Marketing Unternehmen

Bildergalerie: So arbeitet Ad-Tech-Gigant Sizmek in Hamburg

Sizmek positioniert sich auf dem globalen Adtech-Markt als Gegenspieler von Google. Welche Idee der mutige Herausforderer verfolgt und wie es in der Deutschland-Zentrale in Hamburg aussieht, erfährst du in unserem Unternehmensporträt.

Adtechnology – oder kurz Adtech – ist einer der prägenden Trends im digitalen Marketing. Die Gattung revolutioniert die gesamte Wertschöpfungskette vom Einkauf bis hin zur Ausspielung und Analyse von Werbung.

An der Spitze von Sizmek, einem der größten Adtech-Konzerne der Welt, steht mit Mark Grether ein deutscher Geschäftsführer. In dieser Position gibt es im Adtech-Markt keinen zweiten Deutschen.


Neue Stellenangebote

(Junior) Social Media Manager (m/f/d)
IUBH Internationale Hochschule in Berlin
Senior Expert / Projektmanager (m/w/d) digitale Kommunikation
MUUUH! GmbH in Osnabrück
Werkstudent Marketing (m/w/d)
fme AG in Braunschweig

Alle Stellenanzeigen


Auf die Frage, woran das wohl liege, antwortete Grether in einem Interview: „Ich vermute mal, dass die Deutschen in den vergangenen Jahren viel zu stark damit beschäftigt waren, das kleine gallische Dorf Deutschland zu beschützen.“

Grether erkundete die unendlichen Weiten des Internets, erkannte seine Möglichkeiten und ist als Sizmek-CEO ein ernsthafter Herausforderer für Google.

Wie die Unternehmens-Zentrale seines Unternehmens in seinem Heimatland Deutschland aussieht, zeigen wir dir heute.

Sizmek, Adtech, Adtechnology

Dieses befindet sich im Neuen Dovenhof unweit der Hamburger Speicherstadt. (Foto: Unternehmen)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren