Marketing

STRIVR: Virtual Reality für die DFB-Akademie

STRIVR: Virtual Reality für die DFB-Akademie
Pexels
geschrieben von Philipp Ostsieker

Die DFB-Akademie in Frankfurt ist noch nicht gebaut. Die inhaltliche Ausgestaltung läuft bereits auf Hochtouren.

Ein neuer Baustein ist nun die Partnerschaft der DFB-Akademie mit STRIVR Labs. STRIVR ist eine Institution hinsichtlich „Virtual Reality“ im Sport. Im Rahmen des Akademie-Moduls „Technology Lab“ und des Think Tanks „Wahrnehmung und Entscheidungshandeln“ kam die Technologie von STRIVR bereits zum Einsatz. Jetzt wird die Kooperation intensiviert und ausgebaut.

Wie hilft STRIVR der DFB-Akademie?

STRIVR Labs geht aus einem Forschungsprojekt an der amerikanischen Elite-Universität Stanford hervor. STRIVR unterstützt auch Profi-Teams aus der National Football League (NFL), der National Basketball League (NBA), der National Hockey League (NHL), der Major League Baseball (MLB). Sportler trainieren nicht mehr nur auf dem Spielfeld. Via Virtual-Reality-Brille trainieren sie in der Umgebung einer künstlich erzeugten Realität. Derartige Trainingsformen sind im Trend. Holländische Fußball-Akademien nutzen etwa das computerbasierte Trainingsprogramm Football IntelliGym.

Auch die DFB-Teams sollen vom VR-Training profitieren. Die Videos sollen zur Diagnostik und zur Schulung der psychologischen und kognitiven Fähigkeiten genutzt werden. Damit betreten DFB und STRIVR Neuland. Die Erkenntnisse könnten optional in tägliche Arbeit der Bundesligaklubs einfließen. Schließlich soll die DFB-Akademie auf dem neuesten Stand der Wissenschaft sein. Ebenfalls soll sie neue Standards setzen. Insbesondere in den Bereichen Entwicklung und Innovation sollen internationale Trends und Entwicklungen frühzeitig erkannt und adaptiert werden.

Neue Impulse für die Nachwuchsförderung

Markus Weise, Leiter Konzeptentwicklung der DFB-Akademie, sagt: „Wir haben in unserem Pilotprojekt mit STRIVR erste wichtige Erkenntnisse gesammelt. Von der Intensivierung unserer Kooperation erhoffen wir uns nun neue Impulse für die Weiterentwicklung von Trainingsinhalten und Diagnostik. Die Technologie ‚Virtual Reality‘ ist eine äußerst spannende, die noch am Anfang ihrer Entwicklung steht und viele Möglichkeiten bietet. Diese wollen wir von Beginn an nicht nur mitbegleiten, sondern sie nach unseren Vorstellungen mitprägen. Es wird sehr interessant und herausfordernd, diese neuartige Technologie im Trainingsalltag und unter Wettkampfbedingungen zu testen. Mit STRIVR, den Pionieren im Bereich Virtuelle Realität und deren Nutzen für den Sport, haben wir dabei den idealen Partner an unserer Seite.“

Oliver Bierhoff, Projektleiter der DFB-Akademie, sagt: „Mit der Akademie wollen wir das Innovationszentrum des Fußballs errichten. Dabei sollen nicht nur unsere Nationalspieler von Forschung und Entwicklung profitieren, sondern alle Vereine in Deutschland, von den Profiklubs der Bundesliga bis hin zu den Amateuren an der Basis. Deshalb ist es unser Ziel, neueste Technologien, die bereits in anderen Disziplinen oder auch außerhalb des Sports erfolgreich zum Einsatz kommen, zu entdecken und auf Einsetzbarkeit im Fußball zu testen. „Virtual Reality“ ist ein hochspannendes Zukunftsthema, bei dem wir von Anfang an dabei sein und unsere Ideen einbringen wollen.“

Derek Belch, Mitgründer und CEO von STRIVR, sagt: „Wir sind begeistert, mit dem DFB zu arbeiten. Die Trainingsmethodik und der ständige Wille des amtierenden Weltmeisters, sich weiterzuentwickeln, sind vorbildlich und bewundernswert. Genau das, was wir von unseren Partnern erwarten. Die deutschen Fußballmannschaften zählen konstant zu den besten der Welt. Wir wollen unseren Teil dazu beitragen, dass das auch so bleibt.“


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Philipp Ostsieker

Philipp Ostsieker ist Medienmanager und Digitalstratege aus Hamburg. Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit schreibt Philipp für BASIC thinking die Kolumne „Matchplan“, in der er über den Tellerrand blickt und durch die innovativen Ideen der Sportbranche führt.

1 Kommentar

  • […] Aus der Partnerschaft eines ehemaligen Football-Kickers und eines Virtual-Reality-Professors ist das erste VR-Trainingssystem entstanden. Und: Der Ansatz von Derek Belch und Prof. Jeremy Bailenson ist finanziell erfolgreich und beeinflusst bereits einige Teams. STRIVR arbeitet mittlerweile mit mehr als einem Dutzend NCAA-Teams sowie sieben NFL-Team. Sogar der DFB hat das System schon für seine Akadamie getestet. […]

Kommentieren