Wirtschaft

Brutto-Amazon-Umsatz in Deutschland beträgt 10,25 Milliarden Euro

Amazon, Amazon-Umsatz, Deutscher Markt
Der Amazon-Umsatz für den deutschen Markt lag 2018 bei 10,2 Milliarden Euro. (Foto: Pixabay / geralt)
geschrieben von Vivien Stellmach

In einer E-Mail an seine Händler hat Amazon offenbar versehentlich ein gut gehütetes Geheimnis gelüftet – nämlich den deutschen Amazon-Umsatz. Dieser beläuft sich nur bei den deutschen Marketplace-Händlern brutto auf 10,25 Milliarden Euro. Ups.

Eigentlich sieht die E-Mail aus der Marketing-Abteilung von Amazon nicht gerade spannend aus. Der Internet-Riese wollte Marketplace-Händler nur davon überzeugen, ihre Produkte auf dem US-amerikanischen Markt zu verkaufen.

Aus dieser Mail gehen aber auch Zahlen hervor, mit denen man den Amazon-Umsatz für den deutschen Marktplatz im Jahr 2018 berechnen kann. Dazu braucht man nur eine weitere Zahl aus dem letztem Schreiben von Amazon-Geschäftsführer Jeff Bezos an die Aktionäre.

Amazon-Umsatz 2018: Marketplace-Händler machten 58 Prozent aus

Im April 2019 gab Bezos nämlich bekannt, dass Marketplace-Händler im vergangenen Jahr 58 Prozent des gesamten Amazon-Umsatzes erwirtschaftet haben. In Zahlen seien es rund 160 Milliarden US-Dollar gewesen. Der weltweite Gesamtumsatz betrug 2018 nämlich 277 Milliarden US-Dollar.

In der neuesten E-Mail an seine Marketplace-Händler bewirbt Amazon Deutschland nun den Verkauf auf seinem US-amerikanischen Markt. Das Argument lautet:

„Amazon.com ist Amazons weltweit größter Marktplatz: 50 Prozent des Amazon-Umsatzes wird auf Amazon.com generiert. Auf Amazon.com wird sieben Mal so viel Umsatz generiert wie auf Amazon.de, mit nur halb so vielen Händlern.“

Der Marktplatzexperte Mark Steier hat die E-Mail auszugsweise auf seinem Fachblog Wortfilter.de veröffentlicht.

Die Rechnung ist simpel

Der weltweite Marktplatz-Umsatz für 2018 beträgt also 160 Milliarden US-Dollar. Teilt man den Betrag durch zwei (50 Prozent), erhält man einen Umsatz von 80 Milliarden US-Dollar für Amazon.com.

Teilt man diesen Betrag wiederum durch sieben – denn so viel weniger soll der Umsatz auf Amazon.de betragen – erhält man 11,47 Milliarden US-Dollar für den deutschen Markt.

Umgerechnet hat Amazon.de 2018 also einen Brutto-Umsatz von 10,25 Milliarden Euro erwirtschaftet. Der Netto-Umsatz dürfte bei vor Storno und Retouren bei rund 8,5 Milliarden Euro liegen.

Amazon-Umsatz aus Versehen gelüftet

Geplant war das gelüftete Geheimnis von Amazon sicher nicht. Bislang hat der E-Commerce-Riese sich aus Konkurrenzgründen immer bedeckt gehalten, wenn es um konkrete Zahlen ging.

Schließlich wollte Amazon anderen Versandhäusern nie verraten, wie wichtig das Marktplatz-Geschäft für den Konzern hierzulande wirklich ist.

Die deutsche Tageszeitung Handelsblatt hat einen guten Vergleich gezogen, um den Amazon-Umsatz einzuordnen: Der Online-Händler Zalando hat 2018 nämlich ein Brutto-Handelsvolumen von nur 6,6 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Das ist der Gesamtwert von Zalando selbst und dessen Händlern zusammen – und trotzdem nur etwas mehr als die Hälfte von Amazons Händlern alleine.

Auch interessant:

Über den Autor

Vivien Stellmach

Vivien Stellmach war von Mai 2019 bis November 2020 Redakteurin bei BASIC thinking.

2 Kommentare

  • An sich ein interessantes Thema, aber dass Mark Steier als Marktplatz-Experte ausgewiesen wird ist wohl ein schlechter Scherz. In seiner Facebook-Gruppe ‚Wortfilter‘ sieht es so aus, dass er nur durch Hetze und schlecht recherchierte Beiträge auffallen kann. Er hält Blackhat-Vorträge, stellt Händler öffentlich bloß und faked wohl Erfahrungsberichte seiner Seminare.
    Für mich wirklich schwach, dass dieser überhaupt in solchen Artikeln erwähnt wird.

Kommentieren