Anzeige Unternehmen

Alles, was du brauchst: Komm zur 7. Ausgabe der Startupnight nach Berlin!

Bereits zum siebten Mal findet am 6. September die Startupnight, eine der größten Start-up-Messen in Europa, statt. An fünf Standorten in Berlin treffen über 280 Start-ups auf 5.000 Besucher und Business Angeles. Junge Gründer kommen hier ganz einfach mit Konzernen ins Gespräch und können Investoren sowie mögliche Kooperationspartner für sich gewinnen.

Unter dem Motto „The only night you need“ ist die siebte Ausgabe der Startupnight in diesem Jahr größer denn je.

Anders als in den Jahren zuvor, verfolgt das Event im Jahr 2019 nicht nur einzelne Technologien, sondern zielt auf konkrete Lebens- und Arbeitswelten ab. Diese sind Next Gigabit Society, Connected World, Smart Data Economy, Future Mobility, Food Tech und The Next Next (disruptive Innovationen).

Die teilnehmenden Start-ups können ihre Ideen auf ihre ganze eigene Weise an fünf Standorten in unmittelbarer Nähe zum zentralen Gendarmenmarkt in Berlin Mitte präsentieren.

Zu den Initiatoren zählen Deutsche Telekom AG, Volkswagen, E.ON, Investitionsbank Berlin, Hubraum, Telekom Open Spaces, Berlin Partner und Technology Review.

Leidenschaft, Persönlichkeit, Produkte: Alles in einer Nacht

Verfolgt wird mit der Startupnight der ganzheitliche Anspruch, wie ein Live-Pitch nicht nur sein Produkt einer großen Öffentlichkeit vorzustellen, sondern auch seine Leidenschaft und Persönlichkeit – und das alles an einem Abend und in einer Nacht.

Um ein passendes Match zu treffen, haben die Veranstalter ein innovatives Matchmaking-Tool entwickelt, so dass in der Kürze der Zeit erfolgsversprechende Speed-Datings zwischen Gründer und Investoren möglich sind.

Diskussion: Künftige Veränderungen für Wirtschaft und Gesellschaft

Bereits um 16 Uhr findet die Pressekonferenz zur diesjährigen Startupnight statt. Unter dem Motto „Vision 2025: Schon heute Lösungen für morgen entwickeln“ stehen unter anderem Beiträge von Johannes Teyssen, CEO von E.ON, Martin Hofmann, Leiter der Informationstechnik bei der Volkswagen Group und Hagen Rickmann, Mitglied der Geschäftsführung bei der Deutschen Telekom auf dem Programm.

Auch Matthias von Bismarck-Osten, Generalbevollmächtigter bei der Innovationsbank Berlin, wird dabei sein und darüber diskutieren, wie sich die Wirtschaft von morgen gestaltet und welche Veränderungen daraus für unser Leben resultieren.

Der parlamentarische Staatssekretär, Thomas Bareiß, wird ebenfalls dabei sein und die Lösungsansätze politisch einordnen.

Exhibition-Tickets für die Startupnight-Ausstellung von 17 bis 24 Uhr inklusive anschließender Aftershow-Party mit Liveband und DJ gibt es noch für 10 Euro.

Jetzt Ticket sichern


Teile diesen Beitrag!

Kommentieren