Anzeige Wirtschaft

Kartons nach Maß: So versendest du deine Pakete sicher und smart

Karton nach Maß, Kartonfritze

Beim Versand von Waren werden leider viele Fehler gemacht. Viele Händler schätzen die Größe des Kartons falsch ein oder wählen ein unpassendes Kartonmaterial aus. Sicheres und smartes Verpacken ist mittlerweile mit einem Karton nach Maß ganz individuell möglich.

Wahrscheinlich kennst du diese Situation auch: Du öffnest ein riesiges Paket und bist erstaunt darüber, wie klein doch im Verhältnis dazu der von dir bestellte Bilderrahmen ist. Wenig überraschend ist es dann auch, wenn dieser Rahmen den Transport nicht schadlos überstanden hat.

Die Gründe sind offensichtlich: Viele Versandhändler verwenden eine unpassende Verpackung beim Versand ihrer Ware. Entweder gehen sie zu sparsam mit Verpackungsmaterialien um, sie verwenden schlicht zu viel davon oder sie wählen einfach das falsche Material. Doch mit einem Karton nach Maß kannst du diese Anfängerfehler vermeiden.

4 Tipps für den optimalen Versand

Auch die Größe ist entscheidend

Ein zu kleiner Karton kann die versendeten Artikel nicht ausreichend gegen Stöße schützen. Ein zu großer Karton wiederum verschwendet zu viel Platz im Lager und treibt die Versandkosten nach oben. Tipp: Stimm die Kartongröße auf den jeweiligen Versandinhalt individuell ab und berücksichtige auch die Maße der Lagerpaletten dabei.

Auf das Kartonmaterial kommt es an

Bei der Wahl der passenden Kartonage gilt es wesentliche Punkte zu beachten. So sollte die genutzte Voll- oder Wellpappe ausreichende Stabilität vorweisen und die Ware gegen äußeren Druck, Feuchtigkeit und Stöße schützen. Möchtest du dem Karton noch ein passendes Branding verleihen, sollte der Karton darüber hinaus auch entsprechend bedruckbar sein.

Beide Eigenschaften gilt es dann je nach Produkt und Anlass gegeneinander abzuwiegen. So weisen doppelwellige Wellpappkartons aus einer 2.3 oder 2.5 BC-Doppelwelle einen höheren Widerstand gegen äußere Einwirkungen von außen auf, während doppelwellige BE-Kartons für eine optimale Bedruckung besser geeignet sind.“

Bei Kartonfritze kannst du zum Beispiel für Kalender und Bücher sogenannte Einschlagverpackungen nutzen, die die Ware eng umschließen und das Packmaß sowie die Versandkosten auf ein Minimum reduzieren. Auch Stülpdeckelkartons, Schuber oder Klappschachteln sind erhältlich, so dass du deinen individuellen Karton nach Maß findest.

Luftpolsterfolie für zerbrechliche Waren

Benötigen deine Versandartikel einen zusätzlichen Schutz, kannst du auf vielfältige Luftpolsterfolie zurückgreifen. So findest du perforierte Folien in verschiedenen Größen vor und dazu den passenden Karton. Ebenso im Sortiment: Polstermaterial für Geschirr sowie sperrige und bruchempfindliche Güter.

Kaputte Kartons schnell reparieren

Viele Kartons weisen nach einigen Transporten zerrissene Stellen auf. Diese lassen sich innerhalb einer Minute jedoch schnell reparieren. Mit einem Set aus Grifftapes und Tapestreifen kannst du selbst stark zerfetzte Kartons wieder hinbekommen.

Dazu feuchtest du die mit Pflanzenleim versehenden Tapes mit einem Schwamm nass an, klebst sie auf die defekte Stelle des Kartons und drückst sie anschließend mit einem trockenen Tuch an. Danach können sich die Tapes praktisch nicht mehr von der Oberfläche des Kartons lösen.

Ein weiteres Instrument, das dich beim sicheren Verpacken deines Kartons unterstützt, ist der Messerfritze Handabroller. Er hilft dir beim einfachen und schnellen Verschließen deiner Pakete und sorgt dafür, dass beim Abrollen das Klebeband nicht an den Händen hängt.

Auch das lästige Lösen von der Rolle ist damit Geschichte. Durch seine kompakte Art ist er besonders handlich und reduziert schmerzhafte Sehnenscheidenentzündungen.

Fazit

Der Online-Handel boomt und immer mehr Waren und Güter werden postalisch verschickt. Um mögliche Transportschäden zu verhindern, solltest du bei der Wahl des passenden Verpackungsmaterials grundsätzliche Dinge beachten. Denn für die dadurch entstehenden Kosten haftet in der Regel der Verkäufer.

Mit einem Karton nach Maß, der individuell für den versendeten Artikel ausgelegt ist, sparst du gleichzeitig auch Kosten, da die Kartons mehrfach verwendet werden können.

Ob du Vollpappe oder Wellpappe verwendest: Beide Kartonmaterialien können nach der Benutzung dem Recycling-Kreislauf ohne Einschränkung wieder zugeführt werden. Denn darauf kommt es schlussendlich auch an.


Kommentieren