Unterhaltung Wirtschaft

Bildergalerie: So arbeitet die Live-Content-Plattform Tickaroo in Regensburg

Live-Berichterstattung ist nicht nur in Zeiten der Krise ein wertvolles Gut. Doch leider lässt sich ein Live-Blog für Unternehmen nicht ohne größere technischere Herausforderungen umsetzen. Abhilfe schafft dabei Tickaroo. Im Standort-Porträt blicken wir hinter die Kulissen.

Die klassische Kommunikation in Unternehmen findet über Pressemitteilungen oder Blog-Beiträge statt. Beide Formate haben gemeinsam, dass sie in ihrer Form relativ starr sind.

Das heißt: Wenn die Pressemitteilung erst einmal verschickt ist, kann sie nicht mehr aktualisiert werden. Dafür braucht es schon eine zweite E-Mail. Und bei einem Blog-Eintrag gelten im Prinzip die gleichen Gesetzmäßigkeiten. Zwar lässt sich dieser einfacher anpassen. Für dauerhafte Updates ist er jedoch auch nicht gedacht.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Home Office
Online-Marketingmanager (mit Social Media) (m/w/d)
Ernst Klett Sprachen GmbH in Stuttgart
Social Media Manager (d/w/m)
Aktion gegen den Hunger gGmbH in Berlin

Alle Stellenanzeigen


Doch wie können Unternehmen dann eine Live-Berichterstattung organisieren? Wie lassen sich beispielsweise Eindrücke von einem Festival aus verschiedenen Kanälen mit geschriebenen Texten ergänzen und in einem Live-Blog zusammenfassen?

Zu Gast bei Tickaroo in Regensburg

Selbstverständlich ist dies über einen fortlaufend aktualisierten Artikel möglich. Praktisch ist es jedoch nicht. Eine Lösung für dieses Problem bietet beispielsweise die Software-as-a-Service-Plattform Tickaroo an.

Durch die Tools des Unternehmens können Unternehmen und auch Medienhäuser einfach und unkompliziert ein multimediales Storytelling realisieren. Im heutigen Standort-Porträt wollen wir einen Blick in den Maschinenraum von Tickaroo in Regensburg werfen.

Tickaroo, Live-Berichterstattung, Live-Blog, Live-Blogging

Das Büro von Tickaroo befindet sich in der Waffnergasse 8 direkt in der Regensburger Innenstadt. (Foto: Unternehmen)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben arbeitet als freier Redakteur für BASIC thinking. Von Ende 2017 bis Ende 2021 war er Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig.