Technologie

„Ok, Google!“ 10 lustige Google-Befehle und 10 lustige Antworten

Mit einem „Ok, Google“ aktivierst du den Google Assistant auf deinem Smartphone oder in deiner Wohnung. Dabei ist das Feature nicht nur hilfreich, sondern teilweise auch amüsant. Deswegen wollen wir dir heute zehn lustige Google-Befehle und Antworten präsentieren.

Smarte Lautsprecher stehen in immer mehr deutschen Wohnungen. Egal ob im Wohnzimmer oder im Bad: Immer mehr Bundesbürger vernetzen ihre Wohnung. Sie wollen nicht mehr manuell nach Informationen suchen, sondern einfach kurz sprichwörtlich eine Frage in den Raum werfen.

Und genau an dieser Stelle kommen dann die intelligenten Sprachassistenten ins Spiel. Sie ziehen gemeinsam mit den Lautsprechern in unsere Wohnungen und Häuser.


Neue Stellenangebote

Social Media & Community Manager (m/w/d)
Intermate Media GmbH in Berlin
Online Marketing Manager/in – Schwerpunkt Content- & SocialMedia Marketing
AustauschKompass GmbH in Berlin
Praktikant Content- & Social Media Marketing (m/w/d)
DIGITALE SCHMIEDE Inh. Maria Horozoglou in Düsseldorf

Alle Stellenanzeigen


Dabei macht es im Prinzip keinen Unterschied, ob du dich nun mit Alexa von Amazon, Siri aus dem Haus Apple oder mit dem Google Assistent unterhältst: All die kleinen Begleiter sind darauf ausgelegt, uns im Alltag zu helfen.

„Ok, Google: Bring mich zum Lachen.“ 10 lustige Google-Befehle für den kleinen Spaß zwischendurch

So musst du beispielsweise nicht mehr nachschauen, wie das Wetter morgen wird oder wann der Papiermüll abgeholt wird. All diese und weitere Fragen beantworten dir Alexa, Google Assistent und Co.

Doch die intelligenten Assistenten können nicht nur helfen. Sie können uns auch zum Lachen bringen. Dafür musst du nur wissen, welche Google-Befehle du stellen musst. Zehn lustige Fragen und die zehn lustigen Antworten des Google Assistent wollen wir dir heute einmal kurz vorstellen.

„Ok, Google, who let the dogs out?“

Der berühmte Song aus dem Jahr 2000 von Baha Men bringt nicht nur unsere Hüften zum Schwingen, sondern entlockt auch dem Google Assistant eine lustige Antwort.

Hunde, Hund, Welpen

(Foto: Pixabay.com / kim_hester)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.


Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren