Unternehmen

„Die Höhle der Löwen“: 8 Fragen an… Lizza

Lizza Die Höhle der Löwen Frank Thelen Carsten Maschmeyer
Bild: Lizza
geschrieben von Tobias Gillen

In diesem Fragebogen stellen wir Gründern und Teilnehmern der VOX-Show „Die Höhle der Löwen“, richtig geraten, Fragen zu ihrem Produkt und ihren Erfahrungen mit der Show. Diesmal: Marc und Matthias von Lizza* – erfolgreiche Teilnehmer in der vergangenen Staffel von „Die Höhle der Löwen“ mit einem Deal von Frank Thelen und Carsten Maschmeyer.

Stellt unseren Lesern Lizza kurz vor.

Lizza ist die Low-Carb Teigrevolution aus Leinsamen – endlich leckere Pizza essen mit gutem Gewissen. Das erreichen wir durch unsere einzigartigen Zutaten: Gemahlene Goldlein- und Chiasamen, Kokosmehl, Flohsamenschalenpulver, Salz und Wasser. Wir sind sehr stolz, dass wir aus so ungewöhnlichen und hochwertigen Rohstoffen einen Teig entwickeln konnten, der nicht nur glutenfrei, vegan und bio ist, sondern auch geschmacklich überzeugt.

Zudem sind unsere Nährwerte konkurrenzlos: Lizza besitzt ein Vielfaches an Ballaststoffen und Eiweiß. Dass unser Teig nur super wenige Kohlenhydrate und Kalorien im Vergleich zu einem gewöhnlichen Pizzateig hat, kommt bei mittlerweile über einer halben Million Kunden richtig gut an.

Wir sind damit die erste große Innovation im Teigsegment der letzten Jahre, die auch die Massen erreicht. Das freut uns ungemein, denn eine gesunde und vor allem ausgewogene Ernährung ist uns eine Herzensangelegenheit.

Wie seid ihr auf die Idee zu Lizza gekommen?

Kennengelernt haben wir, Marc (30, BWLer) und Matthias (32, Informatiker), uns 2012 während eines Praktikums bei der Deutschen Bank in Frankfurt. Eigentlich hatten wir vor uns mit einer App selbständig zu machen. Bei einem Brainstormingabend mit Freunden servierte Matthias, der sich schon seit langem aus gesundheitlichen Gründen u.a. Low-Carb ernährt, eine hausgemachte Leinsamen-Pizza.

Die stahl der App-Idee schlichtweg die Show – alle waren begeistert von dem gesunden Abendessen. Schnell waren unsere Freunde und wir überzeugt, dass Lizza das Potenzial hat viele Menschen anzusprechen und den Zahn der Zeit trifft. Das war 2015 – ein Jahr lang haben wir die Lizza auf Wochenmärkten und Streetfood Events aus dem Food Truck heraus verkauft, bis wir den Teig auch über lizza.de deutschlandweit angeboten haben.

Kurz nach dem E-Commerce Start präsentierten wir Lizza bei „Die Höhle der Löwen“ (Vox). Heute sind wir ein Team von über 40 Mitarbeitern, die mit viel Passion und Humor unseren einzigartigen Teig aus Lein- und Chiasamen produzieren, kommunizieren und vertreiben.

Wie seid ihr zu „Die Höhle der Löwen“ gekommen?

Wir hatten im Herbst 2015 von mehreren Kunden am Food Truck den Tipp bekommen, dass wir perfekt in das Format passen würden. Zu diesem Zeitpunkt kannten wir die Sendung noch gar nicht, da wir beide seit Jahren keinen Fernseher mehr besitzen. Schnell waren wir aber von der Show begeistert und konnten davon nicht mehr genug kriegen. Die Bewerbung war schnell ausgefüllt und – Hand aufs Herz – wir hatten von Anfang an ein gutes Bauchgefühl.

Kurz vor eurem Pitch: Was ging in euch vor?

Wir waren natürlich sehr aufgeregt. Doch über 12 Monate hinweg haben wir Tausende von Kunden gehabt und so etliche Fragen rund um unser Produkt und Unternehmen schon gehört und hundertfach beantwortet. So haben wir uns gut vorbereitet gefühlt und am Vorabend der Aufzeichnung den ca. zweiminütigen “Elevator Pitch” in der Hotel Lobby innerhalb von zwei Stunden geplant und einstudiert.

Wir wollten mit dem Produkt, dem Geschäftsmodell und natürlich mit uns selbst, als überzeugten Gründern punkten. Die Rekordbestellungen und das überwältigende Feedback auf unsere Ausstrahlung haben uns gezeigt: Wir haben es geschafft!

Wie liefen die Verhandlungen?

Die Verhandlungen waren richtig hart, da wir eigentlich nur 10 Prozent für einen Löwen abgeben wollten. Da aber unsere Wunschkandidaten Frank Thelen und Carsten Maschmeyer gemeinsam einsteigen wollten, haben wir dem Investment von 150.000 Euro für 25 Prozent der Anteile doch zugestimmt.

Mit Hilfe von Frank Thelens Team haben wir innerhalb kurzer Zeit unseren Online-Shop bereit gemacht für den großen TV-Auftritt und das Team von Carsten Maschmeyer schult monatlich unser Vertriebsteam in puncto schriftlicher und persönlicher Kommunikation. Die beiden sind eine enorme Unterstützung, haben stets ein offenes Ohr, stellen ab und an kritische und gute Fragen und coachen uns unternehmerisch. Sie sind ein großer Gewinn für das Unternehmen.

Was ist seit der Aufzeichnung passiert?

Schon der Ausstrahlungsabend selbst war für uns sehr aufregend. Wir sind mit angehaltenem Atem mit dem ganzen Team, Partnern und Freunden vor der Leinwand gesessen und konnten live die Bestellungen, Seitenaufrufe und Besucherstatistiken mitverfolgen. Mehr als 20.000 Bestellungen und über 300.000 Besucher konnten wir auf unserer Website registrieren – ein Rekord in der Geschichte der Gründershow. Wir waren sogar in den Top 10 der Google-Trend-Charts – ein Traum eines jeden Online-Business.

Unsere Bestellprognosen wurden um ein Vielfaches übertroffen. Wir waren schlichtweg überwältigt und haben über mehrere Wochen einen 3-Schicht-Betrieb gefahren um diese Nachfrage zu bedienen. Wir beschäftigen inzwischen über 40 Mitarbeiter und vertreiben Lizza deutschlandweit bereits in über 6.000 Supermärkten sowie in 300 Märkten in Österreich. Täglich produzieren wir 15.000 Teige.

Zu unserem frischen Pizzateig sind weitere anspruchsvolle Low-Carb Produkte hinzugekommen, die allesamt einfach, gesund und vor allem lecker sind. Im Juli haben wir unseren Low-Carb Wrap gelauncht, der genau wie sein großer Bruder, glutenfrei, bio und rein pflanzlich ist. Zudem haben wir unseren Teig auch für die Großverbraucheroptimiert.

Dieser ist bereits vorgebacken, kommt mit leckeren Röstaromen und ist in nur 5 Minuten in jedem Betriebsrestaurant, Restaurant oder Hotel verzehrfertig. Und sehr bald warten wir mit einer Weltpremiere auf: Die Lizza Low-Carb Pasta.

Die nächsten Schritte für Lizza?

Hinsetzen und ausruhen (lacht). Quatsch, natürlich nicht. Wir arbeiten an neuen, innovativen Produkten, die gesund, einfach und lecker sind. Es liegen jede Menge Arbeit und Tests vor uns. Es wird bei uns bestimmt nicht langweilig!

Wie bewertet ihr rückblickend die bisherige Erfahrung „Die Höhle der Löwen“ für euch persönlich und für euer Produkt?

Die Höhle der Löwen war für uns ein großes Sprungbrett. Die Teilnahme hat Lizza auf einen Schlag einem Millionenpublikum in Deutschland bekannt gemacht und ist auf große Nachfrage gestoßen. Der Austausch mit Frank Thelens und Carsten Maschmeyers Startups ist überaus inspirierend und hilft in guten wie in schweren Zeiten.

Die Sendung fördert das allgemeine Bewusstsein für Jungunternehmen und ist letztlich auch geschäftsfördernd: Man ruft bei einem Zulieferer oder Kooperationspartner an, stellt sich als Start-up von Höhle der Löwen vor und wird von Beginn an Ernst genommen. Das Format gewinnt immer mehr an Strahlwirkung und wir sind stolz, zu den erfolgreichsten Start-ups der Sendung zu gehören.

Danke für das Gespräch.

Lizza gibt es hier auf Amazon* zu kaufen. Alles zu „Die Höhle der Löwen“ gibt es in unserem Special zur Show.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook , folge uns bei Twitter oder abonniere unsere Updates per WhatsApp


Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist seit August 2014 Chefredakteur und seit Mai 2015 Geschäftsführer von BASIC thinking. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den Netzwerken.

Kommentieren