Unternehmen

Bildergalerie: So sieht es beim Freelancer-Marktplatz Fiverr aus

Du suchst einen Freelancer für eine kleine Aufgabe in deinem Unternehmen? Dann könnte Fiverr eine passende Anlaufstation für dich sein. Wir zeigen dir im heutigen Standort-Porträt, wie es beim digitalen Marktplatz hinter den Kulissen aussieht.

Gerade in kleinen Unternehmen und Start-ups fallen häufig Aufgaben an, für die es noch keinen festangestellten Spezialisten gibt.

Wer soll das neue Whitepaper für die Marketing-Kollegen optisch aufhübschen? Wer erstellt die Social-Media-Accounts für unsere neue Niederlassung und wer kontaktiert die Presse zum Release unseres neusten Produkts?


Neue Stellenangebote

Senior Expert / Projektmanager (m/w/d) digitale Kommunikation
MUUUH! GmbH in Osnabrück
Marketing Consultant (m/w/d)
PERCONEX GmbH in Frankfurt
Junior Performance Marketing Manager (m|f|d)
Regiondo GmbH in Munich

Alle Stellenanzeigen


Den meisten Geschäftsführern und Abteilungsleitern dürften Fragen wie diese bekannt vorkommen – und nicht immer gibt es genügend Budget für einen neuen Kollegen im Team. Schließlich braucht es für kleine Projekte auch nicht unbedingt einen neuen Mitarbeiter.

Zu Gast bei Fiverr

Genau an dieser Stelle kommt Fiverr ins Spiel. Das 2010 in Tel Aviv gegründete Unternehmen ist ein Marktplatz für Freelancer. Sie können ihre digitalen Dienstleistungen auf der Plattform anbieten und Unternehmen können sie einkaufen.

Seit 2018 hat das Unternehmen auch eine eigene Niederlassung in Berlin. Wie es dort hinter den Kulissen aussieht, zeigen wir dir im heutigen Standort-Porträt.

Fiverr, Online-Marktplatz, Freelancer, Freelancer-Marktplatz

Das Büro in Berlin befindet sich in der Torstraße 166 im Stadtteil Mitte. (Foto: Unternehmen)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren