch Badoo nicht verhindern. Dafür aber kann man recht deutlich sehen, wann man es mit einem richtigen Nutzer zutun hat. Ähnlich wie bei Facebook und Co. funktioniert das über einen kleinen blauen „Verifiziert“-Haken.

Das Profil kann entweder per Foto, Telefonnummer, Facebook, Google+, Instagram, Twitter und/oder LinkedIn verifiziert werden. Ebenso werden die Fotos sehr strikt moderiert. Wer versucht, eine Fake-Foto hochzuladen oder eines, auf dem kein Gesicht erkennbar ist, bekommt binnen Minuten eine Moderation.

Super Powers schalten weitere Funktionen frei

Zudem gibt es einen eingebauten Schutz vor Spammern (die können nur maximal zwei unbeantwortete Nachrichten senden), und eine „Selfie-Anforderung“, bei der weibliche Nutzer ein Selfie vom männlichen Gegenüber anfordern können.

BadooMit den Badoo Super Powers lassen sich zudem viele Premiumfunktionen freischalten – wie zum Beispiel ein Unsichtbar-Modus oder eine hervorgehobene Darstellung deines Profils in den Suchergebnissen.

Mit Badoo die richtigen Leute am richtigen Ort treffen

Badoo ist somit für all jene die richtige Social-Discovery-App, die die richtigen Leute am richtigen Ort treffen wollen. Interaktiv und mit jeder Menge Spaß verbindet Badoo Suchende – und macht sie zu Findenden.

Badoo funktioniert sowohl mobil per App auf iOS, Android und Windows als auch am Computer im Browser. Hier kannst du es ausprobieren.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook , folge uns bei Twitter oder abonniere unsere Updates per WhatsApp


1 Kommentar

  • Badoo ist super. 2 meiner letzten Partner konnte ich über die Plattformen kennenlernen.
    Das mit dem verifizieren gegen Fakes ist natürlich eine Sache ohne die es meiner Meinung nach bei keiner Chat Dating Plattform geht.

    Problem bei solchen Dating Apps ist wie ich finde, dass oft Leute sich verstellen oder ihr Profil so krass pushen, das es schon nicht mehr wirklich der Realität entspricht. Kommt es dann wirklich mal zu einem Treffen steht auf einmal eine ganz andere Person vor dir. Auch das habe ich schon erlebt.

Kommentieren