Anzeige Unternehmen

5 Tipps, wie du mit Design Sprint zu erfolgreichen Innovationen gelangst

Der Wunsch nach innovativen Produkten ist bei Kunden groß. Für bahnbrechende Produkte und kreative Dienstleistungen greifen sie dafür auch gern tiefer in die Tasche. Doch für Unternehmen stellt dieser Druck, Innovationen in immer kürzeren Zyklen zu entwickeln, eine Herausforderung dar. Mit Design Sprints können diese schneller entstehen und intensiv auf Markttauglichkeit geprüft werden.

Eine gute Planung ist für die Entwicklung neuer Produkte und Services essenziell. Denn häufig entscheidet der Innovationsgrad von Unternehmen über die eigene Zukunftsfähigkeit.

Laut der Nielsen-Forschungsgruppe müssen heute Unternehmen Innovationen in einem noch nie dagewesenen Tempo liefern. Eine andere Studie von LAB42 beleuchtet diesen Punkt aus einer anderen Perspektive.

Denn 83 Prozent der Kunden wollen grundsätzlich wohl mehr Geld ausgeben, um zum Beispiel innovative Produkte aus der Unterhaltungselektronik zu kaufen.

Dies stellt Unternehmen vor besondere Aufgaben. Doch Entscheidungen zu treffen, die zu neuen Produkten führen, die wiederum anders und relevant für Kunden und Unternehmen gleichermaßen sind, erfordern heutzutage neue Methoden.

Mit diesen Herausforderungen sehen sich Unternehmen konfrontiert

Eine strukturierte und effiziente Herangehensweise ist ein wichtiger Faktor bei der Entwicklung von Produkten. Oftmals hemmen sich Unternehmen bereits im Vorfeld selbst.

Das Resultat: Kunden werden anschließend mit dem neu entwickelten Endprodukt nicht so richtig warm oder lehnen es strikt ab.

Laut McKinsey-Report gibt es drei große Herausforderungen für Unternehmen:

  • eine fehlerbehaftete Büropolitik mit mangelnder Kommunikation,
  • fehlende Anpassungsfähigkeit an bestehende Marktgesetze und -eigenschaften,
  • Angst vor Fehlern sowie eine unflexible Unternehmenskultur.

Doch Innovationen zu erschaffen, muss nicht unbedingt schwierig oder extrem kostenintensiv sein. Voraussetzung dafür sind die richtigen Methoden und die passenden Werkzeuge.

Axel Springer, Zalando und N26: Unternehmen wollen auf Design Sprints nicht mehr verzichten

Vor ungefähr fünf Jahren entwarf Google Venture, mit dem Ziel, seine eigenen Start-ups voranzutreiben, den Design Sprint. Mit dieser Methode schaffte es Google, gravierende Probleme aufzulösen und neue Ideen in nur vier Tagen zu testen.

Nachdem der Erfinder des Design Sprints Jake Knapp seine Methode in den Workshops mit mehr als 100 Start-ups getestet hatte, verfasste er daraufhin ein Methodenbuch.

Mittlerweile ist die Methode weltweit bekannt; große internationale Unternehmen wie N26, Zalando und Axel Springer setzen Design Sprints ein, um schier unüberwindbare Herausforderungen zu meistern und effizient innovative Produkte zu entwickeln.

Das Unternehmen New Monday hat sich auf den Design Sprint spezialisiert. Hier arbeiten Kreative und Designer in interdisziplinären Teams zusammen, die aufgrund ihrer unterschiedlichen Perspektiven und Denkansätze schneller und effektiver ein Problem identifizieren können.

Das Geheimnis hinter dem Design Sprint von New Monday ist die konsequente Nutzung der vorhandenen Ressourcen in einem knappen Zeitfenster: Innerhalb von nur zwei Tagen entsteht eine kreative Problemlösung, die anschließend in weiteren zwei Tagen in Form eines Prototypen erstellt und mit echten Nutzern beziehungsweise potenziellen Kunden ausgiebig getestet wird.

Was muss man bei einem Design Sprint beachten?

Dieser Prozess läuft hochgradig systematisch ab und findet am Ende klare und unmissverständliche Antworten auf komplexe Fragen.

Der Methodenansatz ist deshalb so effektiv, da innerhalb dieser Zeit bereits die Konzeption sowie Tests durchlaufen werden. Somit schaffen es Start-ups und Unternehmen sehr schnell, erfolgsversprechende von weniger guten Ideen zu trennen.

5 Tipps für einen erfolgreichen Design Sprint

1. Nicht nur darüber reden. Machen!

Setze die konkrete Idee sofort um. Da sie dann für alle Mitglieder und Nutzer sofort greifbar ist, entsteht unmittelbar ein allgemeines Verständnis für die Idee.

Somit lässt sie sich intern und auch extern besser kommunizieren und schlussendlich verkaufen.

2. Teste so schnell wie möglich mit echten Nutzern!

Hol dir sofort von echten Nutzern ehrliches und ungeschöntes Feedback ab. Nur durch dieses Testing erfährst du, ob deine Idee allgemeine Akzeptanz erfährt und am Markt bestehen kann.

Nimm zudem das Feedback ernst und höre genau hin. So bekommst du Antworten darauf, welches Feature deines Produkts überzeugen konnte und an welche Produkteigenschaften du noch arbeiten solltest.

3. Komprimiere die Zeit!

Nutze die ersten beiden Tage mit deinem Team intensiv und effektiv. Lege lieber eine dreistündige Meeting-Session ein statt drei einstündige Besprechungen.

4. Motiviere dein Team!

Sporne dein Team zu Höchstleistungen an und halte dich dabei an Regeln: Lass keine unstrukturierten Diskussion zu und lass demokratisch entscheiden, welche aller eingereichten Ideen am Ende gewinnt.

Nutze das nun neu dazugewonnene Mindset und Methodenwissen auch im Alltag. So werden künftig Entscheidungen ebenso schnell und zielführend getroffen – ob persönlich jeder für sich oder gemeinsam in Teams.

5. Halte die Zukunft im Blick

Statt Spekulationen liefert der Design Sprint echte Daten. Und durch das umfassende Testing steht sehr schnell fest, worauf der Fokus bei der Entwicklung liegen wird. So kannst du nach dem Sprint klare Handlungsempfehlungen für den zukünftigen Projektverlauf ableiten.

Kunden von New Monday sind von der Methode überzeugt:

„Um Innovation umzusetzen, benötigt man Zeit, Geld und ein heterogenes Team, das sich auf den Prozess einlässt. Der Design Sprint bietet genau das.“

Carolin Bink, Head of Data Products, Axel Springer

„Der Design Sprint ist sehr effektiv. Am Ende stehen ein klares Ziel und ein Prototyp. Die perfekte Methode, um schnell gute Lösungen zu finden.“

Saskia Kampa, Prozess und Change Management, Media Impact GmbH

Fazit

Der Design Sprint liefert klare Antworten auf drängende und entscheidende Fragen – und diese richtig schnell. Monatelange Arbeit kann so komprimiert innerhalb von nur einer Woche erledigt werden.

Unternehmen profitieren davon doppelt: Die interdisziplinären Teams prüfen Ideen nicht nur auf Herz und Nieren, sondern können anschließend wertvolle Ansätze für weitere innovative Produkte liefern – und somit neue Einkommensströme entwickeln.

Mehr über Design Sprint erfahren


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!


Teile diesen Beitrag!

Kommentieren