Anzeige Technologie

Einsatz von künstlicher Intelligenz in Europa

Der Hype um künstliche Intelligenz und ihre Rolle als Treiber von Innovation in Unternehmen ist allgegenwärtig. Was tatsächlich dank künstlicher Intelligenz realisiert wird, wird meist nicht bekanntgegeben. In dieser Studie erfährst du, wie Unternehmen in Europa künstliche Intelligenz zu ihren Vorteilen nutzen und welchen aktuellen Herausforderungen sie so begegnen können.

Die Rolle von künstlicher Intelligenz in Europa

Künstliche Intelligenz ist kein neues Konzept. Die aktuellen Entwicklungen sind getrieben von erleichtertem Zugang und der Weiterentwicklung von Algorithmen dank zunehmender Datenflut.

Um diese Massen an Informationen effizient nutzen zu können, braucht es künstliche Intelligenz. Im Rahmen dieser Studie wurden Vorreiter aus 307 Firmen über 7 Sektoren und 15 Länder hinweg befragt.

Neben bekannten großen Firmen waren auch Start-ups vertreten und haben über den Einsatz von künstlicher Intelligenz in ihrem Unternehmen berichtet.

Folgende Aspekte stehen im Fokus der Studie:

  • Die Rolle künstlicher Intelligenz in europäischen Unternehmen
  • Chancen und Herausforderungen durch den Einsatz von AI in Unternehmen
  • Wie nutzen führende Unternehmen künstliche Intelligenz im Management sowie im Daily Business?
  • Wie sieht die Zukunft mit künstlicher Intelligenz aus?

Als künstliche Intelligenz bezeichnet man im Allgemeinen die Fähigkeit von Maschinen, kognitive Funktionen auszuführen, die eigentlich Menschen vorbehalten waren.

Dazu zählen beispielsweise Fähigkeiten wie argumentieren, lernen, Probleme lösen und kreativ sein.

Im Zentrum der Beschäftigung mit künstlicher Intelligenz steht dabei die dahinterliegende Technologie:

  • Maschinelles Lernen: Die Fähigkeit eines Computers, auf der Basis von Daten zu lernen
  • Spracherkennung: Sie ermöglicht es Computern, gesprochene Sprache zu interpretieren und in Text umzuwandeln
  • Smart Robotics: Kombination von Robotern und künstlicher Intelligenz, um fortgeschrittene Aufgaben auszuführen
  • Textanalyse: Aufbereitung und Analyse von Text, damit andere Computersysteme diesen Text lesen und verarbeiten können
  • Biometrics: Analyse der menschlichen Physik sowie der Emotionen
  • Neurale Netzwerke und Deep Learning: Nachahmung des menschlichen Hirns, um menschengleiches Lernen zu ermöglichen

Neben Spracherkennungs- und Textanalysesoftware nutzen Unternehmen in Europa vor allem Cloud-Lösungen kombiniert mit On-Premise-Lösungen, um der Menge an Daten Herr zu werden. Der meiste Nutzen für Unternehmen wird dabei Maschine Learning zugesprochen.

In den nächsten fünf Jahren wird das Ausmaß künstlicher Intelligenz weiter deutlich zunehmen und laut 77 Prozent der befragten Unternehmen einen großen Einfluss auf deren Branche haben.

Vor allem Kosteneinsparungen und die Bemühung, konkurrenzfähig zu bleiben, werden hier zunehmend eine Rolle spielen.

Wer mehr über die Rollen von künstlicher Intelligenz in europäischen Unternehmen erfahren möchte, sollte sich die Studie „Artificial Intelligence in Europe“ auf jeden Fall herunterladen.

Neben aktuellen Zahlen zum Einsatz von AI finden sich dort auch spannende Case Studies namhafter Unternehmen, die ihre persönliche Erfahrung mit künstlicher Intelligenz teilen.


Teile diesen Beitrag!

Kommentieren