Medien

Netflix präsentiert erstmals die beliebtesten Netflix-Serien

Obwohl Netflix zu den beliebtesten Plattformen der Welt gehört, zeigte sich das Unternehmen bei Zahlen und Fakten eher zurückhaltend. Das ändert sich nun. Deshalb präsentiert der Streaming-Dienst erstmals die beliebtesten Netflix-Serien für einzelne Ländern aufgeschlüsselt.

Über 155 Millionen zahlende Kunden hat Netflix inzwischen. Die Tendenz ist dabei klar: Weiter steigend. Zwar machen sich mit Disney und Co. ein paar Konkurrenten mit einem eigenen Streaming-Dienst bereit. Doch ob diese Produkte im hart umkämpften Video-Streaming-Markt bestehen, muss sich erst zeigen.

Mehr Offenheit: Die beliebtesten Netflix-Serien einzelner Länder

Die wachsende Konkurrenz könnte auch ein Grund dafür sein, dass Netflix nun erstmals den eigenen Investoren detaillierte Einblicke gibt. Bislang ist der Streaming-Dienst verhältnismäßig zurückhaltend, wenn es um erfolgreiche Produkte geht.


Neue Stellenangebote

Senior Expert / Projektmanager (m/w/d) digitale Kommunikation
MUUUH! GmbH in Osnabrück
Marketing Consultant (m/w/d)
PERCONEX GmbH in Frankfurt
Junior Performance Marketing Manager (m|f|d)
Regiondo GmbH in Munich

Alle Stellenanzeigen


Konkret will das Unternehmen, die beliebtesten Netflix-Serien und Filme für einzelne Länder aufschlüsseln. Diese Zahlen werden jeden Monat erneut aktualisiert. Den Anfang macht dabei Großbritannien.

Wie Netflix auf Twitter erklärt, gilt ein Film, eine Serie oder eine Show als gesehen, wenn das Video zu 70 Prozent zu Ende geschaut wurde. Bei den beliebtesten Netflix-Serien genügt es, wenn der Nutzer eine Staffel zu 70 Prozent gesehen hat.

Platz 10: Riverdale

Auf dem zehnten Platz landet in der Erhebung von Netflix die US-amerikanische Serie Riverdale. Seit 2017 ist die Comic-Verfilmung am Start. Mittlerweile gibt es schon fast 60 Episoden.

Riverdale, Netflix, beliebteste Netflix-Serien, erfolgreichste Netflix-Serien, die beliebtesten Netflix-Serien, die erfolgreichsten Netflix-Serien

Platz 10: Riverdale. (Foto: Screenshot / YouTube)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren